Filmrechte von "Du hättest gehen sollen" verkauft

Kehlmann goes Hollywood

Im Oktober sollen die Dreharbeiten für die Verfilmung von Daniel Kehlmanns "Du hättest gehen sollen" beginnen: Die Rowohlt Medienagentur hat die Filmrechte nach Hollywood verkauft. 

Kevin Bacon ("I Love Dick", "Footloose") wird laut Verlag den Film zusammen mit Blumhouse Productions ("Get Out") produzieren und die Hauptrolle spielen.

Drehbuchautor David Koepp ("Jurassic Park", "Spider-Man") übernimmt laut Mitteilung des Verlags die Regie, das fertige Drehbuch soll bereits in seiner Schublade liegen. Wann der Streifen in die Kinos kommt und was die Filmrechte eingebracht haben, wurde noch nicht bekannt.

Es ist nicht der erste Film auf Grundlage eines Buchs von Daniel Kehlmann: Zuvor waren bereits die Kehlmann-Romane "Die Vermessung der Welt" (Regie: Detlev Buck; mit Florian David Fitz und Albrecht Schuch) als deutsch-österreichische Produktion sowie "Ich und Kaminski" (mit Daniel Brühl) und "Ruhm" als deutsche Produktionen verfilmt worden.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld