19.000 besuchten die Münchner Bücherschau junior

Neue Sprachenvielfalt

Rund 19.000 kleine und große Besucher zählten die Veranstalter der 9. Münchner Bücherschau junior (7.−15. März) im Münchner Stadtmuseum. Gut angenommen wurden die neuen Vorlese-Nachmittage in wechselnden Sprachen − neben Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch, auch in Griechisch, Türkisch, Polnisch und Portugiesisch.

Ergänzend zu dem Sprachangebot wurde die Sonderausstellung "Mehrsprachige Bücher" eingerichtet, hinzu kamen vielsprachige Schreib-Workshops und ein Erzieherseminar.

Ausstellungen und Angebote

Rund 90 Verlage präsentierten etwa 5.000 Kinderbücher, Hörbücher, Kindersoftware, Spiele, Lernhilfen und Elternratgeber. Hinzu kamen die Sonderausstellungen "Kinder- und Jugendbücher druckfrisch – aktuelle Kinderbücher empfohlen von der Eselsohr-Redaktion", "Bücher für Erstleser" und "Schullektüren" − sowie vier Illustrationsausstellungen.

Am Freitagnachmittag und an den Wochenenden konnten sich die Kinder in den Offenen Werkstätten und der Bilderbuchwerkstatt von Kultur & Spielraum ausprobieren: Sie kreierten Bücher, Magazine und Animationsfilme. Die entstandenen Kurzfilme wurden zum Abschluss der Münchner Bücherschau junior im Kinosaal präsentiert.

Zahlreiche weitere Workshops − Basteln, Fingerpuppen, Schreiben − waren voll besetzt.

Leseförderung

"Leseförderung, Lust aufs Lesen zu wecken, ist unser zentrales Anliegen. Der Anteil der Kinder, die jeden Tag oder fast jeden Tag lesen, ist bei den Mädchen dreimal so hoch wie bei den Jungen", erklärte Klaus Beckschulte, Geschäftsführer Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern. "Daher ist es uns wichtig, mit dem jeweiligen Programm der Münchner Bücherschauen auch die Jungs anzusprechen."

Einige Beispiele: Oliver Pötzsch las inmitten historischer Rüstungen aus "Ritter Kuno Kettenstrumpf" und brachte sogar ein Kettenhemd zum Anfassen mit. Anna Ruhe stellte ihren Erstling "Seeland" vor, in dem der Protagonist Max Erstaunliches auf der Suche nach seinem Vater erlebt. Ausverkauft bis auf den letzten Platz waren etwa "Abenteuer in München", eine Lesung mit Ausstellungserkundung "Typisch München!" oder die Lesung mit Silke Schlichtmann in der Pasinger Fabrik. Begeistert aufgenommen wurde laut Abschlussmitteilung zudem das Zirkus-Theater rund ums Buch von Projecto Anagrama und der Comic-Nachmittag mit Collin McMahon und Ulf K.

Zur Münchner Bücherschau junior

Veranstalter sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und Unterstützung von Münchner Stadtmuseum, BR KLASSIK, cbj, Verein zur Leseförderung e.V., Sparda-Bank, der MVG und Büttenpapierfabrik Gmund.

Münchner Bücherschau im Herbst

Das nächste große Lese- und Bücherfest in München, auch für Kinder und Jugendliche, die Münchner Bücherschau, findet vom 19. November bis 6. Dezember im Gasteig im Rahmen des Literaturfests München statt.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld