Eisbrecher-Tour

Der „Eisbrecher“ ist auf dem Weg nach Leipzig

XPUB und pixelcraftbooks sind die Gastgeber der Leipziger „Eisbrecher“-Veranstaltung am 10. Dezember. Die zwei Unternehmen verkörpern den Gedanken des engagierten Start-ups mit Leidenschaft und Mut zum Risiko selbst im besten Sinne. Beide bieten innovative Lösungen für digitale Inhalte – und organisieren derzeit den Leipziger „Eisbrecher“-Abend.

„Unser `Eisbrecher` wird vorweihnachtlich urig und ein bisschen edel“, kündigt Michael John, Mitgründer von XPUB und Verleger des John Verlags, schon einmal an. „Und die Veranstaltung wird nach Leipzig passen: Sie wird nicht perfekt sein wie in Hamburg, aber jeder macht, was er besonders gut kann – und am Ende kommt etwas außergewöhnlich Gutes dabei heraus“. John hat mit XPUB, einem Joint Venture der Lauscherlounge Gruppe und der John Media Holding, gerade selbst ein Start-up auf den Weg gebracht. „Wir bringen Inhalte als individuell gestaltetes E-Book oder Hörbuch auf den Markt“, erklärt er. Gemeinsam mit seinen XPUB-Mitgründern Oliver Rohrbeck und Kai Schenker verfügt der Wahl-Leipziger bereits über jede Menge Branchenerfahrung und ein breites Netzwerk – und freut sich schon auf den kollegialen Austausch. „Bei uns wird es am 10. Dezember spannende Ideen und gute Impulse geben – und Beispiele dafür, dass und wie unternehmerischer Mut sich lohnt“.

Auch Co-Gastgeber Jakob Jochmann, Geschäftsführer von pixelcraftbooks, ist schon gespannt auf den Leipziger „Eisbrecher“-Abend. „Wir haben einen Ort gefunden, an dem kreativer und unternehmerischer Austausch wunderbar stattfinden kann – und werden auch für das kulinarische Begleitprogramm sorgen“. Mit seinem eigenen Start-up pixelcraftbooks bietet der ehemalige Unternehmensberater „digitale Literatur zum Verlieben“. „Im Idealfall arbeiten bei uns Autor, Grafiker und Programmierer schon in der Schöpfungsphase eines E-Books zusammen. So erreichen wir optimale digitale Leseerlebnisse – und eine sinnvolle Interaktivität.“ Jochmann will ein kompetentes Netzwerk aus Profis zusammenzustellen, um seine künftigen Projekte umzusetzen. „Die Branche hat noch gar nicht verstanden, dass die Anzahl dieser Profis begrenzt ist“, meint er – und freut sich, sein Netzwerk am 10. Dezember erweitern zu können.

Ganz klar: Der Leipziger „Eisbrecher“-Abends ist in guten Händen. Und die Einladung steht: Etablierte und neue Branchenteilnehmer sind herzlich willkommen, ihre Geschäftsidee vorzustellen und sich auszutauschen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld