Highlights von der Paperworld 2019

Tierisch was zu schauen

Gerade ist die Leitmesse für Schreibwaren und Non-Books zu Ende gegangen: boersenblatt.net hat sich auf der Paperworld nach neuen Anbietern und spannenden Produkten umgesehen. Gefunden haben wir: Postkarten, Non-Books und schönen Schnickschack. KAI MüHLECK

Tierisch: Die Motive von 30x40

Tierisch: Die Motive von 30x40 © Foto:kum

Handgetippt und unterschrieben: Grußkarten von type

Handgetippt und unterschrieben: Grußkarten von type © kum

Handgetippte Messepremiere: Bei type.Manufaktur gibt es edle Sprüche-Postkarten, auf alten Schreibmaschinen geschrieben und signiert (Karte: 5,50 Euro Einkaufspreis; Displays erhältlich). Ab 100 Exemplaren bietet Bernd Tepe Exklusiv-Editionen für den Buchhandel an - ohne Aufpreis! Gedruckt wird auf edelstem, schweren Papier. „Sehen Sie mal, sogar die unterschiedliche Härte des Anschlags ist zu erkennen!“, erklärt Tepe, der auch passende Displays für die Frontalpräsentation anbietet. „Dieses Produkt erschließt sich erst auf den zweiten Blick. Man kann es nicht einfach in den Drehständer stellen, sondern muss es aktiv betreuen. Nur dann funktioniert es, dafür aber richtig gut“, ist der Marketingprofi überzeugt.

kum

type-Team

In Oldenburg hat er mit ausgewählten Händlern bereits einen Probelauf hinter sich und ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Auch die Messe war ein Erfolg: „Wir haben Abschlüsse mit Topadressen in New York, Helsinki und Toronto in der Tasche“, sagt Bernd Tepe.

mimie & joe

mimie & joe © kum

Ohne Plastik: mimie & joe aus Mainz vertreibt Edelpapiere und verspielte Illustrationen als Postkarte oder Grußkarte. Wochenplaner und Geschenkanhänger sind auch im Angebot. Alle Grußkarten werden umweltschonend produziert und ohne Folie ausgeliefert. Verkaufseinheit: jeweils 5 Stück; Mindestbestellpreis: 100 Euro. Einkaufspreise für den Handel auf Nachfrage.

Michaela Schwarzer 30x40

Michaela Schwarzer 30x40 © kum

Zum ersten Mal stellt sich Michaela Schwarzer mit 30 x 40 aus Mühlheim dem Handel vor: Postkarten 0,50 Euro (Einkaufspreis für Händler); Poster 8 Euro (mit Leiste 16 Euro), Notizbücher (A6-Format, 2,50 Euro)  und Lesezeichen (0,30 Euro) haben die Mühlheimer im Angebot. Auf Wunsch gibt es die tierisch starken Motive auch als gerahmt (Vollholz) und verglast. Sie fragen sich, was der Name 30*40 zu bedeuten hat? Dann legen Sie mal eine Postkarte ans Lineal an… Die Poster und Postkartenmotive orientieren sich übrigens an naturwissenschaftlichen Schautafeln. Mindestbestellpreis: 85 Euro 

Calima: umweltfreundlich produziert aus Zuckerrohr

Calima: umweltfreundlich produziert aus Zuckerrohr © kum

Colonia2go produziert unter dem Label Calima A4-Papiere und A5-Notizbücher aus Zuckerrohr, genauer: Zuckerrohrreststoffen, die ansonsten verbrannt würden. Das Unternehmen liefert bislang nur palettenweise aus und sucht Vertriebspartner für seine schicken Notizbücher (A5-Format).

Neben modernen Motiven (besonders schön: Ananas) gibt es bei Calima auch kolumbianische Motive. Die Notizbücher sind receyelbar und kommen ohne Bleich- und Farbchemikalien aus. Sogar die Tinte ist auf sojabasis. Ursprünglich hat das Unternehmen kompostierbare Kaffeebecher aus Zuckkerrohrfasern hergestellt. Spannend!

Sindy Braun zeigt die Henry-Serie

Sindy Braun zeigt die Henry-Serie © kum

Noch eine Paperworld-Neuheit: Bei Henry aus Landau dreht sich alles um den gleichnamigen Character, der Kater ziert Printsachen und Filzprodukte, darunter Stiftemäppchen, Spiralblöcke, Notizhaftblöcke, Schreibtischunterlagen, Tassen uvm. Die Postkarten kosten im Einkauf 43 Cent, Verpackungseinheiten: 5 Stück pro Motiv (36 Motive zur Auswahl). Sindy Braun setzt noch einen oben drauf: „Auf wunsch designen wir auch exklusive Editionen“.

Ein Kessel Buntes: Romanowski aus Berlin

Ein Kessel Buntes: Romanowski aus Berlin © kum

Bei Romanowski aus Berlin gibt es alles und Geschäftsführer Wolfgang Kirsch zeigt es gern. Er weiß sogar aus dem Effeff, in welchem Laden welche Artikel zu finden sind! Captain Kirk, Pille, Spock und Uhura als Magnetlesezeichen, das „Buch der Erleuchtung“ (das Original aus England kostet das Vielfache! EK für den Handel: 29,90 Euro groß; 19,90 Euro klein; VE: 3 Stück), schicke und günstige A5-Notizbücher (mit Tastatur auf dem Einband! VE: 3 Stück, EK für den Handel: 7,90 Euro), Power-Magnete, Bücherfächer (VE: 24er-Display, Farben wählbar), mobile Leselichter… wirklich eine wahre Fundgrube!

Roland Bellinghausen von Cologne Cards

Roland Bellinghausen von Cologne Cards © kum

Auf der Paperworld vor zwei Jahren ist der Ex-Journalist und heutige 3D-Popup-Karten-Verleger Roland Bellinghausen so richtig durchgestartet: Mittlerweile hat Cologne Cards mehr als 300 Motive zur Auswahl – die nicht nur zu Hochzeiten, sondern auch auf den Christkindelmarkets in den USA der Renner sind. Auch diverse Städte gibt es zur Auswahl. Die Idee hat Benninghausen aus Vietnam mitgebracht, wo er unter fairen Arbeitsbedingungen auch produziert (designt wird in Köln). Ein Viertel des Umsatzes wird mit Exklusiv-Editionen im B2B-Bereich erwirtschaftet und diverse Preise haben die Kölner auch schon kassiert – sowohl für das Design, als auch die faire Produktion. Werkhaus hat für die Kölner passende Displays für den Handel angefertigt.

Libellen sind in: Das Motiv zieht sich durch die Reihe Salon Moderne bei Braun Company

Libellen sind in: Das Motiv zieht sich durch die Reihe Salon Moderne bei Braun Company © kum

Was uns sonst noch aufgefallen ist: Libellen sind die neuen Lamas.

Passend zu den neuen Büchern von Ursula Poznanski „Vanitas“ und Brigitte Sabbag („Blackwood“) gibt es schöne Motive bei Braun + Company im Salon Moderne: Geschenkpapier, Verpackungen, Servietten und Kartonagen. Die meisten Produkte werden in Hochheim gefertigt. „Bei den Servietten haben wir für die Goldtöne wirklich sehr viel herumperimentiert, damit wir diesen metallischen Glanz wirklich treffen“, ist Tobias Hammel stolz. Auch bei 30 x 40 (s.o.) gibt es schicke Libellenmotive. Da kann der nächste Thementisch kommen!

Verena Schätzlein vom Salon Elfi

Verena Schätzlein vom Salon Elfi © kum

Wer noch schöne Geschenkideen für den Ostertisch sucht: Den Salon Elfi von Verena Schätzlein haben wir bereits mehrfach auf boersenblatt.net präsentiert. Sehr schick: eiförmige Osterkerzen und Holzdosen, sowie schmucke kleine Kerzenhalter. Ein perfekter Mitnahmeartikel zum Buch (Mindestbestelwert für Neukunden: 100 Euro).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld