Neueröffnung

Neu in Berlin: Pankebuch

Quereinsteigerin Katrin Mirtschink eröffnet in Berlin am 29. Oktober einen Buchladen. Pankebuch ist spezialisiert auf Literatur aus und über den Norden: Kinderbücher, Belletristik und Bildbände. Einen weiteren Schwerpunkt bildet Reiseliteratur. VON KUM

Der Name des Buchladens "Pankebuch – Die schönsten Bücher des Nordens" ist natürlich mehrdeutig: Gemeint sind die skandinavischen Ländern im Norden Europas (die mit einem Anteil von rund 40 Prozent den belletristischen Schwerpunkt des allgemeinen Sortiments ausmachen) ebenso wie der Norden der Hauptstadt. Nicht grundlos führt der Buchladen nämlich die Panke auf dem Firmenschild: Der drittgrößte Fluss Berlins, der sich in die Spree ergießt ist, plätschert durch nahegelegenen Bürgerpark. "Die Panke gibt dem Stadtteil Pankow den Namen und der liegt im grünen Norden Berlins. 'Die schönsten Bücher aus dem Norden' meint also auch meinen Buchladen", so Katrin Mirtschink. Auf 55 Quadratmetern Verkaufsfläche werden darum auch Bücher aus und über die Hauptstadt angeboten – und über den norddeutschen Raum, aus dem Mirtschink stammt: Die Quereinsteigerin ist in Mecklenburg-Vorpommern geboren und aufgewachsen. Nach einem Kultur- und Literaturwissenschaftsstudium an der Humboldt-Universität hat sie in der Hauptstadt als Medienbeobachterin gearbeitet. "Ein eigenen Buchladen zu führen ist ein Wunschtraum seit meiner Kindheit", erklärt Mirtschink. Sie glaubt fest an die "Renaissance der kleinen Buchläden" und gibt sich kampflustig: "Man muss sich ein Profil schaffen", ist die angehende Buchhändlerin überzeugt: "Dann hat man auch eine Chance". Skandinavische Literatur vom Reise- bis zum Kinderbuch, Berlin-Literatur und Belletristik als Schwerpunkte, als Ergänzung noch einige Papeterieartikel - mit diesem Konzept will Mirtschink in Berlin punkten. Dabei setzt die Mecklenburgerin auf Kooperationen: Sie steht in engem Kontakt mit den skandinavischen Botschaften, die gemeinsam ein "Buch des Monats" küren oder engagiert sich beim Nordwind Festival, das vom 25. November bis zum 11. Dezember in Berlin und Hamburg stattfindet. Außerdem ist sie beim Lesefest des Börsenverein Landesverbandes Berlin-Brandenburg Stadt|Land|Buch mit dabei: Am 21. November wird der dänische Autor Morten Ramsland sein neues Buch "Sumobrüder" (Schöffling Verlag) in der Buchhandlung Pankebuch präsentieren. "Die Kooperationsbereitschaft in Berlin ist sehr groß", findet Mirtschink und zeigt sich über die erfolgreiche Netzwerkarbeit zufrieden.

Die Erstausstattung hat sie von Libri erhalten – in Kürze soll auch ihr eigener Webshop online gehen. Mirtschink lernt außerdem gerade Schwedisch. Originalsprachige Bücher und Wörterbücher führt sie derzeit aber noch nicht: "Ich warte zunächst einmal die Nachfrage ab – will aber natürlich gerne Bücher aus diesen Bereichen anbieten."

Schlagworte:

Mehr zum Thema

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Thorben-Finn

    Thorben-Finn

    Klingt nicht uninteressant - viel Glück!

  • Martina Bergmann

    Martina Bergmann

    Ich finde das eine sehr gute Idee! Alles Gute!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld