Die Sonntagsfrage

Wo erhalte ich Erste Hilfe in Sachen E-Commerce, Frau Martin?

Der Arbeitskreis E-Commerce tauscht sich handfest und praxisnah über Themen E-Books, Webshop und Social Media aus - und will vor allem kleinen und mittelgroßen Buchhandlungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Susanne Martin, Buchhändlerin und Sprecherin des "AK-Ecom", stellt in unserer Sonntagsfrage die Aktivitäten des Arbeitskreises vor.

Natürlich gehen viele Buchhandlungen, auch kleiner und mittlerer Größe mittlerweile sehr souverän mit dem E-Commerce um: Webshop, Facebook, Instagram oder gar ein Blog – da ist viel Kreatives zu finden. Aber für manchen ist das digitale Thema immer noch eine Hürde, die genommen werden will. Fragen wie „Welches Shopsystem ist für mich richtig?“, „Will oder kann ich bloggen?“,  „Ist Facebook wirklich wichtig für meine Buchhandlung oder nicht doch reine Zeitverschwendung?“ und vor allem „Lohnt es sich überhaupt, Geld und Zeit in diesen Bereich zu investieren?“ treiben sie um und im hektischen Alltag bleibt oft nicht genügend Zeit, sich intensiv damit auseinander zu setzen.

Auf Branchentreffen, bei Workshops und in persönlichen Gesprächen habe ich es immer wieder erlebt, dass schon wenige praktische Hinweise oder der offene Erfahrungsaustausch einen Motivationsschub geben können, die angestaubte Webseite neu zu beleben oder jetzt doch endlich mal dieses Facebook auszuprobieren.

Für diese Buchhandlungen, aber auch für die, die einzelne Themen vertiefen oder sich darüber austauschen möchten, ist unser Arbeitskreis E-Commerce da. Wir Mitglieder aus Buchhandlungen unterschiedlicher Größe und Ausrichtung sind erfahren im Bereich E-Commerce, E-Books und Social Media. Im Juli haben wir den ersten Thementag E-Commerce auf dem mediacampus organisiert. Wir haben in verschiedenen Diskussionsrunden einen ersten Einstieg ins Thema geboten und Mut gemacht, dass man unabhängig von der Größe seines Ladens hier einiges machen kann, vorausgesetzt, man hat eine Strategie und klare, umsetzbare Ziele. Die Rückmeldungen der Teilnehmenden haben uns ermutigt, für das Frühjahr 2016 eine Fortsetzung zu planen. Dann wollen wir ausgewählte Themen praxisnah weiterbearbeiten und viel Raum für persönlichen Austausch bieten.

Vielleicht sehen wir Sie dann dort oder schon vorher bei einem der Branchentreffen in der Republik?

Kontakt zum AK-Ecom im Börsenverein.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • hessler

    hessler

    Die Web-Seite- sowas von veraltet !.Nun kann sich ein ,mittlerer oder kleiner, Buchhändler noch überlegen wo er seine bescheidenen Prozente noch verplempern kann?
    MfG

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld