bvdm-Konjunkturtelegramm

Deutsche Druckindustrie im September

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie haben sich im September weiter verbessert. Der Antwortsaldo liegt bei plus 5 Prozent und damit erstmals seit März wieder im positiven Bereich, teilte der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) mit.

In der Befragung schätzten laut bvdm-Konjunkturtelegramm 20 Prozent der Unternehmer der Druckindustrie ihre aktuelle Situation als "gut" ein, während 15 Prozent ihre Geschäftslage als "schlecht" beurteilten. Der Antwortsaldo erreicht damit seit März dieses Jahres zum ersten Mal wieder den positiven Bereich. Im Vergleich zum Vormonat hat sich der Antwortsaldo um 17 Prozentpunkte verbessert; gegenüber September 2012 liegt eine geringfügige Verbesserung vor. Das teilte der bvdm im seinem September -Konjunkturtelegramm mit, das auf dem ifo-Konjunkturtest basiert. 

In der Gesamtindustrie werde die aktuelle Geschäftslage mit einem Antwortsaldo von 14 Prozent zwar weiterhin besser als in der Druckindustrie beurteilt; die Differenz im Antwortverhalten zwischen Druckindustrie und Gesamtindustrie habe sich jedoch gegenüber den vergangenen vier Monaten deutlich verringert.

Im nächsten Quartal

Die Aussichten für das kommende Quartal haben sich ebenfalls verbessert. Das Geschäftsklima erreicht im September 2013 einen positiven Antwortsaldo. Gegenüber August hat sich der Saldo um 9 Prozentpunkte auf 1 Prozent verbessert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liegt der aktuelle Wert ebenfalls um 9 Prozentpunkte höher.

Im nächsten Halbjahr

Die Aussichten für das kommende Halbjahr bleiben auf dem Vormonatsniveau − der Antwortsaldo zu den Geschäftserwartungen liegt weiterhin bei minus 3 Prozent. Gegenüber dem Vormonat ist der Anteil der Druckunternehmer gestiegen, die für die nächsten sechs Monate eine etwa gleich bleibende Geschäftslage erwarten. Dieser Anteil liegt bei 73 Prozent. Eine günstigere Geschäftslage erwarten 12 Prozent der Unternehmer, während 15 Prozent eine Verschlechterung befürchten. Gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat liegen die Erwartungen um 17 Prozentpunkte höher, was allerdings auch dem abrupten Einbruch der Erwartungen im September 2012 geschuldet sein dürfte, so der bvdm.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld