Umfrage zum E-Learning

Smartphone & Co. als Wissenquelle

Tablets, Smartphones, Notebooks oder PCs werden häufig zum Lernen herangezogen. Bei den 14 bis 44-Jährigen etwa hat rund jeder Zweite auch schon digital gelernt, wie eine repräsentative Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom ermittelt hat.

Danach setzt die Altersgruppe von 14-29 am häufigsten auf digitales Lernen (54 Prozent), bei den 30-44-Jährigen haben es 47 Prozent ausprobiert. Bei den Älteren nimmt der Anteil weiter ab: unter den 45 bis 59-Jährigen nutzen 32 Prozent, bei den über 60-Jährigen 16 Prozent E-Learning. Im Schnitt haben mehr als ein Drittel der Bundesbürger (35 Prozent) Erfahrungen mit E-Learning. Und etwa jeder Zehnte (9 Prozent) will E-Learning zukünftig ausprobieren, so die Bitkom-Umfrage.

Weitere Ergebnisse der Umfrage:

  • Smartphones und Tablets entwickeln sich dabei zu wichtigen Lerngeräten. Rund jeder Dritte (29 Prozent), der E-Learning nutzt, setzte entsprechende Apps ein, etwa zum Sprachenlernen.
  • Am häufigsten werden Online-Nachschlagewerke herangezogen. Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) derjenigen, die E-Learning bereits nutzen, haben sich auf diese Weise fortgebildet.
  • 57 Prozent der digitalen Lerner absolvierten Computer-Trainings mit Programmen, die auf dem Computer installiert und ohne Internet-Verbindung funktionieren. Fast genauso häufig werden Online-Trainings eingesetzt (52 Prozent), teils in Verbindung mit Präsenzveranstaltungen. In Lernforen und entsprechenden Online-Communities sei rund jeder Dritte (34 Prozent) aktiv.
Zur Methodik: Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag der Bitkom 1.003 Bundesbürger ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Die Daten sind repräsentativ.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld