Datenschutz

Google führt neue Datennutzungsregeln ein

Seit Donnerstag gilt die neue Datenschutzerklärung von Google. Damit vereinheitlicht der Konzern die Richtlinen für die meisten seiner Dienste. Die europäischen Datenschützer hingegen sehen darin einen Verstoß gegen das europäische Recht.

Klicken ohne Reue?

Klicken ohne Reue? © Tharos - Fotolia

Seit dem 1. März gilt die neue Datenschutzerklärung des Internetgiganten Google. Damit legt der Konzern für einen Großteil seiner Dienste, wie etwa Youtube, Google+ und G-Mail, die Datenschutzbestimmungen zusammen. Bislang gab es für jeden Dienst eine eigene Datenschutzerklärung. Mit der neuen Richtlinie wolle das Unternehmen dem Nutzer "maßgeschneiderte Inhalte", zum Beispiel Werbung und "relevantere Suchergebnisse", zur Verfügung stellen, so Google.

Die neuen Regeln verstießen gegen europäisches Recht, erklärte hingegen die französische Datenschutzkommission CNIL in einem Schreiben an Google. Auch der deutsche Datenschutzbeauftragte Peter Schaar hat gegenüber der Verknüpfung personenbezogener Daten aus unterschiedlichen Google-Diensten erhebliche Bedenken. Für die Nutzer sei es nicht klar erkennbar, "welche Daten Google für welche Zwecke erhebt, speichert, übermittelt und auswertet." Schaar forderte das Unternehmen auf, "die Umstellung auszusetzen, bis alle Zweifel ausgeräumt sind".

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Realist

    Realist

    Eher könnte Herr Schaar vermutlich den Wind bitte, die Herbststürme auszusetzen, bis alle Häuser ausreichend befestigt sind ... Als Nutzer eines Smartphones und von sozialen Netzwerken KANN man gar nicht anders, als diese undurchsichtigen Konglomerate von Bestimmungen und Richtlinen anerkennen - weil man die Technik sonst eigentlich nicht nutzen kann. Ich habe resigniert und zugestimmt.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld