Kostenloses Zusatzmaterial

dtv startet Portal für Lesekreise

Die dtv Verlagsgesellschaft stellt über ihr neues Lesekreis-Portal für ausgewählte Verlagstitel kostenloses Zusatzmaterial zur Verfügung − für alle, die sich der gemeinsamen Lektüre und Diskussion über Bücher verschrieben haben, wie die Münchner mitteilen.

Das Angebot (www.dtv.de/lesekreise), das mit einem Relaunch der dtv-Website einhergeht, richtet sich an Lesekreise in Buchhandlungen, Literaturhäusern, Volkshochschulen, virtuellen oder realen Wohnzimmern. Zu finden sind auf dem Portal ab sofort ergänzende Hintergrundinfos zu ausgewählten Büchern und ihren Autoren, Diskussionsanregungen sowie ein Journal zum Festhalten eigener Lektüre-Eindrücke, informiert der Münchner Verlag in einer Mitteilung.

Zusätzlich wurden speziell für das Lesekreis-Publikum exklusive Beiträge von Autoren, Übersetzern oder Herausgebern verfasst. Buchhändlern stehe zudem eine begleitende Info-Broschüre zur Verfügung, die sie an Lesekreis-Kunden und Interessierte verteilen können.

"In den zahlreichen Lesekreisen manifestiert sich die Sehnsucht der Menschen, gemeinschaftlich über Literatur zu sprechen", erläutert Verlegerin Claudia Baumhöver. Das Lesekreis-Portal sei die richtige Idee zur richtigen Stunde. Für Buchhändler zudem eine großartige Möglichkeit der Kundenbindung.

Das dtv-Lesekreis-Portal konzentriere sich auf eingeführte literarische Titel, darunter Arno Geigers "Der alte König in seinem Exil" oder John Williams‘ Roman "Stoner". Neun der zehn Titel zum Start seien bereits aktiver Bestandteil der Backlist des belletristischen Programms bei dtv. Sie hätten einen großen Widerhall bei Leserschaft und Kritik ausgelöst und wurden schon vielfach in Lesekreisen diskutiert.

Mit dem neuen Portal will dtv nun der Nachfrage nach zusätzlichen Informationen entsprechen − ein neu gegründetes Projektteam kümmert sich um die Inhalte. Die Seite wird laufend um neue Titel ergänzt, kündigt dtv an.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Lesekreis-Teilnehmerin

    Lesekreis-Teilnehmerin

    Nun ja, das Schöne an so einem Lesekreis war und ist, dass man nicht alles vorgekaut bekommt sondern sich einfach seine eigenen Gedanken machen kann. Aber die Verlage finden doch immer wieder eine Nische, die sie noch besetzen können.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld