Bildergalerie: 20 Jahre DAV

Das war ein Fest! von Sabine van Endert

Der Audio Verlag hat am 20. September seinen 20. Geburtstag mit einem rauschenden Fest im Fluxbau direkt an der Spree gefeiert.

Der Audio Verlag hat am 20. September seinen 20. Geburtstag mit einem rauschenden Fest im Fluxbau direkt an der Spree gefeiert.

Auf zwei Etagen mit großer Außenterrasse und Blick auf den Berliner Fernsehturm und die Oberbaumbrücke trafen sich mehr als 300 Gäste zum Essen, Trinken, Tanzen und Reden - darunter viele Schauspieler, Autoren, Regisseure, Verlagskollegen, Pressevertreter, Buchhändler und Freunde des Hauses. Hier im Bild Boris Heinrich (Regisseur), Rike Schmid (Sprecherin), Wanja Mues (Schauspieler) und Leonhard Koppelmann (Regisseur, von links).

Auf zwei Etagen mit großer Außenterrasse und Blick auf den Berliner Fernsehturm und die Oberbaumbrücke trafen sich mehr als 300 Gäste zum Essen, Trinken, Tanzen und Reden - darunter viele Schauspieler, Autoren, Regisseure, Verlagskollegen, Pressevertreter, Buchhändler und Freunde des Hauses. Hier im Bild Boris Heinrich (Regisseur), Rike Schmid (Sprecherin), Wanja Mues (Schauspieler) und Leonhard Koppelmann (Regisseur, von links).

„In Zeiten, in denen ‚whoever first‘, Disruption, Brexit und die Zerstörung von traditionellen
Beziehungen wie ein Mantra heraufbeschworen und auf absurde Weise buchstäblich zur
„Lösung“ (!) unserer gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedürfnisse beitragen sollen, möchten wir mit Ihnen heute das Gegenteil feiern: ein Familienfest“, sagte Verlagsleiter Amadeus Gerlach in seiner Begrüßungsrede.

„In Zeiten, in denen ‚whoever first‘, Disruption, Brexit und die Zerstörung von traditionellen Beziehungen wie ein Mantra heraufbeschworen und auf absurde Weise buchstäblich zur „Lösung“ (!) unserer gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedürfnisse beitragen sollen, möchten wir mit Ihnen heute das Gegenteil feiern: ein Familienfest“, sagte Verlagsleiter Amadeus Gerlach in seiner Begrüßungsrede.

Die „Familie“, die zum DAV-Fest zusammengefunden habe, stehe für Vielfalt: 
„Vielfalt an Autoren und Stimmen, Vielfalt an Medien, an Vertriebswegen, an Geschäftsmodellen, -beziehungen und Freundschaften.“ 
Im Bild Stefan Kurt (Schauspieler), Wolfgang Stockmann (Regisseur), Kathrin Bessert (die agenten).

Die „Familie“, die zum DAV-Fest zusammengefunden habe, stehe für Vielfalt: „Vielfalt an Autoren und Stimmen, Vielfalt an Medien, an Vertriebswegen, an Geschäftsmodellen, -beziehungen und Freundschaften.“ Im Bild Stefan Kurt (Schauspieler), Wolfgang Stockmann (Regisseur), Kathrin Bessert (die agenten).

Thomas Pichler, CFO/COO Verlagsgruppe Random House und für Finanzen, Herstellung, IT, Vertrieb und Gebäudemanagement zuständig, wurde von Gerlach als „Vielfalt in Person“ vorgestellt. Pichler ging in seiner Rede auf die Zukunft des Hörbuchs ein: „Hörbücher werden weiter an Bedeutung gewinnen“, sagte er. Random House sei sehr glücklich mit der vor einem Jahr erfolgten Akquisition des Audio Verlags. Er lobte die „hervorragende Programmarbeit“ mit Autoren wie Rita Falk, Nora Bossong, Jussi Adler-Olsen, Lisa-Marie Dickreiter sowie Michel Houllebecq und bekannte sich ausdrücklich zum Standort Berlin.

Thomas Pichler, CFO/COO Verlagsgruppe Random House und für Finanzen, Herstellung, IT, Vertrieb und Gebäudemanagement zuständig, wurde von Gerlach als „Vielfalt in Person“ vorgestellt. Pichler ging in seiner Rede auf die Zukunft des Hörbuchs ein: „Hörbücher werden weiter an Bedeutung gewinnen“, sagte er. Random House sei sehr glücklich mit der vor einem Jahr erfolgten Akquisition des Audio Verlags. Er lobte die „hervorragende Programmarbeit“ mit Autoren wie Rita Falk, Nora Bossong, Jussi Adler-Olsen, Lisa-Marie Dickreiter sowie Michel Houllebecq und bekannte sich ausdrücklich zum Standort Berlin.

Moderatorin und Hörbuchsprecherin Britta Steffenhagen drehte am Glücksrad.

Moderatorin und Hörbuchsprecherin Britta Steffenhagen drehte am Glücksrad.

Stimmakrobat Stefan Kaminski zeigte die Vielfalt seiner stimmlichen Möglichkeiten, als er Texte aus 20 Jahren DAV im Genremix zu Gehör brachte.

Stimmakrobat Stefan Kaminski zeigte die Vielfalt seiner stimmlichen Möglichkeiten, als er Texte aus 20 Jahren DAV im Genremix zu Gehör brachte.

Unter den Gästen waren zahlreiche bekannte Gesichter: Die Schauspieler Jodie Ahlborn, Johann von Bülow und Wanja Mues, Der Hörverlag-Chef Robert Wildgruber, Argon-Geschäftsführer Kilian Kissling, sowie die Sprecher Sascha Rotermund, Synchronschauspieler Uve Teschner, Lübbe-Vorstand Klaus Kluge, Wagenbach-Verlegerin Susanne Schüssler, Suhrkamp-Verleger Jonathan Landgrebe und viele mehr.

Unter den Gästen waren zahlreiche bekannte Gesichter: Die Schauspieler Jodie Ahlborn, Johann von Bülow und Wanja Mues, Der Hörverlag-Chef Robert Wildgruber, Argon-Geschäftsführer Kilian Kissling, sowie die Sprecher Sascha Rotermund, Synchronschauspieler Uve Teschner, Lübbe-Vorstand Klaus Kluge, Wagenbach-Verlegerin Susanne Schüssler, Suhrkamp-Verleger Jonathan Landgrebe und viele mehr.

Als Ehrengast begrüßte DAV-Chef Gerlach die Bühnenverlegerin Dr. Maria Müller-Sommer, die 1946 als Dramaturgin zur Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH stieß. Müller-Sommer erwarb die Anteile des Unternehmens und wurde 1950 alleinige Geschäftsführende Gesellschafterin. Amadeus Gerlach hatte die Grande Dame als „junger Gerlach“ kennengelernt. Ihr Fazit: „Ich freue mich, dass aus ihm etwas geworden ist“.

Als Ehrengast begrüßte DAV-Chef Gerlach die Bühnenverlegerin Dr. Maria Müller-Sommer, die 1946 als Dramaturgin zur Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH stieß. Müller-Sommer erwarb die Anteile des Unternehmens und wurde 1950 alleinige Geschäftsführende Gesellschafterin. Amadeus Gerlach hatte die Grande Dame als „junger Gerlach“ kennengelernt. Ihr Fazit: „Ich freue mich, dass aus ihm etwas geworden ist“.

Bildergalerien