Aktuelle Kinder-Reiseführer

Bergflöhe

Mit Kindern verreisen und trotzdem entspannen – geht das? Wenn man sie einbezieht und Orte spielerisch erkundet, kann es ein unvergessliches Erlebnis sein. VERENA HOENIG

Heitere Aussichten – der Urlaub steht vor der Tür, endlich Luftveränderung und neue Eindrücke! Damit die Reise weder für die Erwachsenen noch für den Nachwuchs zur Tortur wird, lohnt es sich, etwas Zeit in die Vorbereitung zu investieren. In den nachfolgend vorgestell­ten Büchern stecken 1 001 Ideen, damit der Kindermund vor Staunen offen steht – und nicht durch gelangweiltes Gähnen.
Zu den beliebtesten Reisezielen gehört die legendäre Lagunenstadt, die man in der Bilderbuchgeschichte "Mimi & Piggi. Abenteuer in Venedig" (Minedition, 48 S., 14,95 Euro, ab 3) schon vorerkunden kann. Da verlieren sich zwei Kuscheltiere, finden einander wieder und sehen all die traumhaft schönen Plätze, Brücken und Gebäude, für die Venedig so ­geliebt wird.

Auch wenn Italien 2015 mehr als fünf Millionen Deutsche angelockt hat, reisen die Deutschen doch am allerliebsten durch ihr eigenes Land. Im Pappbilderbuch "Eine Wimmelreise durch Deutschland" (Sauerländer, 14 S., 12,99 Euro, ab 4) präsentieren sieben Künstler sechs Re­gionen aus der Vogelperspektive, mit vielen Details und im extragroßen Format. Hinzu kommt eine Karte.

Die bundesdeutsche Hauptstadt lässt sich allein mit einem Stift erkunden und buchstäblich neu erschaffen. In "Punkt-zu-Punkt Berlin" (H. F. Ullmann, 64 S., 9,99 Euro, ab 8) gilt es, Attraktionen wie das Brandenburger Tor oder das Reichstagsgebäude durch das Verbinden von Zahlen nachzuzeichnen. Die Kombina­tion aus Kreativität und Wissenserwerb erscheint zeitgleich in einer London-Ausgabe.

Während die Kinder beschäftigt sind, können die Eltern schon mal den Fami­lienreiseführer "Berlin mit Kindern" studieren (National Geographic, April, 54 S., 9,99 Euro): Hier finden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf aufklappbaren Karten. In dieser Reihe erscheinen im Frühling auch Titel zu New York und Amsterdam. Jedem Führer liegt ein Spieleheft für die Kleinen bei.

Dass die am liebsten aktiv sind, weiß auch Maren Gottschalk. Ihr Buch "Mein Köln-Buch. Wissensspaß für schlaue Kinder" (Emons, 128 S., 16,95 Euro, ab 9) lädt dazu ein, die Domstadt kennenzulernen – und bietet neben Fakten vielfältige Mitmachaktionen.

Auch "Köln. Wie geht das?" (J. P. Bachem, 96 S., 16,95 Euro) bringt Kindern die Metropole näher, etwa mit einer Ent­deckungsreise rund ums Trinkwasser und kölschen Strom – oder mit einem Ausflug zum Flughafen.

Bereist man Österreich, ist die Stadt mit dem goldenen Dachl unbedingt einen Ausflug wert: Das Buch "Innsbruck – Stadtführer für Kinder" (Picus, 80 S., 10,90 Euro, ab 10) mit sechs Spaziergängen wurde von Sybille Vogel durchgängig illustriert; dazu gibt’s etliche Rätsel- und Suchaufträge. Im Garten der Kaiserin Maria Theresia etwa kann man noch Pflanzen finden, die sie selbst gepflanzt hat.

Freiburg ist eine der schönsten Städte Deutschlands und die Region drum­herum bietet viele Ausflugsmöglichkeiten. Der Führer "Freiburg, Kaiserstuhl und Markgräflerland. Spaß und Action mit Kindern" (Der Kleine Buch Verlag, April, 128 S., 14,90 Euro) macht Vorschläge für 26 Exkursionen – die zur Wutachschlucht ist sicher eine der ­märchenhaftesten.

Bei den "Erlebnistouren mit Kindern. Nördliches Franken" (Bergverlag Rother, Mai, 160 S., 16,90 Euro) ist immer ein kleines Murmeltier dabei, das auf den Namen Rothi hört. Das Besondere an den 40 Touren: Sie wurden von Kindern getestet.

Ebenso viele Touren hat der Erlebniswanderführer "Wanderspaß mit Kindern. Bayerische Alpen" im Angebot (Bruckmann, 192 S., 14,99 Euro). Das Autorenpaar Wilfried und Lisa Bahnmüller ermuntert dazu, Tierspuren zu suchen oder einen Staudamm zu ­bauen.

Gleich die ganze Schweiz deckt der "Bergfloh" (Rotpunkt, Mai, 280 S., 37 Euro) mit den schönsten Berg- und Hüttenwanderungen für Familien ab, ein Schwerpunkt: die Zentralschweiz.

Zurück zu Hause, hallen die Erlebnisse und Bilder noch nach. Wenn sich das Fernweh erneut meldet, können sich Kinder mit dem Städteatlas "Einmal um die Welt" (Knesebeck, 66 S., 19,95 Euro, ab 8) in 30 der schönsten Städte auf dem Globus vertiefen

Eine andere Möglichkeit: sein Wissen allein oder noch besser mit Freunden anhand von 350 Quizfragen testen. Wer erbaute die Akropolis? Bringen Drachen in China Glück oder Unglück? "50 Quiz-Karten. Reise um die Welt" (Usborne, April, 9,95 Euro, ab 8) liefert die Antworten selbstverständlich mit.

Auf der Fahrt zum Urlaubsziel ist "Der Reise-Regen-Rücksitz-Koffer" (Moses, 15,95 Euro, ab 6) unverzichtbar, weil mit ihm Fragen wie "Sind wir bald daaaa?" oder "Wie lange noch?" erst gar nicht aufkommen. Ein beiliegender Magnet hält die beidseitig bedruckten Karten mit den Spielideen brems- und kurvensicher auf dem Deckel des Blechkoffers fest. Der Magnet ist auch als Spielfigur einsetzbar: gut durchdacht.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld