Bildergalerie: Das Libri-Lager

Das Logistikzentrum in Bad Hersfeld

Dass Libri eine neue Lagerstrategie verfolgt, ist zwar seit Monaten bekannt, aber nun steht sie in besonderer Kritik.

Dass Libri eine neue Lagerstrategie verfolgt, ist zwar seit Monaten bekannt, aber nun steht sie in besonderer Kritik.

© Libri

Das eine Millionen Titel umfassende Lager soll auf 750.000 Titel reduziert werden. Dazu sollen Titel ausgelistet werden, die in den vergangenen ein bis zwei Jahre nicht einmal verkauft wurden. Trotz der Lagerreduzierung ist Libri immer noch das Barsortiment mit der breitesten Aufstellung.

Das eine Millionen Titel umfassende Lager soll auf 750.000 Titel reduziert werden. Dazu sollen Titel ausgelistet werden, die in den vergangenen ein bis zwei Jahre nicht einmal verkauft wurden. Trotz der Lagerreduzierung ist Libri immer noch das Barsortiment mit der breitesten Aufstellung.

© Libri

Von den 180.000 nicht verkauften Büchern stammen viele aus kleinen Verlagen. Allerdings wurden diese im Vorfeld kaum oder gar nicht über die Auslistung und die anstehenden Remissionen informiert. Sie fordern nun Transparenz und Kommunikation der Kriterien für die Auslistung. Denn teilweise ist es schwer nachzuvollziehen unter welchen Gesichtspunkten Titel ausgelistet wurden.

Von den 180.000 nicht verkauften Büchern stammen viele aus kleinen Verlagen. Allerdings wurden diese im Vorfeld kaum oder gar nicht über die Auslistung und die anstehenden Remissionen informiert. Sie fordern nun Transparenz und Kommunikation der Kriterien für die Auslistung. Denn teilweise ist es schwer nachzuvollziehen unter welchen Gesichtspunkten Titel ausgelistet wurden.

© Libri

„Da wurden beispielsweise Ferienbücher direkt zu Sommerferienbeginn ausgelistet oder aus einer zehnbändigen Reihe ausschließlich Band Nummer 4. Die Aussage von Libri, es handle sich dabei ausschließlich um unverkäufliche Titel, konnten die Verlage so nicht bestätigen“, äußert der Sprecherkreis der Interessengemeinschaft der unabhängigen Verlage im Börsenverein (IGUV).
<a href="https://www.boersenblatt.net/2019-08-15-artikel-_die_titel_sind_fuer_kunden_nicht_mehr_sichtbar_-stellungnahme_zum_strategiewechsel_bei_libri.1707455.html">Zur Stellungnahme</a>.

„Da wurden beispielsweise Ferienbücher direkt zu Sommerferienbeginn ausgelistet oder aus einer zehnbändigen Reihe ausschließlich Band Nummer 4. Die Aussage von Libri, es handle sich dabei ausschließlich um unverkäufliche Titel, konnten die Verlage so nicht bestätigen“, äußert der Sprecherkreis der Interessengemeinschaft der unabhängigen Verlage im Börsenverein (IGUV). Zur Stellungnahme.

Die Verlage bangen nun um ihre Sichtbarkeit im Buchhandel. Libri verweist auf die Möglichkeit, Titel kostenlos bei BoD listen zu lassen: „Hier besteht die Möglichkeit Titel auf Nachfrage sofort zu drucken und über Libri auch auszuliefern“, meint Libri-Chef Eckhard Südmersen, eine BoD-Produktionswand sei zu diesem Zweck in Bad Hersfeld geplant. Trotzdem ist BoD für viele Verlage keine Alternative: Aufwändige ausgestattete Bücher sind teilweise kalkulatorisch und technisch über BoD nicht machbar, so die IGuV. <a href="https://www.boersenblatt.net/2019-08-15-artikel-kleinere_verlage_beklagen_auslistung-libris_neue_lagerstrategie.1707443.html">Zum Bericht.</a>

Die Verlage bangen nun um ihre Sichtbarkeit im Buchhandel. Libri verweist auf die Möglichkeit, Titel kostenlos bei BoD listen zu lassen: „Hier besteht die Möglichkeit Titel auf Nachfrage sofort zu drucken und über Libri auch auszuliefern“, meint Libri-Chef Eckhard Südmersen, eine BoD-Produktionswand sei zu diesem Zweck in Bad Hersfeld geplant. Trotzdem ist BoD für viele Verlage keine Alternative: Aufwändige ausgestattete Bücher sind teilweise kalkulatorisch und technisch über BoD nicht machbar, so die IGuV. Zum Bericht.

© Libri

Durch die Lagerverkleinerung leidet auch die Online-Sichtbarkeit der Verlage unter den Umstrukturierungen. Denn auch die stationären Buchhandlungen, die Libri als einziges Barsortiment ausgewählt haben bzw. über Libri ihren Webshop betreiben, sind betroffen. Sie können nicht mehr auf die ausgelisteten Titel zugreifen.

Durch die Lagerverkleinerung leidet auch die Online-Sichtbarkeit der Verlage unter den Umstrukturierungen. Denn auch die stationären Buchhandlungen, die Libri als einziges Barsortiment ausgewählt haben bzw. über Libri ihren Webshop betreiben, sind betroffen. Sie können nicht mehr auf die ausgelisteten Titel zugreifen.

© Libri

So müssen Kunden feststellen, dass ein Titel bei dem Onlineshop der Buchhandlung ihres Vertrauens nicht zu finden, aber bei Amazon vorrätig und bestellbar ist. Für die Buchhandlungen ist die Gefahr, dass Kunden deswegen abwandern, natürlich schwer zu verkraften.

So müssen Kunden feststellen, dass ein Titel bei dem Onlineshop der Buchhandlung ihres Vertrauens nicht zu finden, aber bei Amazon vorrätig und bestellbar ist. Für die Buchhandlungen ist die Gefahr, dass Kunden deswegen abwandern, natürlich schwer zu verkraften.

© Libri

Dass Libri als Wirtschaftsunternehmen kaufmännisch handelt, ist nachvollziehbar, meinen viele Kommentatoren auf Boersenblatt.net. Doch durch die Marktstellung Libris ist es für die meisten Verlage oder Buchhandlungen schwer auszuweichen. Der Sprecherkreis der IGuV plädiert in seinem Statement: „Langfristig können alle Beteiligten – Verlage, Sortimenter und Zwischenbuchhandel – nur wirtschaftlich erfolgreich sein, wenn sie trotz teilweise unterschiedlicher Interessen, im Umgang miteinander den Grundsätzen des guten Kaufmanns folgen und fair zusammenarbeiten.“

Dass Libri als Wirtschaftsunternehmen kaufmännisch handelt, ist nachvollziehbar, meinen viele Kommentatoren auf Boersenblatt.net. Doch durch die Marktstellung Libris ist es für die meisten Verlage oder Buchhandlungen schwer auszuweichen. Der Sprecherkreis der IGuV plädiert in seinem Statement: „Langfristig können alle Beteiligten – Verlage, Sortimenter und Zwischenbuchhandel – nur wirtschaftlich erfolgreich sein, wenn sie trotz teilweise unterschiedlicher Interessen, im Umgang miteinander den Grundsätzen des guten Kaufmanns folgen und fair zusammenarbeiten.“

© Libri

Bildergalerien