AWS-Jahrestagung in Schwerin

Wandel parallel und in hoher Geschwindigkeit

Unternehmensführung im Wandel, Nachwuchsgewinnung und oder die Frage, wie ein Fachverlag emotional wird, beschäftigte die Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Sortiments- und Fachbuchhandlungen (AWS) bei ihrer Jahrestagung in Schwerin. CHRISTINA SCHULTE

Ihren 90. Geburtstag feiert die AWS in diesem Jahr und zeigt sich dabei frisch und munter. Die Themen des dreitägigen Treffens (8. bis 10. Mai) jedenfalls verdeutlichten einmal mehr, dass die ständige Veränderung ein steter Begleiter der Fachbuchhändler und Verleger ist. Die praxisorientierten Vorträge und Workshops gingen dann auch auf die zahlreichen Felder ein, auf denen sich der Wandel parallel und in hoher Geschwindigkeit vollzieht.

Sei es nun die Frage, wie sich die Rolle der Führungskräfte verändert, wie Nachwuchs aus der Generation Z gewonnen werden kann oder welche Rolle Emotionalität in der Kundenansprache bei Fachverlagen spielen kann.

Um just dieses Thema den rund 100 Teilnehmern aus Buchhandel, Verlagen und Zwischenbuchhandel nahezubringen, war Thomas Krimmer, Marketingleiter des Georg Thieme Verlags, von Stuttgart nach Schwerin gereist.

In einem mitreißenden Vortrag zeigte er auf, „wie Thieme liebt und wie es dazu kam“. Krimmer, ein promovierter Chemiker, bezeichnet sich selbst als jemanden, bei dem die „Emotionalität outgesourct ist“, nichts desto trotz hätten er und sein Team es in den vergangenen gut sechs Jahren geschafft, den Medizinverlag „emotional“ und „liebenswert“ zu machen.

Ausgangspunkt war eine harte Konkurrenzsituation: Man hatte den Prometheus gelauncht, deutlich teurer als Werke der Konkurrenz, die zeitgleich am Markt waren. „Was tun, um die Kunden zu überzeugen, dennoch unsere Bücher zu kaufen? Wir konnten ja schlecht erzählen, dass die Leser bei uns mehr Papier für einen Euro bekommen“, erinnert sich Krümmer. Man schaltete also eine Agentur ein, die den Claim „Schöner lernen“ und eine Kampagne dazu entwickelte – und Prometheus‘ Abverkaufszahlen legten kräftig zu. Solchermaßen ermutigt, ging es tiefer rein in die Welt der Emotionen. „Wir lieben unsere Kunden, haben es ihnen aber bis dahin noch nie gesagt“, berichtet Krimmer. Das wurde dann nachgeholt und der Slogan „Thieme liebt …“ entstand. So ging es weiter bis zu „I care“, ein Motto, mit dem Menschen aus Pflegeberufen angesprochen werden sollen.

Begleitet wurde und wird all das beispielsweise auf Facebook, wo der Verlag 160.000 Fans hat, „so viel wie kein anderer Verlag“. Da kommt dann auch mal eine Reichweite von sieben Millionen Personen zusammen – pro Quartal. Und 350.000 Interaktionen werden gezählt. „Wir machen emotionale Produktwerbung, die das lymbische System anspricht“, unterstreicht Krimmer.

Dazu zählen auch zahlreiche Videos, die auf Youtube präsentiert werden: Inhaltevideos, Guided Tutorials oder von vier Videobloggern gedrehte Filme werden fleißig geklickt, so Krimmer.

Als wichtigste Punkte gab der Marketingleiter den AWS-lern mit auf den Weg:

  • Auch Fachinformationen haben Emotionen
  • Emotionen drängen danach, geteilt zu werden
  • Emotion schlägt Perfektion
  • Emotion – Interaktion – Transaktion – Emotion
  • Video allein macht (dabei) auch nicht glücklich

Große Emotionen zeigten die Teilnehmer des Jahrestreffens übrigens auch bei der Drachenbootfahrt auf den Schweriner Gewässern. 20 Personen waren in das Boot geklettert und bewegten sich mit voller Kraft und hohem Einsatz über den See. Und: So viel darf verraten werden – das Drachenboot kam wohlbehalten ans Ufer zurück, auch wenn die Drachenbootfahrer den ein oder anderen Spritzer abbekommen haben.

Dann wurde es aber wieder ernster: Es ging um eine Neubesetzung im AWS-Vorstand, dem Thomas Wich (Fachbuchhandlung Sack), Bianca Kölbl (Buchhandlung Biazza) sowie Torsten Jahn (Heinrich Heine Buchhandlung) angehören.

Thomas Wich wird sein Amt zur Jahresmitte niederlegen – zur Wahl als Nachfolger stellt sich dann Volker Stuhldreher (Kamloth+Schweitzer Fachinformationen).

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld