NDR Kultur Sachbuchpreis 2019

Einreichfrist läuft

Das Rennen um den NDR Kultur Sachbuchpreis hat begonnen: Bis zum 15. August können Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Bewerbungen für die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung einreichen.

Die Preisgala 2018: Joachim Knuth überreicht Daniel Ziblatt die Auszeichnung

Die Preisgala 2018: Joachim Knuth überreicht Daniel Ziblatt die Auszeichnung © Axel Herzig

Der NDR Kultur Sachbuchpreis würdigt nun im elften Jahr eine herausragende Autorenleistung, die gesellschaftlich, kulturell und wissenschaftlich relevante Themen für ein großes Publikum öffnet und zum Diskurs anregt.

Teilnahmebedingungen

  • Mit bis zu drei Titeln können sich die Verlage am Wettbewerb beteiligen.
  • Zugelassen sind deutschsprachige Sachbücher aller Themengebiete und Fachrichtungen.
  • Ausgeschlossen sind Bildbände, Lehrbücher und Ratgeber.
  • Der Veröffentlichungstermin der eingereichten Bücher muss zwischen dem 16. Oktober 2018 und dem 15. Oktober 2019 liegen.

Im Oktober wird die Jury zunächst die Longlist, im November dann die Shortlist mit den Anwärtern auf den diesjährigen NDR Kultur Sachbuchpreis veröffentlichen. Die Auszeichnung wird am 20. November im Schloss Herrenhausen in Hannover feierlich überreicht. An diesem Abend verleiht außerdem die VolkswagenStiftung ihren Förderpreis "Opus Primum" für ein herausragendes wissenschaftliches Debut.

Der Jury für den NDR Kultur Sachbuchpreis gehören an: Jutta Allmendinger (Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung), Franziska Augstein (Autorin der "Süddeutschen Zeitung"), Hendrik Brandt (Chefredakteur der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung"), Johann Hinrich Claussen (Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland), Wilhelm Krull (Generalsekretär der VolkswagenStiftung), Hilal Sezgin (Publizistin), Regula Venske (Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland". Den Vorsitz hat Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk.

Der 10. NDR Kultur Sachbuchpreis ging im vergangenen Jahr an die beiden Harvard-Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt für ihr Buch "Wie Demokratien sterben. Und was wir dagegen tun können" (DVA). 

Weitere Informationen unter www.NDR.de/ndrkultur

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld