Buchhändler-Aktion

Westerwälder Kraftakt

Buchhändlerin Maria Bastian-Erll vom Buchladen in Wissen will bis zum September mit einem Lesefestival 1.500 Literaturfans in den Westerwald locken.

Klarinettist Giora Feidmann und Bernhard Robben im Hammer Kulturhaus

Klarinettist Giora Feidmann und Bernhard Robben im Hammer Kulturhaus © privat

Um "Gott und die Welt" dreht sich alles bei den 11. Westerwälder Literaturtagen, die von Mai bis September im Landkreis Altenkirchen zu 17 Veranstaltungen an unterschiedlichsten Orten einladen. Maria Bastian-Erll und Christina Reuber, zwei Buchhändlerinnen aus den Kleinstädten Wissen und Betzdorf, führen dabei Regie. Ihnen ist es gelungen, so bekannte Namen wie Friedrich Schorlemmer, Mirjam Pressler oder Werner Tiki Küstenmacher in die Provinz zu locken. Der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil hatte das Literaturfest im Jahr 2000 aus der Taufe gehoben und zehn Jahre lang geleitet. "Als er die Organisation abgeben wollte, haben wir gern übernommen – es ist doch viel spannender, die Inhalte selbst zu bestimmen", so Maria Bastian-Erll, die von Anfang an im Team war.

Die Literaturtage finden unter dem Dach des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt, der auch das jährlich wechselnde Motto vorgibt. Im  Sommer 2011 fragten die Sortimenterinnen die Verlage an: "Da haben wir offene Türen eingerannt", berichtet Bastian-Erll. Ende Oktober 2011 musste die Programmplanung stehen: Die Antragsfrist auf öffentliche Fördergelder gab dabei die Deadline vor. Neben dem Landkreis Altenkirchen unterstützt der Kultursommer Rheinland-Pfalz die Reihe mit 3.500 Euro. Der Löwenanteil der Kosten muss allerdings über Eintrittsgelder erwirtschaftet werden. Mit insgesamt gut 30.000 Euro für Mieten, Honorare, Technik sowie Werbung schlagen die Literaturtage in diesem Jahr zu Buche. Das ist mehr als in den Jahren zuvor. "Wir haben eine größere Zahl an Veranstaltungen und ein paar prominentere Autoren dabei, erwarten aber auch die dreifache Besucherzahl", erläutert Bastian-Erll.

Ein finanzielles Risiko tragen die Buchhändlerinnen nicht: Veranstalterin ist die Volkshochschule Wissen, die somit auch ein Defizit schultern würde. Ehrenamtliche Unterstützung leistet der Wissener Kulturverein. Während das Literaturfestival gerade mit einer Veranstaltung mit dem Klezmer-Klarinettisten Giora Feidmann am 11. Mai so richtig Fahrt aufgenommen hat, entwickeln Christina Reuber und Maria Bastian-Erll bereits "Eurovisionen", so das Motto des Kultursommers 2013.

cb

Buchhändler-Aktionen
Originelle Aktionen, nachahmenswerte Ideen für andere Sortimenter können Sie gern an die Börsenblatt-Redaktion senden: Stichwort: "Buchhändler-Aktion", Brauchbachstraße 16, 60311 Frankfurt am Main, boersenblatt@mvb-online.de

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Christof Wolf

    Christof Wolf

    Als Westerwälder Autor kann ich nur bestätigen, dass dieses Festival von bester Güte ist. Vielleicht erhalten auch einmal noch mehr Autoren aus der eigenen Region eine Möglichkeit ihre Werke zu präsentieren. Ich wäre gerne einmal dabei! Beste Grüße aus Hachenburg/Westerwald, Christof Wolf

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld