ITB Berlin 2014 zieht Bilanz

Rund 114.000 Fachbesucher kamen

Zur ITB Berlin 2014, die vom 5. bis 9. März lief, kamen laut Angaben der Veranstalter rund 114.000 Fachbesucher (2013: 109.616) und über 60.000 Privatbesucher. Nach Schätzungen der Messe wurden Geschäftsabschlüsse im Umfang von 6,5 Milliarden Euro getätigt.

Das fasst der Abschlussbericht der diesjährigen Ausgabe der ITB zusammen. Angesichts der für die kommenden Jahre erwarteten Erholung der Weltwirtschaft sei die globale Reisewirtschaft mit Zuversicht in das Reisejahr 2014 gestartet. In Deutschland etwa sorgen die Verbraucher für überaus gute Stimmung in der Reisebranche, heißt es weiter. Die stabile Lage am Arbeitsmarkt, hohe Tarifabschlüsse und günstige Prognosen für das Wirtschaftswachstum führten dazu, dass die Bundesbürger für ihre Urlaubsreise mehr Geld in die Hand nehmen wollen als in den Vorjahren. Im Blickpunkt der ITB hätten unter anderem die Themen Reisebuchungen über Smartphones und Tablets sowie nachhaltiges Reisen gestanden.

Vom 5. bis 9. März 2014 präsentierten sich 10.147 Aussteller aus 189 Ländern auf der ITB. Insgesamt reisten rund 114.000 Fachbesucher (2013: 109.616) nach Berlin. Der Anteil von Einkäufern aus den USA und dem Mittleren Osten sei in diesem Jahr erneut leicht gestiegen.

Rekordergebnisse bei den Besucherzahlen habe auch der ITB Berlin Kongress erzielt. Insgesamt 22.000 Teilnehmer besuchten die rund 200 Vorträge, Diskussionen und Workshops. Das sind über fünf Prozent mehr als 2013. Gefragt waren insbesondere die Themen Social Media und Mobile Travel Services. Auf sehr positives Feedback sei erneut das Blogger Speed Dating mit Ausstellern gestoßen.

Am 8./9. durften auch Privatbesucher auf die ITB; trotz des frühlingshaften Wetters kamen laut Veranstalter über 60.000 in die Hallen. Diese konnten dort auch Reisen buchen. 

Die ITB Berlin 2015 findet vom 4.−8. März statt.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld