Buch erscheint erst 2020

Obamas Erinnerungen kommen später

Die mit Spannung erwarteten Memoiren des 44. Präsidenten der USA, Barack Obama, werden nun doch erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen, im Jahr der Präsidentschaftswahlen. Das meldet die "Süddeutsche Zeitung".

Barack Obama

Barack Obama © barackobama.com

Penguin Random House hatte sich laut Medienberichten schon im März 2017 die Rechte an Michelle Obamas Autobiografie "Becoming" und an den Erinnerungen ihres Mannes Barack in einem Paket für 60 Millionen Dollar (rund 54 Millionen Euro) gesichert (siehe Archiv).

© Goldmann

"Becoming" erschien in 31 Sprachen, die weltweite Startauflage betrug drei Millionen Exemplare, die bei Goldmann verlegte deutsche Ausgabe ging mit 200.000 Exemplaren in den Handel.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld