1. Bibliothekspolitischer Bundeskongress

Relevanz von Bibliotheken im 21. Jahrhundert

Was der digitale Wandel für Angebote und Arbeit der Bibliotheken bedeutet und wie sie die soziale Teilhabe und Zugänglichkeit von allen sichern können, damit befasst sich der erste Bibliothekspolitische Bundeskongress, den der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) am 1. und 2. März in der Staatsbibliothek zu Berlin veranstaltet.

Der dbv hat Bundestagsabgeordnete, Vertreter aus Bundes- und Landesminsterien, der Kultursministerkonferenz, der kommunalen Spitzenverbände, aus Forschungseinrichtungen, der
Hochschulrektorenkonferenz, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und weiteren Gremien eingeladen, um mit Bibliotheksleitern zu diskutieren. Die Kongressthemen reichen von Künstlicher Intelligenz, Smart Cities, Stadt- und Regionalentwicklung, digitale Hochschulbildung, Nachhaltigkeit bis zur digitalen Vermittlung von Kunst und Kultur und ihre jeweilige Bedeutung für die Kernaufgaben der Bibliotheken.

Teilnehmen werden u.a. der schleswig-holsteinische Innenminister Hans-Joachim Grote, der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst, Bernd Siebler, die Präsidentin der Deutschen UNESCO Kommission Prof. Verena Metze-Mangold, und der designierte Generalsekretär der Kultursituftung der Länder, Prof. Markus Hilgert. Insgesamt debattieren 35 Experten auf dem Kongress.

Der Deutsche Bibliotheksverband 
Der dbv vertritt mit seinen mehr als 2.100 Mitgliedern bundesweit rund 10.000 Bibliotheken mit 25.000 Beschäftigten und 11 Millionen Nutzern. Sein zentrales Anliegen ist es, Bibliotheken zu stärken, damit sie allen Bürgern freien Zugang zu Informationen ermöglichen. Der Verband setzt sich ein für die Entwicklung innovativer Bibliotheksleistungen für Wissenschaft und Gesellschaft. Als politische Interessensvertretung unterstützt der dbv die Bibliotheken, insbesondere auf den Feldern Informationskompetenz und Medienbildung, Leseförderung und bei der Ermöglichung kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe für alle Bürger.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld