Mehr Gelassenheit für den Berufsalltag

Achtsamkeit per App

Das Start-up 7Mind bietet kurze digitale Meditationseinheiten für den Büroalltag. Denn ausgeglichene und fokussierte Mitarbeiter sind für Unternehmen eine immer wichtigere Ressource in der hektischen Arbeitswelt. MARCUS SCHUSTER

Das 7Minds-Gründerteam: Manuel Ronnefeldt, Paul J. Kohtes und Jonas Leve (von links)

Das 7Minds-Gründerteam: Manuel Ronnefeldt, Paul J. Kohtes und Jonas Leve (von links) © 7Mind

Sieben Minuten am Tag – mehr braucht es nicht, um größere Gelassenheit und innere Ruhe in das eigene Leben bekommen. Das behauptet zumindest das Start-up 7Mind aus Berlin, dessen Meditations-App nach eigenen Angaben bereits über 1,5 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Das Achtsamkeitstraining, das auf neuesten wissen­schaft­lichen Erkenntnissen basiert, "schult die Konzentration, verbessert das Stressmanagement" und bringt auf diese Weise "mehr Fokus und Gelassenheit in den Joballtag", so das Versprechen der Geschäftsführer Jonas Leve und Manuel Ronnefeldt. Die ehemaligen Wirtschaftsstudenten und Buchautoren ("Von Null auf Omm") haben 7Mind zusammen mit dem PR-Unternehmer Paul Kohtes (Ketchum Pleon) gegründet, dem Initiator des internationalen Führungs­kräfteprogramms "Zen for Leadership".

Heute, fünf Jahre später, hat 7Mind ein umfassendes Angebot – Onlinemagazin, Podcasts, Kalender – und 25 Mitarbeiter. Zum Team zählt auch Tobias Esch ("Der Selbst­heilungs­code"). Der Professor von der Universität Witten/Herdecke ist Experte für Mind-Body-Medizin und Head of Science bei 7Mind.

Die ersten Übungen in der App, die in vier Sprachen verfügbar ist, vermitteln die Grundlagen des Meditierens. Sie sind einfach und lassen sich gut in den Joballtag integrieren: kontrolliert und bewusst atmen, sich präsent im Hier und Jetzt fühlen, die eigene Aufmerksamkeit bewusst steuern. "Alles ist gerade so, wie es ist", sagt eine sanfte Stimme. Die Zwänge des Jobs bleiben einen Moment lang draußen. Durch Meditation soll dieser Zustand jederzeit wieder abrufbar sein.

Neben dem Grundlagenkurs gibt es auch Sessions zum Einschlafen sowie SOS-Übungen bei akutem Stress. Wer darüber hinaus tiefer in die Materie eintauchen möchte, kann für 60 Euro einen Jahreszugang zur digitalen 7Mind-Bibliothek buchen. Dort stehen längere Intensivkurse bereit, die praktische Meditation mit Theorie kombinieren, etwa zu Themen wie Stressmanagement, Führung und Konzentration. Die Kos­ten können von der Krankenkasse erstattet werden. Die einzelnen Trainingsmodule werden ergänzt durch Hintergrund-Mails und Quizfragen zur Selbstüberprüfung.

Wer nachlässig wird oder die tägliche Einheit einmal vergisst, wird von der App per Push-Nachricht erinnert: "Zeit zum Meditieren". Das erhöht kurzzeitig den Blutdruck. Doch damit die innere Einkehr auf Dauer nicht auch noch zum Stressfaktor wird, gibt 7Mind noch diese sehr wichtige Empfehlung: "Für einen erholsamen Schlaf schaltest du das Smartphone am besten gleich aus!"

Weitere Informationen gibt es unter www.7mind.de.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld