E-Reader auf der IFA 2014

Das Feld lichtet sich

Unter dem Funkturm in Berlin trommeln die Hersteller von Unterhaltungselektronik derzeit für ihre Produkte – auch TrekStor ist dabei, diesmal jedoch ohne neuen E-Reader: Die IFA-Bühne haben Kobo und Pocketbook für sich allein.

Laut lesen.net will TrekStor bis auf Weiteres keine neuen Lesegeräte in den Markt bringen. Das Unternehmen reagiere damit auf den Wettstreit um Marktanteile, heißt es – was nicht weiter verwundert: Hugendubel, Weltbild und Thalia dürften einst, also vor dem Start der Tolino-Allianz, die größten E-Reader-Kunden von TrekStor gewesen sein.

Im Tablet-Geschäft ist TrekStor für die Partner der Tolino-Allianz allerdings nach wie vor aktiv, als Hersteller des Tolino-Tablets. In diesem Segment präsentiert TrekStor zur IFA auch Neues: ein Windows-Tablet, das erste, und ein neues Einsteiger-Tablet mit Android.

Wer E-Reader bei der IFA 2014 (5. -10.9.) vorstellt:

  • Kobo (Halle 17, Stand 102) – den neuen, wasserdichten und staubgeschützten E-Reader Aura H2O.  Das Gerät soll ab Oktober für stolze 179,99 Euro auch in Deutschland erhältlich sein (Details in englischer Sprache, hier).

 

  • PocketBook (Halle 15.1., Stand 161) – u.a. den neuen CAD-Reader (speziell für Architektur, Bau und Technik). Der Anbieter pimpt seine Produkte sowohl innen als auch außen, und beweist dabei auch Modebewusstsein: In Zusammenarbeit mit dem Design-Label Kenzo entstand das PocketBook Sense (6´Zoll Display, Frontlicht, Schutzhülle aus Leder – designt von Kenzo). Mehr dazu, direkt bei Pocketbook, hier.
Sony hat sich, wie berichtet, aus dem Consumer-Markt mit E-Readern in diesem Jahr zurückgezogen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

7 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Th. Kleinschmidt

    Th. Kleinschmidt

    Na ja, angesichts der hohen Qualität und topmoderner Verarbeitung der Trekstor-Reader *hust* ist das nun wirklich keine dramatische Nachricht.

  • Michael Koehler

    Michael Koehler

    Damit sind Ebook-Reader auf der IFA offensichtlich nur ein Nischenthema für Taucher und Architekten.

    Interessant, dass weder Amazon noch Barnes&Noble mit ihren Bestsellern vertreten sind...

  • Thorben-F. (oll krass Oida)

    Thorben-F. (oll krass Oida)

    "Der Anbieter pimpt seine Produkte sowohl innen als auch außen"

    Hihi pimpen xDDDD

    Gut, dass Prostitution & Zuhälterei so witzische Themen sind, sonst müsste man sich auch hier wohl einem #aufschrei rechnen.
    Ach, Buchhandel als Träger und Verbreiter hoher Kultur und guter Sprache: ich mag dich.

  • Thorben-F. (ehlersuche)

    Thorben-F. (ehlersuche)

    Hier stand ein Kommentar, den wir gelöscht haben, weil er gegen die Netiquette verstoßen hat.

    Die Redaktion

  • Liebe Redaktion,

    Liebe Redaktion,

    können sie bitte oben stehenden Kommentar löschen?

  • Verkaufnix

    Verkaufnix

    @Thorben-F. (oll peinlich): Schön, dass Sie sich an Ihrem eigenen - immer mehr unter die Grasnarbe rutschenden - Humor so erquicken können. Ja, das reimt sich sogar auf das böse F-Wort. Toll oder? Ab und an sind die Kommentare ja durchaus humorvoll, aber so langsam wird es eine One-Man-Show, ein Selbstgespräch mit Langeweile- und Thorben-F. (remdschäm)-Effekt. Das mit dem "Pädo im Kindergarten" ist schlicht unfassbar blöde und zeugt von geistigem Tiefflieger-Niveau. Wird langsam zu Thorben-F. (latrate niveaulos).

  • Thorben-F. (asziniert)

    Thorben-F. (asziniert)

    Kaum überraschend, dass die üblichen Sprachtabus peinlich genau eingehalten werden, inklusive Löschung (inwiefern verstiess mein Kommentar gegen die Netiquette?), aber pimpen geht in Ordnung - Zwangsprostitution liegt schliesslich noch über der Grasnarbe.
    Gruß aus dem Kindergarten, denn während es Dinge gibt, über die nicht gelacht werden darf oder die nur noch langweilen, gehören N*tten eindeutig nicht dazu.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld