Droemer Knaur klagt gegen Voland & Quist

Wanderhurenstreit vertagt

„Die schönsten Wanderwege der Wanderhure“ – wenn es nach Droemer Knaur geht, soll der Independent-Verlag Voland & Quist den Erzählband des Poetry Slammers Julius Fischer künftig anders nennen. Am Donnerstag traf man sich vor Gericht – vorerst ohne Ergebnis.

Um den Verlagen weitere Kosten zu sparen hat das Düsseldorfer Gericht, das mit der einstweiligen Verfügung gegen Voland & Quist befasst ist, die Verhandlung vertagt. Den Verlagen soll Zeit gegeben werden, sich untereinander zu einigen. Gelingt das nicht, wird am Donnerstag, 27. März, neu verhandelt und ein richterlicher Entschluss gefasst.

Eine Lösung, die sich abzeichnet, ist das Voland & Quist nach Abverkauf der aktuellen Auflage dem Slammer-Buch einen neuen Titel verpasst. Droemer  Knaur stört sich daran, dass ein anderer Verlag den Erfolg der eigenen, teilweise verfilmten historischen Romane von Iny Lorentz zur Aufmerksamkeitssteigerung – sprich: zu Werbezwecken nutzt. Voland & Quist will seinen Anspruch auf Satire und Kunstfreiheit indes verteidigen. Zwei Prinzipien prallen aufeinander.

Es bleibt spannend im Streit um die Wanderhure. Am Donnerstag hat die Jury der Mayerschen Lesecommunity Was liest du? auf der Leipziger Buchmesse „Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel im Hals“ als ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2013 ausgezeichnet. Julius Fischer war ebenfalls nominiert, konnte sich aber nicht durchsetzen.

 

 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld