Dossier

Toys meets Books

Eine Million Produkte werden bei der Spielwarenmesse in Nürnberg gezeigt – damit Buchhändler hier die richtigen für sich finden, rollt die Messe ihnen den roten Teppich aus. Hier erfahren Sie mehr. 

Spiele sind Kult: Hans im Glück Verlag auf der Nürnberger Spielwarenmesse

Spiele sind Kult: Hans im Glück Verlag auf der Nürnberger Spielwarenmesse © Spielwarenmesse eG / Foto: Christian Hartlmaier

120.000 Neuheiten in 18 Hallen

In Nürnberg wird es voll: Die Aussteller der Spielwarenmesse (30. Januar bis 3. Februar) präsentieren 120.000 Neuheiten. Damit es Buchhändler auf der Suche nach interessanten Spielwaren einfacher haben, organisiert die Messe wieder der Sonderfläche Toys meet Books.
Sonderfläche Toys meets Books


So schaffen Buchhändler den Einstieg ins Spielwarengeschäft

"Toys meet Books", die Sonderschau der Spielwarenmesse (30.1.-3.2.) für Buchhändler, gibt es 2019 mit erweitertem Programm. Die fünf Referenten sprechen über Zielgruppen, Umsatzchancen – und erklären, wie sich Spiele am wirkungsvollsten im Laden inszenieren lassen.
Einstieg ins Spielwarengeschäft

 

Wozu braucht die Spielwarenmesse Bücher, Herr Ulrich?

"Wo gespielt wird, wird ebenso gelesen", findet Christian Ulrich. Der Marketingchef der Spielwarenmesse hat deshalb Anfang 2018 mit "Toys meet books" eine neue Sonderfläche für Buchhändler geschaffen. Hier schreibt er, warum Bücher und Spielwaren aus seiner Sicht so gut zusammenpassen.
Interview mit Christian Ulrich

"Toys meet Books" in Frankfurt

Die Spielwarenmesse kooperiert mit der Frankfurter Buchmesse – und war im 2018 dort zu Gast. boersenblatt.net sprach mit Scarlett Wisotzki, die die Pressearbeit der Spielwarenmesse verantwortet, über die Ziele der Zusammenarbeit.
Interview mit Scarlett Wisotzki

Das Geschäft mit Non-Books, PBS und Spielen: So schön, so schwierig

Riesige Auswahl, gute Margen – aber auch Hersteller, die Mindestbestellmengen fordern: Das Zusatzgeschäft mit Non-Books, Papeterie und Spielwaren könnte einfacher sein, sagen Buchhändler.
So schön, so schierig: Zusatzgeschäft Papeterie und Spielwaren

Auf die Plätze, fertig, los?

Toys meet Books – unser Messebericht aus dem Vorjahr.
Spielwarenmesse 2018


 

Aktionen im Buchhandel

Spielenachmittag mit Preisaktion: Von Fan zu Fan

Sich als Spiele-Spezialist einen Namen zu machen, erfordert nicht viel Geld, aber Einsatz: Der Bücherwurm in Pinneberg setzt Kaufanreize mit Spielenachmittagen.


Spieleabende in der Buchhandlung: Steter Tropfen höhlt den Stein

Spiele hat Ute Hentschel schon länger an Bord, seit Gründung ihrer Buchhandlung in Burscheid vor rund 13 Jahren. Kunden, die ihr Angebot kennen, würdigen es, sagt die Buchhändlerin – alle anderen sollen es nun kennenlernen.


Kunden zum Spielen einladen: Zug um Zug

Tanja Muck und Britta Paschke machen halbe-halbe, was ihr Angebot angeht, ganz grundsätzlich. Bücher sind in ihrer vor gut zwei Jahren in der Altstadt von Meckenheim eröffneten Buchspielhandlung Pöppelheld genauso wichtig wie Spiele.


Hier geht es zur Aktionsdatenbank!

 

Aus den Unternehmen

Ravensburger mit starkem Umsatzplus

Disneyhelden für die Toniebox

 

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld