Höhere Auflage und eigene Vorschau

Neuer Partner für die "Heldenstücke"

Der Sankt Michaelsbund wird Kooperationspartner für das Medienmagazin "Heldenstücke". Die Berliner Agentur Literaturtest, die das Magazin von KNV übernommen hatte, hat damit einen Partner in der bayerischen Bibliothekslandschaft. Für Buchhändler bündelt Literaturtest die Bücher in einer digitalen Vorschau.

"Büchereien spielen eine absolut zentrale Rolle beim Thema Leseförderung. Deshalb freuen wir uns sehr, mit dem Medienhaus Sankt Michaelsbund für Heldenstücke einen Kooperationspartner gewonnen zu haben, der mehr als 1.000 öffentliche Büchereien in Bayern bei ihrer Arbeit unterstützt", erläutert Roland Große Holtforth, Geschäftsführer von Literaturtest. Und Stefan Eß, geschäftsführender Direktor des Sankt Michaelsbundes, ergänzt: "Etwa die Hälfte der Bestände unserer Mitgliedsbüchereien machen Kinder- und Jugendmedien aus. Deshalb unterstützen wir als Dienstleister unsere Büchereikund*innen gern und bewusst mit Angeboten wie dem kostenlosen 'Heldenstücke'-Magazin gerade in diesem Segment und damit bei der Leseförderung vor Ort."

Auch die Kooperation mit dem Kölner Schultaschenhersteller ergobag werde fortgesetzt. Wie schon im letzten Jahr erhalten 400 ausgewählte ergobag-Fachhändler 40.000 Exemplare des Heldenstücke-Magazins, sodass sich eine Gesamtauflage von 180.000 Exemplaren ergibt – mindestens. "Da wir möglichst alle Wünsche von Buchhandlungen bedienen möchten, legen wir die finale Auflage erst am 1. August 2019 fest", erklärt Gabriele Schmidle, Projektleiterin und Prokuristin bei Literaturtest. "Für Buchhandlungen gilt also: Am besten sofort bestellen – direkt bei uns über (www.heldenstuecke.de/handel/) oder über unseren Partner KNV!" Schwerpunktthemen des Magazins werden "Natur & Tiere" sowie "Märchen" sein, der "Elternkompass" präsentiert das Special "Familie & Erziehung".

Auch der Service für die Verlagspartner*innen von Heldenstücke wurde erweitert. Literaturtest verfügt ab sofort über einen eigenen Account in VLB-TIX, der es der Agentur ermöglicht, Titel verlagsübergreifend zu präsentieren. "Damit möchten wir Buchhandlungen die Möglichkeit eröffnen, kreativ zu nutzen, was in der Heldenstücke-Redaktion entsteht – sei es als themenspezifische Orientierung zu Neuheiten oder als Anregung für Büchertische", so Roland Große Holtforth – denn: "VLB-TIX ist  aus unserer Sicht, allen evidenten Schwierigkeiten des Systems zum Trotz, erstens eine große Chance für unsere Branche und zweitens potenziell viel mehr als nur eine digitale Vorschau."

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld