Deutscher Selfpublishing-Preis (#dspp19)

Jurypreis künftig in zwei Kategorien

Für die dritte Auflage des Deutschen Selfpublishing-Preises haben die beiden Veranstalter, MVB und Selfpublisher-Verband, das Konzept angepasst. Bisher gab es nur einen Jurypreis, künftig werden es zwei sein − in den Kategorien "Belletristik & Kinder- und Jugendbuch" sowie "Ratgeber & Sachbuch".

Die Bewerbungsphase startet am 2. Mai unter www.selfpublishing-preis.de, so MVB in einer Medieninformation. Beide Preise sind mit jeweils 6.000 Euro dotiert. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt während der öffentlichen Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse 2019.

Neue Zielgruppen erschließen

Ziel des Deutschen Selfpublishing-Preises sei es, dem qualitativ hochwertigen Schaffen unabhängiger Autorinnen und Autoren eine breite Bühne zu geben. Einerseits gehe es darum, Buchhändlern Inspiration für die individuelle Erweiterung ihres Sortiments zu geben – andererseits sollen Leserinnen und Leser neue Werke und ihre Urheber entdecken. "Mit unserem Wettbewerb wollen wir zeigen, wie vielfältig und professionell Selfpublisher arbeiten. Noch stärker als bisher werden wir deshalb alle Longlist- und Shortlist-Nominierungen öffentlichkeitswirksam präsentieren, nicht nur die Sieger-Titel", erklärt MVB-Geschäftsführer Ronald Schild.

Vera Nentwich, erste Vorsitzende des Selfpublisher-Verbands, ergänzt: "Durch die Zweiteilung des Preises können wir die jeweiligen Zielgruppen der nominierten Werke noch besser erreichen. Außerdem bieten wir so insgesamt 24 statt bisher 20 Büchern ein Forum. Unsere Fachjury bestimmt aus der jeweils zwölfteiligen Longlist je sechs Shortlist-Titel, die ins Rennen um die beiden Auszeichnungen gehen. Der bisherige Publikumspreis hat dieses Ziel nur bedingt erreicht, weil er in erster Linie die bestehenden Fans mobilisiert hat und weniger zur Erschließung einer neuen Leserschaft beigetragen hat."

Neu ist in diesem Jahrgang auch der begleitende Social-Media-Auftritt in der Foto-Community Instagram unter www.instagram.com/selfpublishingpreis, über den die Selfpublisher und ihre Geschichten noch besser in Szene gesetzt werden.

Leipziger Buchmesse 2019

Alles Wissenswerte rund um die Teilnahme am Deutschen Selfpublishing-Preis 2019 erfahren interessierte Autorinnen und Autoren unter anderem auch auf der Leipziger Buchmesse. Die Infoveranstaltung "#dspp19: Sie haben das beste selbstveröffentliche Buch des Jahres geschrieben? Beweisen Sie es!“ zeigt an konkreten Beispielen aus den Vorjahren, was Nominierung und Auszeichnung mit dem Deutschen Selfpublishing-Preis bewegen können: Forum autoren@leipzig (Halle 5, Stand D 600) am Donnerstag, 21. März, von 13:30 bis 14:00 Uhr.

Der Deutsche Selfpublishing-Preis auf der Leipziger Buchmesse:  Zentrum Börsenverein in Halle 5, Stand F 500.

Termine des Wettbewerbs:

  • 2. Mai: Start der Bewerbungsphase
  • 1. Juli: Ende der Bewerbungsphase
  • 30. Juli: Bekanntgabe der Longlist
  • 17. September: Bekanntgabe der Shortlist
  • Bekanntgabe der Gewinner und Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Weitere Informationen

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld