Adventsrätsel

"Der Lump ist in vollgeschissenen Stiefeln abgehauen"

Wo war Napoleon eigentlich nicht? Im heutigen Adventsrätsel treffen wir ihn 1798 in Ägypten an und folgen seinen Spuren. Gesucht wird der Name eines Küstenorts.

Von Malta kommend, nimmt Napoleon im Juli 1798 Alexandria ein und schlägt bei den Pyramiden von Gizeh das osmanisch-ägyptische Heer in die Flucht, besetzt Kairo, aber schon kurz darauf vernichtet Lord Nelson fast alle französischen Schiffe. Die französische Armee hat bald mit Aufständen zu kämpfen, wendet sich nach Syrien, kann in Palästina nichts ausrichten, kehrt dezimiert wieder zurück. Schließlich kann Napoleon Bonaparte im Juli 1799 das osmanische Heer schlagen; danach verlässt er heimlich mit einer kleinen Mannschaft auf den beiden letzten verbliebenen Schiffen Ägypten. Die zurückgelassenen Soldaten fühlen sich getäuscht und General Kléber schäumt: "Der Lump ist in vollgeschissenen Stiefeln abgehauen.“ Aber mit welchem Ziel segelt Napoleon an der nordafrikanischen Küste entlang? Geht er am 9. Oktober 1799

  • in Casablanca an der westmarokkanischen Küste (g),
  • in Sevilla an der spanischen Küste (le) oder
  • in Saint-Raphael an der Côte d'Azur (e) an Land?

Mehr erfahren Sie in Günter Müchlers Biografie "Napoleon. Revolutionär auf dem Kaiserthron" (Theiss Verlag), worin der Historiker kenntnisreich und glänzend erzählt das Leben Napoleons ausrollt, die unterschiedlichen Kontexte beleuchtet und das Bild einer ganzen Epoche vermittelt.

Wie funktioniert das Börsenblatt-Adventsrätsel?

Ganz einfach: Ab 1. Dezember erscheint jeden Tag eine Frage auf boersenblatt.net. Das entsprechende Türchen im Adventskalender führt Sie direkt zu dieser Frage. Natürlich können Sie auch noch am nächsten Tag die Rätselfrage vom Vortag beantworten.

Lösen Sie von 1. bis 24. Dezember täglich unsere Adventsrätselfragen und notieren Sie sich jede Tageslösung; alle Buchstaben aus den 24 Tageslösungen aneinandergereiht ergeben am 24. Dezember das Lösungswort. Dieses können Sie bis 31. Dezember über ein Formular  an uns übermitteln. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail mit dem Lösungswort an adventsraetsel@mvb-online.de

Partner beim diesjährigen boersenblatt.net-Adventsrätsel ist die WBG.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld