KNV-Insolvenz: Interviews mit Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir

"Keine Krise des Buchmarkts"

Die Insolvenz der KNV-Gruppe spiegelt nicht in erster Linie die Probleme des Buchmarkts, sondern ist vor allem die Folge unternehmerischer Schwierigkeiten. Zwei Interviews mit Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir auf WDR3 und im Deutschlandfunk.

Für die Buchbranche entsteht durch die Insolvenz der KNV-Gruppe kurzfristig eine Situation, die nichts für schwache Nerven ist: An den Zwischenbuchhändler gelieferte Ware kann nicht bezahlt werden, Lieferanten reagieren mit verlängerten Eigentumsvorbehalten, die Lieferströme drohen ins Stocken zu geraten. Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir erläutert im Gespräch mit WDR 3 und Deutschlandfunk ("Kultur heute") den Endkunden die Hintergründe der KNV-Krise - und die Chancen eines Insolvenzverfahrens.

Das Gespräch auf WDR3 finden Sie in der Mediathek des Senders.

Den Link zum Podcast des Deutschlandfunk-Interviews finden Sie hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld