Unternehmensentwicklung

Weltbild setzt auf Wachstum

Der Buch- und Medienhändler Weltbild hat bei der aktuellen Umsatzentwicklung seine Erwartungen übertroffen, wie CEO Christian Sailer auf einer Mitarbeiterversammlung in Augsburg verkündete. Er rechnet für 2019 mit einem Umsatzplus von 5 Prozent − getragen auch von neuen Sortimenten.

Weltbild will wachsen: 5 Prozent Umsatzwachstum sind avisiert, mit einer Jubiläumskampagne will Weltbild Familien ansprechen

Weltbild will wachsen: 5 Prozent Umsatzwachstum sind avisiert, mit einer Jubiläumskampagne will Weltbild Familien ansprechen © Weltbild

Bereits das Geschäftsjahr 2016/17 habe Weltbild mit einem positiven Jahresüberschuss sowohl in Deutschland wie in der Gruppe insgesamt abgeschlossen. Seit 2018 ist das Kalenderjahr das Geschäftsjahr (vom 1. Juli 2017 bis 31.12.2017 gab es ein Rumpfgeschäftsjahr). CEO Christian Sailer sagte: "Die aktuelle Umsatzentwicklung in Deutschland liegt über unseren Erwartungen − und das in Kombination mit verbesserten Margen. Auch stationär läuft es gut. Im November erwirtschafteten unsere Filialen bisher neun Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Wir freuen auf das Weihnachtsgeschäft." Die Logistik sei dafür optimal gerüstet.

Christian Sailer

Christian Sailer © Weltbild

Über die Entwicklung informierte Weltbild CEO Christian Sailer bei einer Mitarbeiterversammlung in Augsburg die Belegschaft, wie das Unternehmen mitteilte. Durch die positive Entwicklung würden Spielräume für die geplanten Investitionen in Sortimente und Marketing geschaffen.

Sailer begründete die Entwicklung mit dem erfolgreichen Ausbau von Non-Media Eigenproduktionen, die nur bei Weltbild erhältlich sind. 2019 soll dies, etwa im Bereich Küche, noch verstärkt werden. Zu den Wachstumstreibern zählten auch die preisgünstigeren  Weltbild-Buchausgaben − erkennbar durch die rote "W-Klammer".

Künftig Fokus auf Themenwelten

Der Umsatz mit Büchern insgesamt sei "erfreulich stabil", ergänzt Christian Sailer gegenüber boersenblatt.net, in den Filialen in Deutschland liege er im November über dem Vorjahr. Er räumt aber ein: "Da unser NonMedia Segment der Wachstumstreiber und stark gewachsen ist, ist der prozentuale Anteil von Buch zurückgegangen." Bücher und Medien seien jeodch ein wichtiger Baustein der Weltbild-Strategie. "Wir setzen künftig stärker auf themenübergreifende Präsentation und die Positionierung 'Das gibt es nur bei Weltbild' bei Buch wie bei NonMedia", so Sailer. Die Tehmenwelten will Weltbild sukzessive weiter ausbauen, sich dabei nach den Wünschen der Kunden richten.

Bezüglich neuer Sortimente erklärt Sailer:"Wir haben den Bereich 'fit & gesund' (sowohl mit Gesundheitsprodukten wie mit Ratgeberbüchern) aufgebaut, verstärken uns im Bereich Spielware/Kinderbuch und erweitern die Papeterie." 

Für 2019 plane Weltbild eine Erlössteigerung von 5 Prozent, so Sailer. Neue Sortimente wie das erwähnte "fit & gesund" (der erste Katalog erschien im September) und digitale Angebote sollen den Non-Media- und Media-Bereich stärken.

Neues digitales Medienangebot

Für den Jahreswechsel kündigt das Unternehmen den Launch eines neuen digitalen Medienangebotes an. "Unser Sortimentsmix und Multichannel-Auftritt machen uns unabhängiger und sie stärken zugleich das Buch in Zeiten, in denen Wettbewerber mit den Herausforderungen des Buchmarktes kämpfen", so Sailer.

Ausbau des digitalen Vertriebs

Auch 2019 soll den den monatlichen Katalog geben, der weiterhin Teil des Marketingmixes sein soll. Das Unternehmen forciere die Digitalisierung, das Online-Neukundenmarketing und den Ausbau des Social Media-Vertriebs. Inzwischen folgen 300.000 Fans Weltbild auf FacebookWeltbild sei bereits heute die Gruppe die Nr. 2 im Onlinebuchhandel und erwirtschafte rund drei Viertel seines Umsatzes über den Onlinehandel. Das neue digitale Weltbild Magazin als crossmedial vernetztes Contentportal rund um wichtige Autoren sowie die Themen Inspiration, Service und Ratgeber trage dazu bei. Zudem werde durch Kooperationen im TV die Markenpräsenz gestärkt.

Jokers und bücher.de

Jokers, Anbieter im Modernen Antiquariat, sei im laufenden Jahr Wachstumssieger in der Weltbild Gruppe. Sowohl Filialen wie Versand würden deutlich über dem Vorjahr liegen. Der Onlineshop bücher.de habe ebenfalls über eine positive Ergebnisentwicklung verzeichnet.

Gewinnspiel zu 70 Jahren Weltbild

Positiv habe sich zudem die Synchronisierung der Marketingaktivitäten über alle Berührungspunkte mit den Kunden ausgewirkt – zuletzt auch in einer "Kampagne mit Herz" zu 70 Jahren Verlagsgeschichte. Hier hatte Weltbild 70 besondere Familien gesucht und diese je mit einem 500-Euro-Einkaufsgutschein für ihre persönlichen Weihnachtswünsche belohnt. 2.000 Teilnehmer gab es, die auf die Frage antworteten: "Warum ist ihre Familie so besonders?". Die Gewinner wurden von den Weltbild-Azubis ausgelost. Darunter etwa die Familie Fauth aus Fürstenfeldbruck, die am liebsten gemeinsam auf Couch, Teppich und Bett lesen – und Hund Jimmy ist meistens auch dabei, so Weltbild. Alle Gewinner finden sich hier.

Die Weltbild Gruppe ist mit den Marken Weltbild, Jokers, bücher.de, KIDOH, Booklooker, Avus und tolino in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld