Symposium Krimis machen 2

Krimis und Krimimarkt unter der Lupe

Die zweite Auflage des Symposiums "Krimis machen" findet am 27. und 28. Juni in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main statt − Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das erste Symposium wurde im vergangenen Jahr in Berlin durchgeführt − und war ausgebucht. In diesem Jahr gibt es zwei weitere Veränderungen, wie die Veranstalter mitteilen:

  • Zoë Beck und Alf Mayer sind als Ko-Veranstalter hinzugekommen und unterstützen Tobias Gohlis und Thomas Wörtche,
  • Für beide Tage wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 150 Euro erhoben, "weil wir alle Strukturkosten selbst tragen müssen", so die Veranstalter.

Die Teilnehmerzahl ist auf 250 Personen beschränkt. Wie 2013 werden die meisten der profilierten Mitspieler des Krimi-Betriebs anwesend sein, heißt es in der Einladung, "Krimis machen 2" sei also nicht nur ein großes Forum, sondern auch eine große Kontaktbörse. Neben Plenumsveranstaltungen böten die Räume der Deutschen Nationalbibliothek die Möglichkeit, einzelne, speziellere Themen in kleineren Gruppen intensiv zu diskutieren.

Zum Programm

Wenn auch die verschiedenen Medien, in denen sich Crime Fiction aktuell abspielt, einen kleinen Schwerpunkt bilden, gehe es wiederum um klassische Themen wie Qualitätskriterien, Social Media, Verlagsstrategien, Buchhandel, Übersetzungen, Marketing und andere Probleme eines sich schnell ändernden Marktes − und um ästhetische, politische und erkenntnistheoretische Alleinstellungsmerkmale von Kriminalliteratur en general.

Ein detailliertes Programm soll in Kürze erscheinen.

Anregungen, Fragen, Ideen dazu können auf der Krimis machen-Homepage verfolgt werden. Registrierte Nutzer können selbst Beiträge einstellen.

Ansprechpartnerin in allen Fragen der Anmeldung, Reservierung und Bezahlung ist Yvonne Küpper per Mail: yk@krimis-machen.eu

Unten hängt das Anmeldeformular als PDF an.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld