Weltbild.de neu aufgesetzt

Optimiert für Mobilkäufe

Weltbilds Webshop wurde vollständig überarbeitet: Wichtigste Neuerung ist das responsive Design, das für Kunden die Suche, das Stöbern und Einkaufen über mobile Endgeräte angenehmer gestalten soll. Registrierte Nutzer können nun mit zwei Klicks bestellen - deutlich schneller als bisher.

"Der klare Trend zum mobilen Einkauf über Smartphone und Tablet ist eine große Chance, die wir nutzen wollen", so Weltbild Geschäftsführer Sikko Böhm. Bereits mehr als 20 Prozent der Kunden kommen schon heute über ein mobiles Endgerät auf Weltbild.de.

Ein aufgeräumteres Design, eine schnelle Sortiments-Orientierung und eine verbesserte Suchfunktion erleichtern den Nutzern ab sofort das Einkaufen auf Weltbild.de. Die Kategorien (Weltbild-Bestseller, Möbel) sind in Galerien angeordnet und lassen sich auf dem Smartphone leicht wischen, das erleichtert das Stöbern. Bereits registrierte Kunden bestellen ab sofort mit nur zwei Klicks. Moderne Service- und Design-Features sowie Kaufempfehlungen und personalisierte Angebote sollen "ein positives Einkaufs- und Markenerlebnis" abrunden.

Um den neuen Onlineshop nach den Bedürfnissen der Nutzer maßzuschneidern, konnten diese schon in der Entwicklungs- und Betaphase Feedback und Hinweise geben: Viele Elemente für eine verbesserte User Experience konnten laut Weltbild so unmittelbar umgesetzt werden. "Für viele Kunden zählen Produktinszenierung, Inspiration und Qualitätsempfehlung", so Böhm. Weltbild setzt deshalb auf Themenwelten, Produktbewertungen und Kundenempfehlungen.

Der neue Onlineshop Weltbild.de ist laut Unternehmen "ein wichtiger Meilenstein in Richtung Digitalisierung und stärkerer Vernetzung der Kanäle Filialen, Online und Katalog hin zu einer Multichannel-Anstoßkette." Erklärtes Ziel von Weltbild ist es:#

  • den Onlinehandel mit Bucheigenproduktionen zu forcieren
  • die Bereichen Home & Living sowie Family & Kids weiter auszubauen
  • Neue Kunden zu gewinnen

 "Für uns ist der neue Onlineshop der Startschuss für eine Reihe von Weiterentwicklungen, um uns schnell an Kundenwünsche und Marktanforderungen anzupassen", so Weltbild Geschäftsführer Sikko Böhm. Auch personell hat sich Weltbild für den Digitalisierungskurs neu aufgestellt: Thorsten A. Gropp leitet als E-Commerce- und Social Media-Spezialist seit Anfang März 2015 den Bereich E-Commerce bei Weltbild und wird künftig die Digitalstrategie von Weltbild vorantreiben. Wie berichtet hat Groppdamit Teile des Aufgabenbereichs von Gerd Robertz übernommen, der kaum als Geschäftsführer eingesetzt, die Position nach weniger als drei Monaten wieder aufgegeben hatte.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld