20 Jahre Kein & Aber

Große Sause im Zürcher Kosmos

Mehr als 500 Gäste und Autoren waren am vergangenen Samstag nach Zürich gekommen, um mit Peter Haag und seinem Team den 20. Geburtstag von Kein & Aber im neuen Kulturhaus Kosmos zu feiern.

Unter den Gästen im neuen Kulturhaus Kosmos (das erst am 2. September offiziell eröffnet wird) auch Gerhard Polt, der zusammen mit Harry Rowohlt vor 20 Jahren Peter Haag zur Verlagsgründung ermuntert hatte. Die beiden waren seine ersten Autoren, wie der Verleger in einer persönlichen Ansprache über 20 Jahre Kein & Aber sagte. Haag dankte allen anderen Autoren der letzten zwei Jahrzehnte, etwa Ayelet Gundar-Goshen, die extra aus Tel Aviv angereist war. In seinem Rückblick erzählte er von den Anfängen im Wohnzimmer, von Erfolgen und Flops.

Mit Blick auf Polt und Rowohlt erklärte Haag zur Ausrichtung seines Verlags: "Die beiden geistigen Gründungsväter – ich nenne Sie meine Hausgötter – stehen für die programmatischen Grundsätze von Kein & Aber: Intelligenter Witz, gute Geschichten, kein Kitsch, vor allem kein vermeintlich literarischer Kitsch, kurzum gute Literatur. Diesen Grundsätzen ist der Verlag bis heute treu geblieben."

Am Ende seiner Rede holte Haag seine Mitarbeiter auf die Bühne ("An euch alle mein Riesendank für Eure herausragend tolle Arbeit").

Im Anschluss wurde ein selbst-ironischer Film über den Verlagsalltag gezeigt, der mit Viktor Giacobbo, Gerhard Polt und sämtlichen Mitarbeitern des Verlags von Simon Nagel gedreht wurde − teils auf Schweizerdeutsch und mit englischen Untertiteln. Darin möchte Giacobbo, Verwaltungsrat von Kein & Aber und Autor, ein Aphorismenbuch unter dem Titel "Meta-Phormismus" im Verlag veröffentlichen − und verursacht damit beim Team Bauchschmerzen und subtile Gegenmaßnahmen. Sehr witzig!

Zum Sound der Big Band Jazzarmonics unter der Leitung von Andy Szalatnay sowie zum DJ-Set von Max Küng und Thomas Wyss wurde anschließend bis zum frühen Morgen getanzt.

Als Abschiedsgeschenk für die Gäste gab es den Fortsetzungsroman "Hand in Hand" mit Goldschnitt, bei dem über 40 Kein & Aber Autoren mitgeschrieben haben. Das Buch sei "sozusagen die offizielle Publikation zu unserem Verlagsjubiläum", so Haag.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld