Hamburg sucht den Stadtschreiber 2019

Einen Monat mehr für den "Hamburger Gast"

Die Hansestadt vergibt 2019 erneut das Literaturstipendium "Hamburger Gast" − das um einen Monat verlängert wird. Der Stadtschreiber wird von August bis November im Künstlerhaus Vorwerkstift leben. Die monatliche Dotierung beträgt 1.500 Euro. Bewerbungen sind bis zum 1. April möglich.

© www.mediaserver.hamburg.de / Lee Maas

Unter dem Stichwort "Aus dem Nichts" sind alle deutschsprachigen Autoren und Autorinnen aufgerufen, sich bis zum 1. April 2019 (Poststempel) mit entsprechenden Texten zu bewerben, damit sie am 3. August 2019 im Schloss in Hamburg Bergedorf als Stadtschreiber begrüßt werden können, oder einen der beiden jeweils mit 500 Euro dotierten zweitplatzierten Preise zu erhalten, so die Ausschreibung. Unter hamburger-gast.de finden sich alle Informationen und Teilnahmebedingungen zum Stadtschreiber-Stipendium.    

Der Stadtschreiber, der "Hamburger Gast", wird den ersten Monat im Museum im Bergedorfer Schloss als lebendiges Ausstellungsstück einen Schreibplatz vorort einnehmen, im September in der Hausbar im Foyer des Schmidt Theater als Caféschreiber sitzen und im Oktober am Binnenhafen in Harburg das soziokulturelle Leben in der KulturWerkstatt und im Bezirk kennen lernen. Außerdem bekommt der "Hamburger Gast" die Möglichkeit, den November in der Zentralbibliothek der Bücherhallen am Hühnerposten im Münzviertel zu verbringen. Um die gesamte Stadt zu erkunden, kann er gratis mit einem HVV-Ticket das ÖPNV-Netz nutzen. Das Stipendium ist mit monatlich 1500,00 Euro dotiert.

Was den "Hamburger Gast" umtreibt, kann jeder Interessierte auf dem Stadtschreiber-Blog (news.hamburger-gast.de) nachlesen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld