Auftakt zum 10. Bundesweiten Vorlesetag

"Entdeckungsreise in fremde Welten"

Die Fahrt eines Vorlesezuges von Berlin nach Hamburg fand heute, am 30. August, der offizielle Auftakt zum 10. Bundesweiten Vorlesetag statt. Mit an Bord waren 17 Schüler der St. Ursula Grundschule aus Berlin − und Alexandra Kamp und Eckart von Hirschhausen. Ein Appetizer für den eigentlichen Vorlesetag am 15. November.

Von Veranstalterseite fuhren im "Vorlesezug" mit: Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG), Rainer Esser (Geschäftsführer DIE ZEIT) und Jörg F. Maas (Hauptgeschäftsführer Stiftung Lesen). Hinzu kamen die Schauspielerin Alexandra Kamp und der Autor, Moderator, Kabarettist und Arzt Eckart von Hirschhausen.

Eckart von Hirschhausen dazu: "Vorlesen sorgt für Abwechslung und lässt uns auf andere Gedanken kommen. Gemeinsam gehen Vorleser und Zuhörer auf Entdeckungsreise in fremde Welten. Das ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene eine echte Bereicherung.“ Alexandra Kamp ergänzt: "Ich liebe es, Kindern vorzulesen − nicht nur am Bundesweiten Vorlesetag. Die Begeisterung der kleinen Zuhörer empfinde ich als persönliches Geschenk."

Während der Fahrt in einem speziell dekorierten ICE-Wagen wurde den Schülern der Pressemitteilung zufolge aus dem neuen Vorlesebuch "Komm, ich lese dir vor!" von ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn vorgelesen. "Spannende und abwechslungsreiche Vorlesestunden leben von guten Geschichten. Deshalb haben wir nun einige besonders schöne in einem neuen Vorlesebuch gebündelt", erklärt Rainer Esser. Die insgesamt 26 Erzählungen für Kinder ab drei Jahren wurden aus den Anregungen erfahrener Vorleser zusammengestellt. Zu den Autoren zählen Nachwuchsautoren genauso wie bekannte Schriftsteller, darunter Paul Maar, Christine Nöstlinger, Cornelia Funke, Roald Dahl, Kirsten Boie und Michael Ende.

Der Reinerlös aus dem Verkauf fließt in die Leseförderungsprojekte der Stiftung Lesen. Am Bundesweiten Vorlesetag haben sich im vergangenen Jahr insgesamt 48.000 Menschen beteiligt. Und auch für dieses Jahr, am 15. November, erwartet man wieder viele engagierte Vorleser. Bei der Wahl des Vorleseortes sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kindergärten, Schulen und Bibliotheken sind genauso geeignet wie Museen, Züge oder sogar Karussells.

Informationen und Anmeldung zum Bundesweiten Vorlesetag unter www.vorlesetag.de.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld