Jeff Kinney mit Spin-off zu "Gregs Tagebuch"

"Ruperts Tagebuch" kommt im April

Greg erhält durch seinen besten Freund Konkurrenz als Tagebuchschreiber: Am 12. April erscheint bei Baumhaus die deutsche Ausgabe von "Ruperts Tagebuch", ebenfalls aus der Feder von Jeff Kinney.

Das Cover von "Ruperts Tagebuch"

Das Cover von "Ruperts Tagebuch" © Bastei Lübbe

Jeff Kinneys neuer Comic-Roman "Ruperts Tagebuch – Zu nett für diese Welt!" kommt in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 12. April heraus − damit kurz nach der amerikanischen Originalausgabe "Diary of an awesome friendly kid". In den USA wird das Buch am 9. April mit einer Startauflage von drei Millionen Exemplaren ausgeliefert. Die deutsche Erstauflage bei Baumhaus beträgt 200.000 Exemplare, wie Bastei Lübbe ankündigt.

Zum Inhalt:
Greg sei selbst daran schuld, dass sein bester Freund Rupert nun ebenfalls mit täglichen Eintragungen startet. Denn wer reich und berühmt ist, braucht einen Biografen. Genau das ist Gregs Plan, denn wie sagt er schon in Band 1: "Eines Tages bin ich reich und berühmt, aber im Moment bin ich von Idioten umzingelt." Also was liegt näher, als seinen besten Freund zu bitten, er möge über ihn berichten. Aber es kommt, wie es kommen muss: Statt einfach Gregs Lebensgeschichte aufzuschreiben, schweift Rupert immer wieder ab und erzählt viel lieber von seinem eigenen Leben und schildert die Dinge aus seiner Sicht. Das findet Greg gar nicht lustig. Es stellt sich für ihn schnell heraus, dass Rupert nicht die beste Wahl für den Job ist.

"Gregs Tagebuch" ist ein internationales Phänomen. In bisher 13 Tagebüchern erzählt Kinderbuchheld Greg Heffley von seinem Leben in der Mittelschule. Mit über 200 Millionen verkauften Exemplaren weltweit sind Gregs Tagebücher internationale Bestseller, die deutsche Gesamtauflage beträgt rund 18 Millionen Exemplare, so Bastei Lübbe, bei dessen Imprint Baumhaus die Bände erscheinen. Die Reihe gibt es mittlerweile in 70 Ausgaben und sie wurde bisher in 59 Sprachen übersetzt, darunter auch Latein und Kölsch. Seit dem Erscheinen des ersten Bandes 2007 in den USA und 2008 auch auf Deutsch sind die Bücher aus den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

Jeff Kinney, 1971 geboren, schuf mit Greg einen der bekanntesten Kinderbuchcharaktere des letzten Jahrzehnts. Das "Time Magazine" zählte Kinney zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt.

Bibliografische Angaben:
"Ruperts Tagebuch" hat 224 Seiten, über 300 Schwarz-Weiß-Cartoons und kostet 14,99 Euro. Zeitgleich erscheint eine ungekürzte, inszenierte Lesung bei Lübbe Audio, gelesen von Martin Baltscheit.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld