Preise der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Ehrung für Renate Grubert und Uwe-Michael Gutzschhahn

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur verleiht den mit 5.000 Euro dotierten Großen Preis in diesem Jahr an Uwe-Michael Gutzschhahn.  Volkacher Taler gehen an Renate Grubert und das Bayernwerk.

Uwe-Michael Gutzschhahn wird laut Akademie in Würdigung seines umfassenden kinder- und jugendliterarischen Werkes ausgezeichnet. "Wie kaum ein anderer seiner Generation hat er sich seit nunmehr vier Jahrzehnten in nahezu allen Feldern der Kinder- und Jugendliteratur betätigt. Dabei gestaltet er die Grenzen zur allgemeinen Literatur und den erwachsenen Leserinnen und Lesern stets offen, indem er die formalen und inhaltlichen Grenzen seiner Texte immer wieder aufs Neue auslotet. Er gilt als ein Meister der Sprache, der Sprachreflexion, was er in seinen Übersetzungen, vor allem aber in seinen Gedichten, auf sehr überzeugende Weise unter Beweis stellt. Zu Recht gilt er als eine der wichtigsten kinder- und jugendliterarischen Lyrikstimmen der Gegenwart", teilt die Akademie mit.

Volkacher Taler an Renate Grubert und Bayernwerk

Renate Grubert, Fachfrau für PR und Kommunikation, hat als Geografin und Kartografin promoviert und ist mit dem Fernstudienkurs zur Kinder- und Jugendliteratur an der StuBe (Wien) zur Expertin für Kinder- und Jugendliteratur avanciert. Sie leitete bis Sommer 2016 die Pressestellen der Kinder- und Jugendbuchverlage Arena sowie cbj und cbt in der Verlagsgruppe Penguin Random House (München). "Ihr besonderes Augenmerk gilt der Sachliteratur für Kinder und Jugendliche. Einschlägige Artikel und Vorträge belegen dieses Engagement", unterstreicht die Akademie. Auch in den Kinder- und Jugendbuch-Spezialausgaben des Börsenblatts (erscheint 2x jährlich) meldet sich Grubert regelmäßig mit Fachartikeln zu Wort.


Der Energieversorger Bayernwerk wird für sein gesellschaftliches Engagement in den bayerischen Regionen ausgezeichnet. Unter dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen – wir fördern Bibliotheken“ habe das Bayernwerk mit der jährlichen Vergabe des Kinderbibliothekspreises und der Schwesterauszeichnung „Lesezeichen“ bereits über 600 Büchereien in Kooperation mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek in ganz Bayern unterstützt. Außerdem fördere das Bayernwerk seit 2009 gemeinsam mit Paul Maar und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur die Vergabe eines Nachwuchspreises für deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld