Antiquariat

Hesse-Kabinett wird eröffnet

Ein Beispiel erfolgreicher Antiquariatskonversion: am Mittwoch findet in Tübingen die offizielle Eröffnung einer Gedenkstätte für Hermann Hesse in den Räumen des Antiquariats Heckenhauer statt.

Gezeigt werden im neuen Hesse-Kabinett am Tübinger Holzmarkt – ab Donnerstag für das interessierte Publikum geöffnet – auf 65 Quadratmetern Bücher, Bilder und eine Mediathek. Einem Bericht des "Schwäbischen Tagblatts" zufolge wurde der Umbau unter anderem von der Firma Porsche gesponsert. Hermann Hesse absolvierte bei Heckenhauer ab 1895 eine Buchhandelsausbildung.

Das von Roger Sonnewald geführte Antiquariat Heckenhauer besteht weiterhin, wenn auch räumlich stark verkleinert.

Schlagworte:

Mehr zum Thema