Nürnberger Spielwarenmesse

Sonderschau und Programm für Buchhändler

Jährlich sind über 3.000 Buchhändler zu Gast auf der Spielwarenmesse in Nürnberg. Hot Spot für Sortimenter ist dabei die Sonderfläche Toys meet Books. Vom 29. Januar bis 2. Februar werden Themenwelten inszeniert. Das Vortragsprogramm wird von Mittwoch auf Samstag ausgeweitet.

Sonderschau Toys meet Books

Sonderschau Toys meet Books © Spielwarenmesse / Christian Hartlmaier

Themenwelten präsentiert

Bei Toys meet Books präsentieren Aussteller der Spielwarenmesse im zentral gelegenen Eingangsbereich Mitte ihr Angebot an Non-Book Sortimenten. „Bücher und Spielwaren sind Kulturgüter, die sich auch im Sortiment des Handels perfekt ergänzen“, sagt Christian Ulrich, Director Marketing.

  • Die 200 Quadratmeter große Sonderfläche soll Buchhändler dabei unterstützen, ihr klassisches Sortiment sinnvoll und profitabel zu erweitern
  • Im Vordergrund stehen Produkte und Trendartikel, die für den Buchhandel besonders relevant sind
  • Die beiden Themenwelten „Unterwasser“ sowie „Krimi“ zeigen praxisnah eine optimale Warenpräsentation

Fachvorträge zum Spielwarenmarkt

Neben Produkt- und POS-Empfehlungen bietet Toys meet Books auch Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen und Referenten. Von Mittwoch bis Samstag findet für Buchhändler täglich zwischen 10 und 16 Uhr ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Vortragsprogramm statt.

  • Marktforscher Axel Dammler (Iconkids & Youth International Research) erklärt, wie der Spielwarenmarkt funktioniert.
  • Markus Fels – Berater und ehemaliger Einkaufschef des Buchgroßhändlers KNV – erläutert, wie Buchhändler ein neues Zusatzsortiment erschließen können.
  • Visual Merchandising-Expertin Sabine Gauditz von Arte Perfectum gibt Praxistipps für eine emotionale Inszenierung von Thementischen: Beim Toys meet Books Rundgang auf der Fläche zeigt sie, wie die ausgestellten Produkte zu einer stimmigen Ergänzung im Buchhandel werden.

Die Spielwarenmesse setzt ihre Kooperationen mit der Frankfurter Buchmesse und mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels fort. Das Börsenblatt ist Medienpartner ist der Spielwarenmesse in Nürnberg und wird vor Ort berichten.

Das komplette Programm ist unter www.spielwarenmesse.de/toysmeetbooks abrufbar.

 

 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Thomas Brausch

    Thomas Brausch

    Schade das bei den Vorträgen nicht daran gedacht wurde auch Buchhändler*innen zu Wort kommen zu lassen. Viele haben Spielsachen in ihr Sortiment aufgenommen und könnten aus der Praxis für die Praxis berichten.
    Chance vertan …..

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld