MVB Ad Summit 2019 am 14. Mai 2019

Neue Zielgruppen im Fokus

Am 14. Mai tagen beim MVB Ad Sumnit 2019 Marketing- und Vertriebsexperten im Frankfurter Haus des Buches. Die Keynote hält Neurobiologe Gerald Hüther. Frühbucher profitieren bis zum 31. März von einem Early-Bird-Rabatt.

Geändertes Kundenverhalten und Konzentrationsbewegungen in der Buchbranche setzen die Marketing- und Vertriebsabteilungen in den Verlagen unter Druck. Um verlorengegangene und neue Zielgruppen zu erreichen, müssen beim Bewerben und Verkaufen von Büchern neue Wege gegangen werden – und das bei rückläufigen Budgets und fortschreitender Diversifizierung der Kanäle. Gefragt sind integrierte Konzepte. Voraussetzung dafür ist eine noch engere Verzahnung aller relevanten Bereiche und Funktionen. Mit einem neuen Veranstaltungsformat bietet der Technologie- und Informationsanbieter MVB jetzt die notwendige Plattform für den professionellen Austausch im deutschsprachigen Markt: Der MVB Ad Summit bringt Praktiker und Strategen der Buchbranche miteinander ins Gespräch – neben aktuellen Fragestellungen und Trends aus Berufsalltag und Wissenschaft steht auch der Blick auf Vorbildliches in anderen Handelsbranchen auf der Agenda. Die Premiere findet am Dienstag, 14. Mai, im Frankfurter Haus des Buches statt. Alle Informationen zur Konferenz stehen online unter: www.mvbadsummit.de/programm

Der Veranstaltungstag hat zwei Hauptthemen: In der ersten Hälfte geht es um Organisations- und Prozessfragen, während am Nachmittag verschiedene Aspekte der Zielgruppenansprache im Vordergrund stehen.

Von der Verwicklung zur Entwicklung

Zum Start des MVB Ad Summits zeigt Neurobiologe Gerald Hüther in seiner Keynote, welche Organisationsprinzipien des Gehirns als Vorbild für die Organisation der Arbeit in Buchverlagen dienen können. Direkt im Anschluss an Hüthers Impulsvortrag sind die Teilnehmer gefordert: In einem 90-minütigen Workshop erarbeiten sie gemeinsam mit dem Hirnforscher konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für co-kreative Prozesse auf Basis ihrer aktuellen Problemstellungen in den Verlagen.

Psychographie, Online-Offline-Brückenschlag und cross-funktionale Teams

  • Jörg Munkes von der Gesellschaft für Innovative Marktforschung (GIM) zeigt am frühen Nachmittag aus psychographischer Sicht, wie Lese-Deutschland tickt. Dieser ganzheitliche Blick auf die Zielgruppen jenseits der bekannten Sinus-Milieus verrät, welche Persönlichkeitsausprägungen für welche Bücher besonders geeignet sind.
  • Danach übernimmt Lars Schlimbach von Deutsche Post Dialog Solutions mit seiner These „Paper Is The New Digital“. Diese basiert auf der Consentric-Technologie, mit der Marketer die Brücke zwischen online und offline schlagen können.
  • Zum Abschluss stellt Mirjam Berle vor, wie der Reifenhersteller Goodyear mit cross-funktionalen Teams für mehr Grip bei der Kundenansprache sorgt. Diese Teams durchleuchten sorgfältig ausdifferenzierte Kernzielgruppen aus unterschiedlichen Perspektiven und schaffen eine Grundlage für gezielt ausgesteuerte Inhalte und Botschaften – vorbildhaft auch für die Buchbranche.

Programm und Tickets
Das vollständige Programm des MVB Ad Summits 2019 steht ab sofort auf der Webseite zur Verfügung: www.mvbadsummit.de/programm – der Hashtag zum Netzwerktreffen lautet: #BooksellingReloaded

Bis Sonntag, 31. März, gilt ein Frühbucherrabatt. Die ermäßigten Tickets für den Preis von 390,- statt 490,- Euro können jetzt online unter www.mvbadsummit.de/tickets gebucht werden.

Weitere Informationen 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld