Deutscher Sachbuchpreis 2020

Plakate, Lesezeichen und Aufkleber für die Buchhandlung

Am 21. April werden die Nominierungen für den ersten Deutschen Sachbuchpreis bekannt gegeben. Um den Preis in den Buchhandel zu holen, stellen Börsenverein und MVB Dekopakete und ein kombiniertes Leseproben- und Notizbuch zur Verfügung. Außerdem gibt's Tipps für Veranstaltungen.

Lese- und Notizbuch

Lese- und Notizbuch

Die acht Finalisten der neuen Auszeichnung, die am 16. Juni in Berlin vergeben wird, können mit Plakaten, Lesezeichen und Aufklebern auf Büchertischen und im Schaufenster präsentiert werden. Das begleitende Lese- und Notizbuch zum Deutschen Sachbuchpreis 2020 steht unter dem Motto "Lesen. Denken. Notieren."

Das Buch wird vom Technologie- und Informationsanbieter MVB herausgegeben, der den Deutschen Sachbuchpreis unterstützt - und bietet auf 96 Seiten Informationen und eine kurze Leseprobe zu jedem der nominierten Titel sowie reichlich Platz für eigene Notizen. Buchhandlungen können das Lese- und Notizbuch in Einheiten von zehn, 25 oder 50 Exemplaren zum Staffelpreis ab einem Euro pro Stück bestellen.

Ronald Schild

Ronald Schild © Gaby Gerster

Gedankenstütze und Gesprächsanlass

"Mit unserem Lese- und Notizbuch wollen wir Leserinnen und Lesern über die Buchhandlung vor Ort eine praktische Orientierungshilfe an die Hand geben, die dazu einlädt, die vorgestellten Sachbuchthemen weiterzudenken", so MVB-Geschäftsführer Ronald Schild: "Es soll Inspirationsquelle, Gedankenstütze und Gesprächsanlass gleichermaßen sein."

Buchhandlungen, die das Lese- und Notizbuch bestellen, bekommen das Dekopaket mit den Werbemitteln gratis dazu. In allen anderen Fällen liegen die Kosten pro Paket bei fünf Euro für Börsenvereinsmitglieder. Nicht-Mitglieder zahlen zehn Euro. Ausgeliefert wird am 21. April mit der Bekanntgabe der Nominierten.

Das Dekopaket liefert auch Informationen darüber, wie sich interessante Veranstaltungsformate mit wenig Vorlauf und auch ohne Beteiligung von Autoren realisieren lassen. Das Ideen-Papier wird demnächst auf der Website des Deutschen Sachbuchpreises aufrufbar sein. Weitere Informationen zum Dekopaket unter: www.mvb-online.de/deutschersachbuchpreis.

Um Sachbücher bundesweit ins Gespräch zu bringen, werden vor und nach der Preisverleihung Lesungen und Diskussionen organisiert - in Kooperation mit dem Börsenverein, gemeinsam mit Partnern.

Alexander Skipis

Alexander Skipis © Claus Setzer

Der Buchhandel als Raum für Debatten

Für Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, ist der Deutsche Sachbuchpreis eine große Chance, die Aufmerksamkeit für das Sachbuch und die Sichtbarkeit des Buchhandels selbst zu erhöhen: "Buchhandlungen können die Titel nutzen, um den virulenten Themen unserer Gesellschaft einen Raum zu geben und sich mit Veranstaltungen, Gesprächen und Hinweisen zu den nominierten Büchern als Orte des Austauschs zu etablieren", so Skipis. "Wir möchten Buchhandlungen animieren, die Themen des Deutschen Sachbuchpreises aktiv zu nutzen – denn wer wäre besser geeignet dafür, ein Forum für die gesellschaftliche Debatte zu bieten, als Buchhandlungen, die mit ihrem Kontakt zu den Menschen vor Ort bis in die Kapillaren unserer Gesellschaft wirken."

Zum Deutschen Sachbuchpreis

Die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins vergibt die mit insgesamt 42.500 Euro dotierte Auszeichnung an ein herausragendes, in deutscher Sprache verfasstes Sachbuch, das Impulse für die gesellschaftliche Auseinandersetzung gibt. Aus den acht nominierten Titeln kürt die Jury das Sachbuch des Jahres, das am 16. Juni 2020 verkündet wird. Der oder die Preisträger*in erhält 25.000 Euro, die sieben Nominierten erhalten je 2.500 Euro. Hauptförderer des Preises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Unterstützer sind der Technologie- und Informationsanbieter MVB und die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Mehr zum Preis unter: www.deutscher-sachbuchpreis.de.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld