Thieme kooperiert mit Softwareunternehmen

Joint Venture mit Area9

Die Thieme Gruppe und das amerikanisch-dänische Softwareunternehmen Area9 gehen ab sofort gemeinsame Wege: Das neu gegründete Joint Venture Thieme|Area9 entwickelt adaptive E-Learning-Angebote für Fachärzte, Ärzte in Weiterbildung, Medizinstudierende und Fachberufe im Gesundheitswesen.

Wie der Verlag mitteilt, sollen die Produkte für nationale und internationale Märkte die hochwertigen Fachinformationen der Thieme Gruppe mit der innovativen Lerntechnologie von Area9 vereinen. Beim INNOlab Kongress der Ruhr-Universität Bochum am 10. und 11. September 2019 in Bochum stellt Thieme|Area9 erste gemeinsame Produktentwicklungen vor.

Das Lernsystem namens „RhapsodeTM“ von Area9 basiert auf kognitiver Forschung im Bereich der Computerwissenschaften. Das erklärte Ziel der Entwickler ist es, digitales Lernen genauso effizient und interaktiv zu gestalten, als hätte der Lernende einen persönlichen Tutor, der ihn individuell begleitet. Das hochgradig adaptive Lernsystem passt die Lerninhalte in Echtzeit ganz individuell an den Nutzer an.

Dabei erfasst es sowohl das Kompetenzniveau im jeweiligen Fachgebiet als auch die Selbstsicherheit bei der Beantwortung der Fragen. So kann das System die individuellen Lernmuster des Anwenders verstehen und ihn auf dem für ihn schnellsten und effizientesten Weg zu den Inhalten führen, die vertieft werden müssen. Am Ende verfügt der Lernende nicht nur über das gewünschte Fachwissen, sondern hat auch größeres Vertrauen in seine Fähigkeiten.

Ulrik Juul Christensen, Mitbegründer von Area9 und Mitglied des Board of Managers des Joint Ventures, meint, dass die Technologie von Area9 ihr Potential entfalten könne, wenn sie "mit entsprechend hochwertigen Inhalten" arbeite. Aus Sicht von Katrin Siems, Geschäftsführerin der Thieme Gruppe und ebenfalls Teil des Board of Managers von Thieme|Area9, verbinde das Joint Venture das "exzellentes Know-how in der Plattformentwicklung" von Area) mit der "weitreichende Kompetenz in der redaktionellen und didaktisch fundierten Aufbereitung medizinischer Fachinhalte" durch Thieme. Diese Kombination ermögliche es, gemeinsam Services zu entwickeln, "mit denen wir im internationalen Aus- und Weiterbildungsmarkt ganz vorne mit dabei sein können", so Siems und Christensen.

In einem ersten Schritt entsteht ein Angebot, das Studierende bei der Vorbereitung auf den ersten Teil der United States Medical Licensing Examination® – USMLE® Step 1 – unterstützt. Während das Joint Venture Thieme|Area9 vorrangig E-Learning-Plattformen für die internationalen Märkte entwickeln wird, beabsichtigt Thieme die Technologie auch für deutschsprachige Angebote zu nutzen und damit etablierte Angebote wie das Lern- und Wissensportals „via medici“ weiterzuentwickeln. Beim INNOlab erhalten Interessierte einen exklusiven Einblick in die gemeinsamen Produkte.

Das Softwareunternehmen Area9 wurde 2006 von den Medizinern Ulrik Juul Christensen und Khurram Jamil gegründet und versteht sich heute als einer der Marktführer für adaptive Lernsysteme, die bereits erfolgreich in der College-Ausbildung und der betrieblichen und fachlichen Weiterbildung eingesetzt werden. Für Area9 sind über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Niederlassungen in Boston, Kopenhagen, New York, Leipzig und Riyadh tätig. Am Joint Venture Thieme|Area9 sind beide Unternehmen mit jeweils 50 Prozent beteiligt.

Terminhinweis
INNOlab – Zukunfts(t)raum Gesundheit.
Ein Experimentierraum: Zusammenhänge aufspüren. Kooperationen fördern. Wege bahnen.
Ort: Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum
Termin: 10. und 11. September 2019

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld