Amazon Publishing

Larry Kirshbaum steigt aus

Larry Kirshbaum, Kopf der Publishing-Sparte von Amazon, kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Medienberichten zufolge will er das Unternehmen im Januar verlassen, um wieder als Agent zu arbeiten.

Larry Kirshbaum

Larry Kirshbaum © Sara Beth Turner

Laut "Publishers Weekly" steigt Kirshbaum am 17. Januar aus und plant offenbar, künftig wieder als Agent zu arbeiten. Irritationen innerhalb der Amazon Verlagssparte scheint es dadurch aber nicht zu geben: Auf das operative Geschäft habe Kirshbaums Wechsel keinen Einfluss, so das Magazin. An anderer Stelle meldet "Publishers Weekly", dass die bisherige Chefredakteurin Daphne Durham zur Verlegerin bei Amazon Publishing befördert wurde − für das Erwachsenensegment ("adult")  und Kinderbücher.

Kirshbaum kam, wie berichtet, im Frühjahr 2011 zu Amazon. Ehrgeizig ging er daran, Amazon Publishing aufzubauen, das Büro in New York einzurichten und einige Akquisitionen vorzubereiten, um Amazon als Verlagshaus am Markt weithin zu platzieren. Aus US-Sicht steht der durchschlagende Erfolg allerdings noch aus: Zwar habe Amazon als Dienstleister für Selfpublisher einen enormen Zuwachs (auch an Bedeutung) zu verzeichnen, als Verlag, der in Eigenregie auswählt und vorlegt, seien die Erfolge des Unternehmens aber bislang eher mager, heißt es bei Publishers Weekly. Dazu trägt wohl auch bei, dass sich Amazon nie mit dem traditionellen Buchhandel einigen konnte: Gedruckte Bücher des Amazon-Imprints New Harvest gibt es bis heute nicht bei Barnes & Noble, auch das Gros der Independents hält sich zurück. Amazon Publishing habe gegenüber Publishers Weekly erklärt, dass die Arbeit des New Yorker Büros fortgesetzt und vertieft werden soll. Zudem habe man neue Imprints angekündigt.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld