Buchhändler-Aktionen

Festival im Berliner Szeneviertel

LiteraturOrt Prenzlauer Berg – eine Erfolgsgeschichte unabhängiger Buchhandlungen und Verlage in Berlin. Das Buch wird gefeiert – mit Lesungen, Kinderprogramm, literarischer Preisverleihung und einer großen Open-Air-Buchmesse.

Zahlreiche Besucher kamen zum Festival

Zahlreiche Besucher kamen zum Festival © LiteraturOrt Prenzlauer Berg

Im Wonnemonat Mai dreht sich im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg alles um die Literatur. Im Epizentrum: der Georg Büchner Buchladen am Kollwitzplatz. Hier wurde 1998 gemeinsam mit Verlagsvertretern und Bibliothekaren die Idee für ein solches Literaturfest geboren – und der Verein LiteraturOrt Prenzlauer Berg gegründet.

"Im Vordergrund stand der Gedanke, unabhängigen Verlagen und Buchhandlungen die Möglichkeit zu geben, sich, ihre Autoren und ihre Bücher zu präsentieren", erläutern Sabeth Vilmar und Detlef Bahr, Buchhändler und Mitbegründer des Festivals.

Mittlerweile hat sich der LiteraturOrt Prenzlauer Berg fest im Berliner Terminkalender etabliert. Auch in diesem Jahr strömten die Besucher wieder in Buchhandlungen und Bibliotheken, ins Kino und auf eine Freilichtbühne, um Autoren wie Arno Geiger und Alexander Osang zu sehen. Daneben legte das LiteraturOrte-Team dem Berliner Publikum auch wieder weniger geläufige Namen ans Herz.

Viele Verlage unterstützen das Festival am Kollwitzplatz, darunter kleinere Häuser wie Matthes & Seitz, Dittrich, Lukas, Links und Wagenbach, aber auch große Publikumsverlage wie Suhrkamp und S. Fischer.

Bücherfest am Kollwitzplatz

Buchhandlungen, Bibliotheken und Antiquariate nutzen ebenfalls die Gelegenheit, um im "Prenzl’berg" Kontakt zur potenziellen Leserschaft aufzunehmen. Allein das große Bücherfest am Kollwitzplatz zieht rund 15.000 Besucher an. Von Stand zu Stand schlendernd, kommen sie mit Autoren und Verlegern ins Gespräch: "Im Anschluss an das Festival gibt es bei uns in der Buchhandlung immer eine spürbare Resonanz auf das Festival", sagt Bahr.

Literaturpreis Prenzlauer Berg

Seit dem Jahr 2000 vergibt der Verein darüber hinaus den mit 1.000 Euro dotierten Literaturpreis Prenzlauer Berg: "Wir möchten junge Autoren fördern, die noch keine Texte veröffentlicht haben", sagt Detlef Bahr. "Einige unserer früheren Preisträger sind inzwischen bekannt geworden: Larissa Boehning, Monika Rinck, Kolja Mensing und Thomas Mahler zum Beispiel."

Svenja Leiber, Sasha Reh und Jana Scheerer, drei Preisträger der vergangenen Jahre, haben im Herbst 2010 beim Schöffling Verlag ihre neuen Romane veröffentlicht. Ein renommierter literarischer Verlag findet interessante neue Literatur durch die Initiative einer renommierten literarischen Buchhandlung – voilà, so werden Bücher gemacht!

15. Festival im nächsten Jahr

Sich in den Medien Gehör zu verschaffen, wird in einer Stadt wie Berlin zur echten Herausforderung – schließlich ist hier immer was los. Weisen die Stadtmagazine auf den Termin hin, macht sich das laut Bahr auch gleich beim Andrang bemerkbar. Parallel dazu wird das Programmheft in einer Auflage von 15.000 Exemplaren über das Netzwerk aller Partner verteilt – und von 250 Plakaten flankiert. Am Jubiläumsprogramm 2012 feilt das Team gerade: Zum 15. Geburtstag der LiteraturOrte soll der Prenzlauer Berg etwas ganz Besonderes erleben.

Christina Busse

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld