Internationaler Friedenspreis für Kinder an Malala Yousafzai

"Die Kugeln der Taliban sollten uns zum Schweigen bringen"

Die pakistanische 16-jährige Malala Yousafzai, Kinderrechtsaktivistin und jüngste Friedensnobelpreis-Kandidatin, wird mit dem Internationalen Friedenspreis für Kinder ausgezeichnet. Sie habe ihr Leben für ihr Engagement aufs Spiel gesetzt, heißt es in der Begründung der Jury. Die jemenitische Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman wird ihr den Preis am 6. September in Den Haag überreichen.

Das Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro soll nach Angaben von KidsRights Bildungsprojekten für Mädchen in Pakistan zugutekommen, teilt der Droemer Verlag mit.

Seit sie elf Jahre alt ist, setzt sich Malala für Unterricht für Mädchen ein. Mitglieder der radikalislamischen Taliban verletzten sie im vergangenen Jahr mit einem Kopfschuss lebensgefährlich. Malala überlebte den Anschlag auf eine Mädchenschule. Sie wurde in Großbritannien mehrfach operiert und lebt heute in England. An ihrem 16. Geburtstag hielt sie eine international beachtete Rede vor der UN-Jugendversammlung und überreichte Ban Ki-moon eine Petition, in der sie die Generalversammlung der Vereinten Nationen auffordert, das selbst gesetzte Ziel, bis 2015 jedem Kind den Zugang zur Bildung zu ermöglichen, dringend umzusetzen. Warum sie keine Gedanken an Rache verschwendet, können Sie sich in der kompletten Rede (englische Sprache) im Videostream ansehen.

Am 8. Oktober 2013 erscheint bei Droemer ihre Autobiografie „Ich bin Malala“ (400 S., 19,99 Euro).

Schlagworte:

Media

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld