Britisches Abo-Modell kommt nach Deutschland

Perlego kooperiert mit Libreka

Die britische Plattform Perlego kooperiert mit Libreka, um ihr Abo-Angebot für digitale Fachliteratur auf dem deutschen E-Book-Markt einzuführen. Der Start ist im vierten Quartal 2019 geplant.

Perlego stellt den Endnutzern eine Plattform bereit, die es ihnen ermöglicht, E-Books für das Studium oder die Fortbildung ausschnittsweise zu lesen. Die Vergütung an die Verlage finde entsprechend statt, führt Libreka in einer Mitteilung aus.

"Die Menschen erwarten, dass sie alles zur Hand haben – Fachkräfte und Studenten gleichermaßen. Perlego hat das Streaming-Abomodell für Akademiker in die Buchbranche gebracht", sagt Thorsten Schreiber, CEO von Libreka. Das Modell ermögliche Verlagen, beim Zugriff auf ihre digitalen Bücher Einnahmen zu generieren, selbst wenn das Buch nicht vollständig gelesen wurde.

"Nachdem wir seit der Gründung eine signifikante Akzeptanz in Großbritannien erreicht haben, ist es nun unser Ziel für 2019, in strategische Märkte in ganz Europa zu expandieren", sagt Matthew Jones, Vice President of Content Acquisiton & Strategy bei Perlego. "Die Zusammenarbeit mit dem Team von Libreka wird es uns ermöglichen, unsere Sammlung deutscher Inhalte schnell aufzubauen, so dass wir im vierten Quartal 2019 mit einer großen Reichweite von E-Book-Titeln starten können."

Perlego ist ein eBook-Abonnement, das Studenten und Fachleuten nach eigenen Angaben uneingeschränkten Zugang zu über 250.000 Titeln für 12 britische Pfund (rund 14 Euro) im Monat bietet (bei 20 Prozent Studentenrabatt). 10 Pfund pro Monat zahlt der Kunde, wenn er ein Jahres-Abo abschließt, 15 Pfund kostet das reine Monats-Abo. Abonnenten können Lehrbücher, Publikationen und Fachberichte zu den verschiedensten Themen − von der Betriebswirtschaftslehre bis zur Soziologie − auf einer Plattform lesen. 

Für Deutschland sei es geplant, so Libreka auf Anfrage, dass der Preis für Studenten bei 12 Euro im Monat liegen soll. Das Monats-Abo sei jederzeit kündbar. Das günstigere Jahres-Abo, das im Voraus bezahlt wird, sei erst nach einem Jahr kündbar.

Libreka ist mit über 40.000 Verlagsverträgen, über 1.000 angeschlossenen Handels­partnern und über 4,6 Millionen E-Books eine der größten Vertriebsplattformen für elektro­nische Bücher in Deutschland. Bibliotheks- und Unternehmenskataloge nutzen auch den Libreka-Titelbestand. Seit September 2015 ist das Unternehmen eine Tochtergesellschaft der Zeilenwert GmbH. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld