Kooperation mit Goethe-Institut

Lehmanns Media liefert weltweit Lesestoff

Lehmanns Media beliefert ab 1. Januar 2019 das Goethe-Institut weltweit exklusiv mit gedruckten Büchern und Zeitschriften sowie DVDs, Spielen und anderen Medien.

Die neue Lehmanns-Filiale in Düsseldorf

Die neue Lehmanns-Filiale in Düsseldorf © Lehmanns

"Wir freuen uns sehr, dass sich das Goethe-Institut für uns entschieden hat", lässt sich Detlef Büttner, Geschäftsführer von Lehmanns Media, in einer Presseinformation zitieren. Es sei stolz darauf, dazu beitragen zu können, den weltweiten Auftrag des Goethe-Instituts zu erfüllen.

Als Grundlage zur Recherche und Bestellung dient den regionalen Einheiten das individuelle und von Lehmanns Media entwickelte mehrsprachige Beschaffungs-Portal (Le2B). Darin sind alle Kataloge zu Büchern, E-Books und Zeitschriften in deutscher, englischer sowie weiteren Sprachen mit mehr als 40 Millionen Artikeln (Bücher und eBooks) und 50.000 Zeitschriften enthalten, heißt es weiter. Die Bestell- und Lieferprozesse sollen kontinuierlich auf die speziellen Bedürfnisse der Goethe-Institute vor Ort angepasst und optimiert werden.

"Die Bibliotheken der Goethe-Institute im Ausland haben den sehr spezifischen Auftrag der Vermittlung von Deutschlandinformationen durch ein aktuelles und qualitativ hochwertiges Medienangebot", sagt Brigitte Döllgast, Leiterin des Bereichs Bibliotheken, Goethe-Institut Zentrale. Sie zeigt sich sicher, dass das Servicespektrum von Lehmanns Media, "uns bei der Erfüllung dieses Auftrags künftig optimal unterstützen wird".

Lehmanns Media ist einer der führenden Fachinformationshändler für Bücher, Fachzeitschriften und elektronische Medien. Neben Fachbuchhandlungen in 16 Städten Deutschlands betreibt Lehmanns Media einen hauseigenen Verlag mit Publikationen zur Humanmedizin, Veterinärmedizin, Informatik, Naturwissenschaft, Geisteswissenschaft und Wirtschaft.

Mit seinen 159 Instituten in 98 Ländern und den Kooperationen mit Partnereinrichtungen bietet das Goethe-Institut rund 1.100 Anlaufstellen weltweit. Sein Netzwerk von mehr als 96 Bibliotheken bietet freien Zugang zu einem umfangreichen Angebot an Medien, individueller Beratung und Kooperationsmöglichkeiten.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld