Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Volltreffer für Thermomix-Bloggerinnen

Mit ihrem neuen Thermomix-Titel "Family & Friends" (Lempertz) stürmen die beiden Food-Bloggerinnen Manuela und Joëlle Herzfeld, ein Mutter-Tochter-Gespann, von jetzt auf gleich an die Spitze der Ratgebercharts. Bei Belletristik und Sachbuch sieht es in dieser Woche dagegen eher mau aus, was Neueinsteiger betrifft.

Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 11. Oktober bis 17. November 2019

BELLETRISTIK

Windstille

In den Hardcover-Charts gibt es in dieser Woche keinen Neueinsteiger, auf Platz Eins steht wie in der Vorwoche der Thriller "Das Geschenk" (Droemer) von Sebsatian Fitzek. Für eine leichte Brise sorgen zwei Wiedereinsteiger: Einmal Salman Rushdie mit seiner Satire "Quichotte" (C. Bertelsmann) auf Platz 23. Rushdie hatte am 10. November den Welt-Literaturpreis in Berlin erhalten (siehe dazu den Artikel in der "Welt"). Und auf Platz 24 ist Håkan Nesser mit seinem Krimi "Der Verein der Linkshänder" (btb) zurückgekehrt.

Top-Aufsteigerin der Woche ist Sibylle Berg mit "GRM. Brainfuck" (Kiepenheuer & Witsch), für das sie am 11. November den Schweizer Buchpreis 2019 erhielt (siehe Archiv). In den Charts klettert der Titel um 43 Plätze nach oben, liegt damit auf Platz 52.

Paperback und Taschenbuch

Anlässlich des bevorstehenden Starts der Netflix-Serie "The Wichter" hat dtv die Bände der zugrundeliegenden Hexer-Saga von Andrzej Sapkowski in einer Fan-Edition neu herausgebracht. Der erste Band "Das Erbe der Elfen" beginnt auf Platz 21 neu in den Paperback-Charts. Auf den Geschichten des polnischen Autors basiert auch das 2007 gestartete Action-Rollenspiel "The Witcher". Ein weiterer Neueinsteiger findet sich bei den Paperbacks nicht. 

Nur einen einzigen Neuling verzeichnet auch die Taschenbuchliste − dieser landet aber gleich auf der Position Eins: "Zeitenwende" (Rowohlt Tb.) von Carmen Korn. Der Abschlussband von Korns "Jahrhundert-Trilogie" ist am 15. November als TB-Ausgabe erschienen, das noch lieferbare Hardcover kam im vergangenen Jahr heraus. Ein Interview mit der Autorin können Sie auf der Verlagswebsite lesen.

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

Bedrohte Demokratien

Beim Sachbuch (Hardcover) kann Jonathan Safran Foers "Wir sind das Klima!" (Kiepenheuer & Witsch) eine weitere Woche vom Rossmann-Effekt (siehe Archiv: "Rossmann schiebt Foer auf die Eins") profitieren und hält den ersten Platz.

Neben vier Wiedereinsteigern, zeigt sich lediglich ein neuer Titel in den Charts, der von Kritikern hochgelobt wird: "Das Licht, das erlosch" (Ullstein) von Stephen Holmes (Professor der Rechtswissenschaften an der NYU School of Law) und Ivan Krastev (Vorsitzender des Centre for Liberal Strategies in Sofia und Permanent Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien) − neu auf Platz 21. Warum hat der Westen nach dem Ende des Kalten Krieges seine Strahlkraft verloren, wird die Demokratie weltweit durch Populismus und Nationalismus zersetzt, insbesondere auch in Osteuropa, fragen sich die beiden Wissenschaftler − und suchen nach Antworten. Untertitel: "Eine Abrechnung".

Paperback und Taschenbuch

Beim Paperback tauchen zwei Titel neu in den Charts auf, darunter auf Platz 2 "Gonzo" (Hannibal) die "offizielle und autorisierte Biografie" des Gitarristen und Co-Songwriters der umstrittenen (wegen vorgeworfener Nähe zum Rechtsrock in den 80er Jahren) Band Böhse Onkelz, Matthias "Gonzo" Röhr. Röhr wird neben Dennis Diel und Marco Matthes als Autor genannt.

In die Taschenbuchcharts schaffen es drei Neue, darunter am höchsten platziert, auf der Neun, das 1.752 Seiten starke, zweibändige Opus "Auch eine Geschichte der Philosophie" (Suhrkamp) des 90-jährigen Philosophen und Soziologen Jürgen Habermas. "Was Habermas da entfaltet (...) – ist alles andere als leichtes Gebäck; es ist Schwarzbrot fürs Hirn", urteilte Deutschlandfunk. Das sich offenbar lohnt:  "Seine Geschichte der Philosophie liest man mit Lust", meint der Kölner Stadt-Anzeiger. Neben der broschierten Ausgabe (58 Euro), die hier in die Charts einsteigt, erschien noch eine zweibändige Leinenausgabe (98 Euro). Beide kamen am 11. November, die Leinenausgabe ist laut Verlag erst wieder am 11. Dezember lieferbar.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Neues vom Thermomix-Duo

John Streleckys "Das Café am Rande der Welt" (dtv), das fast schon auf den Spitzenplatz abonniert schien, muss sich in dieser Woche mit Rang 2 begnügen. Von Null auf die Eins springt "Familiy & Friends" (Lempertz) der Bloggerinnen Manuela und Joelle Herzfeld, ein Mutter-Tochter-Gespann. Der Band versammelt über 90 Rezepte für den Thermomix.

Die Herzfelds betreiben einen Blog (foodwithlove.de) und sind in den sozialen Medien sehr aktiv − eine Erklärung für den Erfolg ihrer Thermomix-Bücher. Sie haben über 286.000 Abonnenten auf Facebook, über 60.000 Follower auf Pinterest und rund 114.000 Abonnenten auf Instagram. Darüber versorgen sie ihre Fans regelmäßig mit neuen Rezepten und Infos. Als 2017 die Buchreihe mit "Unsere Lieblingsrezepte" startete, so die Edition Lempertz, seien die Fans sofort begeistert gewesen. Im zweiten Band "Soulfood with Love" gab es erstmals auch Rezepte, die nicht im Blog erschienen waren. Im aktuellen, dritten Band gewähren sie laut Verlag auch "einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben mit Familie und Freunden". − "Die erste Auflage von 25.000 Exemplaren war innerhalb einer Woche fast ausverkauft", so Lempertz. Ein Nachdruck von "Family & Friends" sei in Produktion.

Mit drei weiteren Neulingen wartet die Ratgeberliste auf. Im Überblick:

  • Platz 9: "Diese verdammten Ängste" (Gräfe und Unzer) von Ursula Karven. Die Schauspielerin und Yoga-Expertin erklärt, wie man mit Yoga Stress überwinden, Schicksalsschläge verarbeiten, Mut und Kraft sammeln kann. Dafür hat sie Übungen entwicklelt, die auf der beigelegten DVD präsentiert werden.
  • Platz 13: "Liebe kann alles" (Arkana) von Beziehungs-Coach Eva-Maria Zurhorst. "Eine Hymne an die Frauen und ein Weckruf zur Selbstermächtigung", verspricht der Verlag.
  • Platz 25: "Aussaattage 2020 Maria Thun" (Aussaattage M. Thun) von Matthias M. Thun, der den Kalender und anthroposophischen Verlag seit dem Tod seiner Mutter fortführt. Das hier ist die bereits 58. Ausgabe des Aussaatkalenders, der Mond- und Planetenrythmen berücksichtigt. Die erste Ausgabe des Klassikers erschien 1963.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld