Titelinformationssystem

Sponsored Post

Direkter Draht zum Vertreter

VLB-TIX vereinfacht die Bestellübertragung an Vertreter: Buchhändler senden Bestellungen über ein Mailformular aus VLB-TIX an den Vertreter – ohne vorheriges Herunterladen. Auch für Vorabbestellungen (Vorab-CSV) ist dies möglich. Damit wird ein versehentliches Abspeichern im falschen Format vermieden.

Die Übertragung von Bestelldateien erfolgt direkt aus VLB-TIX:

  1. Der Buchhändler gibt auf der Bestell­abschlussseite oder beim CSV-Vorabexport in VLB-TIX die Mailadresse des Vertreters ein.
  2. Der Vertreter erhält eine E-Mail mit einem Downloadlink. Der Buchhändler erhält die E-Mail automatisch in cc.
  3. Der Vertreter klickt den Downloadlink in der Mail an und speichert die Datei auf seinem Rechner. Im Downloadlink stehen die Daten für eventuelle Filialen.
  4. Der Vetreter liest die Bestelldatei in sein Vertretersystem ein.

Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter: vlbtix.de/bestellmail.

"Mit dem neuen Feature sind wir jedoch noch nicht am Ziel", sagt Sandra Schüssel, Projektleiterin VLB-TIX. "Im nächs­ten Schritt werden wir die Übergabe von Bestellungen in Zusammenarbeit mit den Vertretersystemanbietern noch weiter automatisieren. Zudem ist ein neuer Hauptnavigationspunkt 'Vertreter' in Arbeit, über den die Nutzer direkt auf die Auftritte freier Handelsvertreter und Vertreterbüros gelangen können." In der Schweiz ist über das Bestellclearing ­Presto bereits eingerichtet, dass Bestellungen aus VLB-TIX vollautomatisch an den jeweiligen Vertreter gesendet werden. Für freie Handelsvertreter und Vertriebskooperationen bietet VLB-TIX Leistungen zur Unternehmens- und Vorschaupräsentation: Verlagsübergreifende Bündelung von Titeln, eigene Präsenz auf dem System, individuelle Kundenansprache sowie Tools zur einfachen Erstellung von Großkundentemplates (Hugendubel, Thalia, Dussmann und ­Mayersche).

Alexandra Rempe und Hund Mabel

Alexandra Rempe und Hund Mabel © Buchhandlung Storm

Spürnasen tixen

"Seit 1897 gibt es die Buchhandlung Storm. In 122 Jahren gab es viele Veränderungen, Umbrüche und Innovationen in der Buchbranche. Abhängig vom Zeitgeist haben wir in Barsortimentskatalogen, Verlagsvorschauen und im Internet recherchiert. Die Bestellung per Postkutsche, Telefon, Fax oder DFÜ-Gerät verschickt. Also ist es seit eineinhalb Jahren auch eine Selbstverständlichkeit für Storm, VLB-TIX als zentrales Instrument für den Novitäteneinkauf zu nutzen. Natürlich am Ende immer in Abstimmung mit unseren geliebten Verlagsvertretern. Und wenn selbst unser Ladenhüter Mabel das kann, können das bald alle."

Alexandra Rempe, Buchhandlung Storm

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld