Verluste infolge der KNV-Insolvenz ausgleichen

Voland & Quist lädt zur Benefiz-Lesung

Die KNV-Insolvenz bedeutet für Voland & Quist Verluste in Höhe von 12 Prozent des Jahresumsatzes, rechnet Geschäftsführerin Karina Fenner vor. Um diese auszugleichen, lädt der Verlag am 2. August zu einer Benefiz-Lesung für sich ein.

Die Geschäftsführung von Voland & Quist (v.l.): Sebastian Wolter, Karina Fenner und Leif Greinus

Die Geschäftsführung von Voland & Quist (v.l.): Sebastian Wolter, Karina Fenner und Leif Greinus © Christiane Michel

"Hatten wir gerade noch ein Stammkapital von 50.000 Euro und Rücklagen von gut 20.000 Euro, schmilzt das Eigenkapital auf 'Limes gegen Null'", hatte Voland & Quist-Verleger Leif Greinus bereits Mitte März die Folgen der KNV-Insolvenz im Verlagsblog beziffert (siehe Archiv: "Wut auf den Mann im Jägerrock").

Soli-Lesung: Marc-Uwe Kling mit Julius Fischer und André Herrmann

Für viele unabhängige Buchhandlungen und Verlage habe die KNV-Insolvenz existenzgefährdende Konsequenzen, schreibt der Verlag in einer Einladung zur Veranstaltung. Voland & Quist etwa habe Verluste in Höhe von 12 Prozent des Jahresumsatzes zu verzeichnen. "Um dies auszugleichen, lädt der Verlag zur Benefiz-Lesung in die Freilichtbühne Junge Garde in Dresden", so Geschäftsführerin Karina Fenner.

Marc-Uwe Kling ("Känguru-Apokryphen", "QualityLand") wird in der Jungen Garde mit seinen Kollegen Julius Fischer ("Ich hasse Menschen") und André Herrmann ("Platzwechsel") zugunsten von Voland & Quist lesen.

Verbleibende Überschüsse gehen an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels.

Termin:

Freitag, 2. August 2019
Junge Garde Dresden
Beginn 19.30 Uhr
12 € / 20 € zzgl. VVK-Gebühren
Tickets verfügbar unter: http://bit.ly/2W7cAiH

MEHR ZUM THEMA:

Das FAQ des Börsenvereins zur KNV-Insolvenz zum Download (für Mitglieder).

Sie wollen mehr wissen zur Insolvenz von KNV?

Hier geht es zu unserem Dossier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld