Leipziger Buchmesse abgesagt

Übersicht der Aktionen: Von #leidernichtleipzig bis #buchmessevorort

Virtuelle und Social Media Events statt Messetrubel: Die Leipziger Buchmesse ist eigentlich der Frühjahrstreffpunkt der Buchbranche − in diesem Jahr findet sie wegen des Corona-Virus nicht statt. Ein Überblick über die kreativen Aktionen der Branche, den wir fortlaufend ergänzen. Teilen Sie uns Ihre Aktionen mit an boersenblatt@mvb-online.de!

© Börsenverein

#BuchmessevorOrt

Der Börsenverein startet am 4. März mit "Jetzt ein Buch!" eine Aktion für die Branche, um angesichts des Ausfalls der Leipziger Buchmesse die Aufmerksamkeit auf die Buchhandlungen als "Buchmessen vor Ort" zu lenken. Auf den Social-Media-Kanälen von "Jetzt ein Buch!" werden bis nächste Woche Sonntag Motive veröffentlicht − hier geht es zum ersten Post. Nutzer*innen, die den Beitrag bis zum 15. März liken, können einen von 100 Bücherschecks im Wert von jeweils 20 Euro gewinnen.

"Jetzt ein Buch!" wird neben eigenen Beiträgen auch Fremdbeiträge von Verlagen und Buchhandlungen liken / teilen / kommentieren, die den Hashtag #BuchmessevorOrt und/oder #Buchmoment nutzen.

Mitglieder können den heutigen Social-Media-Post in verschiedenen Farben herunterladen: https://www.jetzteinbuch.de/buchmessevorort/

Verlagen können den Social-Media-Post als offene Datei herunterladen, um ein Buch aus dem eigenen Programm zu integrieren (in mehreren Farben.)

Ein Plakat mit dem Motiv ist ab 5. März auf der Seite abrufbar. Buchhandlungen können sich damit das Label "Buchmesse vor Ort" geben, so der Verband.

.................................

"Leipziger Buchfieber"

Die Organisatoren von "Leipziger Buchfieber 2020: Lesen? Jetzt erst recht!" (12.−15. März) auf Facebook schreiben: "Ihr seid nicht allein: Trefft euch mit rund 50 unabhängigen Verlagen beim Leipziger Buchfieber! Alles virtuell, alles ganz sicher. Denn: Leipzig ist überall − ob auf der Couch oder am Strand. Wir zeigen euch neue Titel, stellen nette Buchmenschen vor, verlosen tolle Preise. Lesen? Jetzt erst recht! Eintritt frei :-)"

.................................

Droemer Knaur spielt Leipziger Buchmesse auf Social-Media-Kanälen

Damit die Fans die Autorinnen und Autoren von Droemer Knaur doch noch erleben können, wird der Verlag die Messe nun kurzerhand auf allen Social Media Kanälen spielen. Ab kommenden Mittwoch (11. März), Punkt 19 Uhr, sind dort zahlreiche Aktionen geplant wie zum Beispiel kurze Lesungen, coole Buch-Raps, außergewöhnliche Partnerchecks, persönliche Grußbotschaften, spannende Einblicke in den Verlag oder Tipps, wie man den Ausfall der Messe trotzdem "überlebt".

"Die Entscheidung der Messe ist mehr als nachvollziehbar, trotzdem ist es sehr schade, dass Begegnungen und Gespräche zwischen Leser*innen und Autor*innen nicht stattfinden können. Wir können Leipzig zwar nicht ersetzen, möchten mit dieser Aktion jedoch einen Akzent für das ausgefallene Lesefest setzen", sagt Verlegerin Doris Janhsen.

A propos: Wer sich schon auf das Event mit "Auftragsgriller" und Bestsellerautor-Nr. 1, Michael Tsokos, gefreut hatte, dem sei geraten, die Aktivitäten genau zu verfolgen.

.................................

literaturcafe.de

Von Bov Bjerg bis Ursula Poznanski:
Autorengespräche im Podcast des literaturcafe.de statt auf der Buchmesse

Podcast statt Bühne: Zahlreiche Gespräche mit Autorinnen und Autoren hatte das literaturcafe.de für die Bühne auf der Leipziger Buchmesse geplant. Bestseller-Autor*innen und Newcomer hatten zugesagt, darunter Wolfgang Schorlau, Ursula Poznanski, Tom Hillenbrand, Cornelia Travnicek und Bov Berg.

Alle Gespräche werden dennoch stattfinden und an anderen Orten für den preisgekrönten Podcast des literaturcafe.de aufgezeichnet.

Das Gespräch mit den beiden Krimi-Autoren Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo wurde in der vergangenen Woche anlässlich der Buchpremiere in Stuttgart aufgenommen und ist bereits im Podcast online. Weitere Gespräche u. a. mit Science-Fiction Autor Tom Hillenbrand (»QUBE«), Thriller-Autorin Ursula Poznanski (»Erebos«, »Vanitas«) und Bestseller-Autor Bov Bjerg (»Serpentinen«, »Auerhaus«) werden folgen.

Die Podcastfolgen des literaturcafe.de können direkt auf der Website des literaturcafe.de angehört werden oder über alle gängigen Podcast- und Streamingdienste wie Apple Podcasts oder Spotify.

.................................

BoD Homestory - Teil 1

BoD Homestory - Teil 1 © BoD

"BoD homestory"

Die Norderstedter Self-Publishing-Plattform BoD plant für Autoren sowie Leser ein tagesfüllendes, digitales Live-Programm mit Vorträgen und Gesprächsrunden an. Das Online-Event "BoD homestory" findet vom 12. bis 14. März statt und soll unter dem Hashtag #BoDhomestory ein komplettes Messeprogramm bieten, das live auf dem YouTube-Kanal von BoD gestreamt wird. Zuschauer hätten jederzeit die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in den Austausch zu gehen.

Das Finale des Schreibwettbewerbs "Bookdate Contest", den BoD gemeinsam mit der Self-Publishing-Plattform TWENTYSIX veranstaltet, wird neben YouTube zudem am 13. März, ab 18 Uhr auf Instagram übertragen. Über den gesamten Zeitraum der "BoD homestory" finden auf dem Instagram-Kanal von BoD Büchervorstellungen und Verlosungen von Buchpaketen sowie ein umfangreicher Blick hinter die Kulissen statt, so BoD.

Weitere Informationen über "BoD homestory" und das gesamte Programm mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden finden sich unter "Programm BoD homestory".

.................................

#wirlesenweiter

#wirlesenweiter © Kosmos Verlag

#wirlesenweiter - Kosms
Auch Kosmos möchte ein bisschen Messefeeling zu ihnen nach Hause bringen: "In den kommenden Tagen gibt es auf unseren Kanälen unter dem Hashtag #wirlesenweiter daher einige spannende Aktionen: In Live-Frage-Stories beantworten wir auf Instagram alle Fragen rund um unsere Bücher und unserer Arbeit. Und anstelle der Krimilesungen am Wochenende erwarten junge Nachwuchsdetektive besondere Verlosungsaktionen von „Die drei ??? Das Ritual der Schlangen“ von Christopher Tauber (@piwi_e_neumann), „Die drei ??? Kids – Schrottplatz in Gefahr“ von Ulf Blanck und „Die drei !!! – Voller Einsatz für die Erde“ von Kirsten Vogel (@kirstenvogel_berlin).

© ZDF

#DasBlaueSofaDigital

Den Auftritt im 20. Jubiläumsjahr des Blauen Sofas ausfallen lassen? Das wollten Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat als Partner des Literaturformats nicht hinnehmen. Sie entwickelten kurzerhand einen "Plan B" unter dem Titel #DasBlaueSofaDigital.

20 der ursprünglich zur Messe geladenen Autorinnen und Autoren können die Zuschauer*innen bald im Internet in moderierten Gesprächen erleben. Mit dabei sind John von Düffel, der bereits auf dem ersten Blauen Sofa in Leipzig saß, Lutz Seiler, Jana Hensel, Ulla Lenze, Kerstin Hensel, Ingo Schulze, Sigmar Gabriel, Abbas Khider, Karl Schlögel, Moritz von Uslar, Hasnain Kazim und Jan Roß und viele weitere.

Diese 20 Persönlichkeiten stehen stellvertretend für 20 Jahre Blaues Sofa. Sie nehmen zwischen dem 11. und dem 13. März auf dem Kultmöbel Platz, das zu diesem Zweck ins ZDFHauptstadtstudio zieht. Videos der Autorengesprächen werden dann ab Donnerstag, den 12. März, 16 Uhr, nach und nach unter www.das-blaue-sofa.de/autoren/leipzig-2020/ ins Internet gestellt. 

.................................

© MVB

Angebot: Leipziger Livro-Ausstellung auf Frankfurter Buchmesse

Das Livro-Team von MVB macht folgendes Angebot: "Wir präsentieren Ihren Titel in dem jetzt gebuchten Leistungsumfang innerhalb der Livro-Gemeinschaftsausstellung auf der Frankfurter Buchmesse vom 14.-18. Oktober 2020 – ganz ohne weitere Kosten und Aufwände. Die Bücher bleiben bis Oktober bei uns im Haus und werden dann wie gewohnt in Frankfurt ausgestellt." Diejenigen, die damit nicht einverstanden sind, bittet das Livro-Team um eine schriftliche Rückmeldung bis zum 31. März 2020.

Der Livro-Katalog liege am 5. März wie geplant der gesamten versendeten Ausgabe des Börsenblatts bei. Teilnehmer erhalten ein gedrucktes Belegexemplar per Post.

Kontakt zum Livro-Team.

.................................

Virtueller Standrundgang und Live-Videos mit Autoren

dtv aus München startet unter den Hashtags#virtuallbm und #trostbuchmesse ist auf dem dtv-Instagram-Kanal dtv verlag ab Donnerstag, 12. März, ein mehrtägiges Programm mit einem virtuellen Standrundgang (bei der Umsetzung hilft der Standbauer). Geplant sind Live-Videos von Autor*innen, Gewinnspiele und viele weitere Aktionen. Angefragt wurden Autor*innen, die auch zur Leipziger Buchmesse gekommen wären, erläutert Pressesprecher Thomas Zirnbauer, Namen könne er noch nicht nennen.

Zur Leipziger Buchmesse 2020 wollte dtv eigentlich den nagelneuen Stand präsentieren, unter anderem mit einer von der Decke hängenden Lampeninstallation (siehe Foto). "Wir waren so stolz auf unseren neuen Stand", so Zirnbauer, jetzt soll es zumindest einen virtuellen Eindruck geben.

.................................

Logo

Logo

Tschechische Veranstalter mit Literaturprogramm in Leipziger Innenstadt

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse haben die Veranstalter des tschechischen Auftritts Leipzig2020Tschechien − die Mährische Landesbibliothek Brünn im Auftrag des Tschechischen Kulturministeriums − und ihre Kooperationspartner entschieden, alternativ "ein kleines, aber feines Literaturprogramm" in Leipzigs Innenstadt anzubieten, teilen sie mit. Zudem wird eine eigens für den Buchmesse-Auftritt 2020 gefertigte tschechische Kulturzeitung veröffentlicht.

"Die Absage der Leipziger Buchmesse macht uns sehr betroffen, wenngleich wir sie selbstverständlich nachvollziehen können", so Martin Krafl, Programmkoordinator Leipzig2020Tschechien. "Nach einem Jahr der Vorbereitung wollten wir in Leipzig ein Echo unseres Gastlandauftritts 2019 und Tschechischen Kulturjahres geben, auch gemeinsam mit unseren Autor_innen und Übersetzer_innen die Chancen und Wirkungen von Gastlandauftritten unter die Lupe nehmen. Dies tun wir nun dennoch, aber auf anderem Wege: über die Publikation unserer eigens für die Buchmesse geplanten Kulturzeitung, in der sich Autoren-Statements, Interviews und Buchvorstellungen finden."

Alle Termine des Alternativprogramms (9. März − 14. März) finden Sie hier.

.................................

#messemomente

#messemomente © Was liest du?

Buchcommunity "Was liest Du?"

Die Buchcommunity "Was liest Du?", die unter dem Dach der Mayerschen Buchhandlung betrieben wird, hat die Aktion #Messemomente2020 – Dein Trostpflaster für Leipzig ins Leben gerufen. Es wird Ausflüge in die Gastländer der Buchmesse geben, persönliche Buchtipps von Verlagsmitarbeiter*innen, Online-Lesungen, ein großes Buchmesse-Quiz und auch die Preisverleihung zum "Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2019" darf nicht fehlen.

Unter dem Hashtag #messemomente2020 kann sich jeder in den sozialen Medien an der virtuellen Buchmesse beteiligen − Was liest du? verlost außerdem "zehn prall gefüllte Godiebags".

Weitere Infos hier: https://wasliestdu.de/magazin/2020/messemomente2020.

.................................

© Ravensburger

Livestream-Lesungen von Ravensburger

"Für alle Bücherfans, Leserinnen und Leser, Influencer, Blogger, Bookstagramer und Booktuber organisiert Ravensburger mit Hochdruck ein Ersatzprogramm", teilt das Unternehmen mit. Die deutschsprachigen Autor*innen des Verlags werden von Donnerstag bis Sonntag nächster Woche (12.−15. März) Livestream-Lesungen über Instagram machen "und die ein oder andere Überraschung für die Zuschauer/-hörer parat haben".

Mit dabei sind bereits die folgenden, weitere seien angefragt:

  • Kinderbuch (Instagram: @RavensburgerKinderbücher): Simone Veenstra ("Käthe") und Danny Beuerbach ("Der magische Frisör", "Book a look – and read my book").
  • Aus dem Programm für Young Adults (Instagram: @RavensburgerBuecher): Stella Tack ("Night of Crowns", "Kiss me once"), Alana Falk ("Gods of Ivy Hall. Cursed Kiss"), Sandra Grauer ("Clans of London"), Kira Licht ("Lovely Curse"), Claudia Siegmann ("Märchenfluch").

"Die Resonanz auf die Nachricht bzw. die Ankündigung auf unseren beiden Instagram-Kanälen (mit bis zu 21.000 Followern) ist enorm. Welche Lesung wann stattfindet folgt in Kürze über Instagram", lässt der Verlag wissen.

#ravensburgerlivelesung

#ravensburgermoment

#readravensburger

#LeidernichtLeipzig

#ravensburgerkinderbücher

#ravensburgerbuecher

.....................................

© Delius Klasing

#leidernichtleipzig

Der Carlsen Verlag aus Hamburg startet die Aktion "Leider nicht Leipzig". Mit Verlosungen und Aktionen haben Leserinnen und Leser die Möglichkeit, zumindest virtuell einige der Autor*innen zu treffen und Programm-Highlights zu entdecken. Start der Aktion ist Donnerstag, der 12. März.

Für jeden Messetag soll es ein Gewinnspiel geben. Verlost werden original signierte Bücher von den für Leipzig angekündigten Carlsen- und Lappan-Autor*innen und Zeichner*innen. Außerdem gibt es Gewinnspiele rund um Carlsen Manga, Harry Potter und Impress.

Der Hashtag #leidernichtleipzig stehe auch allen anderen Verlagen, Einrichtungen und Messeinteressierten zur Verfügung, um sich im Netz auszustauschen, so Carlsen.

Delius Klasing macht mit

Der Bielefelder Verlag Delius Klasing schließt sich der von Carlsen gestarteten Initiative an und setzt in der kommenden Woche virtuelle Messe-Aktionen um. Mit dabei sind die Autorin Silke Hansen, der Autor und Podcaster Philipp Jordan sowie Verlagsleiterin Nadja Kneissler, die zum Auftakt am Mittwochnachmittag (11. März) per Live-Stream die Novitäten, die auf der Leipziger Buchmesse präsentiert worden wären, vorstellt.
 
Das Marketingteam hat bereits unter www.delius-klasing.de/leidernichtleipzig eine Landingpage installiert. Dort finden sich alle Informationen über die Novitäten und Autoren, die in Leipzig im Fokus gestanden hätten und die in der kommenden Woche virtuell Präsenz zeigen.

.................................

© Stadt Magdeburg

"Magdeburg liest trotzdem!"

Die Stadt Magdeburg hatte einen Auftritt auf der jetzt abgesagten Leipziger Buchmesse geplant. Damit Magdeburger Literaturfans dennoch auf ihre Kosten kommen, arbeite man derzeit an einem literarischen Ersatzprogramm in Magdeburg mit dem Original-Messestand, teilt die Landeshauptstadt mit. Vorgesehen ist Donnerstag, der 12. März von 12:00 bis 24:00 Uhr in der Festung Mark. Der Eintritt ist frei.

Für die zwölf Stunden soll es ein abwechslungsreiches Programm mit Lesungen, Darbietungen, Musik, Poetry-Slam und Gesprächen geben. Möglichst viele Protagonist*innen, die ursprünglich für die vier Messetage in Leipzig vorgesehen waren, sollen mit dabei sein. Das inhaltliche Programm werde in Kürze bekannt gegeben.

Abendveranstaltung in Leipzig soll stattfinden

Die Poetry-Show "Die Lehre von der Leere" soll wie geplant am Samstag, den 14. März ab 20:00 Uhr in der Kultkneipe "Noch Besser Leben" in Leipzig-Plagwitz, Merseburger Straße 25, stattfinden. "Dort werden circa 50 Zuschauer*innen erwartet. Trotz allem wird die Entwicklung der Coronavirus-Infektionen beobachtet, um für alle Besucher*innen kein unnötiges Risiko einzugehen", so die Stadt Magdeburg.

.................................

Hashtag Messedaheim

Die Westermann Gruppe bietet als Ersatz für die ausgefallene Leipziger Buchmesse ein digitales Messeprogramm an. Lehrkräfte und alle anderen Bildungsinteressierten können die Westermann-Messehighlights vom 9. bis zum 20. März virtuell kennenlernen.
 
Interessenten haben die Möglichkeit, über die Webseite viele der geplanten Messeveranstaltungen als Webinare zu besuchen und im Anschluss an die jeweiligen Webinare in Gesprächsstunden Fragen zu stellen und Diskussionen anzuregen. "Unser virtuelles Angebot kann zwar die persönliche Begegnung auf der Leipziger Buchmesse nicht ersetzen, aber wir hoffen, auf diesem Wege dennoch einen informativen und anregenden Erfahrungsaustausch zu ermöglichen", sagt Nicole Bornemann, Geschäftsführerin Vertrieb in der Westermann Gruppe.
 
Zusätzlich lädt die Westermann Gruppe vom 9. bis zum 20. März zu Aktionswochen im Westermann Medienzentrum Leipzig mit ausführlicher Beratung zum Messesortiment ein.

.................................

© Oetinger

#lbmzuhause − Oetinger mit Live-Lesungen auf Instagram

Die Verlagsgruppe Oetinger bietet auf Instagram ab 11. März bis einschließlich 15. März unter dem Hashtag #lbmzuhause ein virtuelles Ersatzprogramm für die ausgefallene Leipziger Buchmesse an.

Das virtuelle Messeprogramm umfasst offene Fragerunden, Verlosungen signierter Bücher, ein Autorenquiz, virtuelle Goodies, ein öffentliches Bloggertreffen mit Vorstellung des Herbstprogramms 2020 und jeden Tag eine Live-Lesung. Zum Auftakt am Mittwoch gibt es eine große Verlosungsaktion signierter Kinderbücher von Autorinnen, die in Leipzig gelesen hätten, kündigen die Hamburger an.

Bei den Live-Lesungen sind folgende Autorinnen dabei: Kirsten Boie, die aus ihrer Streitschrift fürs Lesen "Das Lesen und ich" liest, Jana Crämer, die zusammen mit dem Musiker Batomae ihr Mutmachbuch "Unvergleichlich Du! Wie du deine beste Freundin wirst" vorstellt, Nena Tramountani, die aus dem ersten Band ihrer Modern-Fantasy-Reihe, "City of Elements. Die Macht des Wassers" liest und evtl. weitere Autorinnen.

Der genaue Zeitplan aller Aktionen wird am Mittwoch, 11. März um 17:30 Uhr auf Instagram gepostet.

Thilo Schmid, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Verlagsgruppe Oetinger, sagt: "Einen Teil unseres Programms werden wir auf Instagram zeigen und das Messefeeling nach Hause bringen. Das kann die Buchmesse natürlich nicht ersetzen, ist aber hoffentlich ein kleiner Trost für alle, die dort zuschauen und mitmachen mögen! Wir freuen uns, wenn wir nächstes Jahr auf der Leipziger Buchmesse wieder alle persönlich treffen können!"

.................................

Virtuelle Buchmesse auf der wbg-Plattform

Die wbg (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) bietet ab sofort auf wbg-community.de einen alternativen, virtuellen Raum als Ersatz für die entfallene Leipziger Buchmesse an. Wbg-Autoren, wie Torben Lütjen, Ulrike Ackermann und Kersten Knipp, werden ihre Bücher dort präsentieren.

Auch alle anderen Sachbuchverlage aus dem geisteswissenschaftlichen Umfeld sind eingeladen, ihre Neuerscheinungen auf der Plattform vorzustellen und ihren Autoren die Möglichkeit zu bieten, mit der Community zu diskutieren, so die wbg in einer Mitteilung. 

 .................................

© juni.com

juni.com: Webinar und Gewinnspiel

Auch der Dienstleister juni.com bietet ein Alternativprogramm an:

Webinar: Den Fachvortrag "Design Thinking für die Buchbranche – Wie Büchermacher das neue Jahrzehnt erobern können" gibt es als kostenloses Webinar am 12. März von 15:30-16:30 Uhr. Anmeldungen werden bis zum 12. März, 12 Uhr per E-Mail an info@juni.com mit dem Betreff "LBM Webinar" erbeten. Neben den Vortragsmaterialien erhalten alle angemeldeten Personen auch die Aufzeichnung des Webinars.

Workshop: "Wir hatten uns schon sehr auf unseren Design Thinking Kurzworkshop am Messefreitag gefreut. Die Freude soll nicht umsonst gewesen sein – deshalb verlosen wir unter allen Aussteller-Kollegen*innen und dem Fachpublikum einen 1-tägigen praxisnahen Workshop in Ihrem Haus", heißt es weiter. Die Verlosung richtet sich nur an Fachpublikum der Verlagsbranche. 

Weitere Informationen.

.................................

Klett Kinderbuch lädt zur Mini-Hausmesse ein

"Manno! Die Leipziger Buchmesse 2020 fällt aus", schreibt der Verlag auf seiner Website. "Und was machen wir jetzt mit den ganzen Leseproben? Ach, wisst ihr was? Da wir als Leipziger Verlag ohnehin dauerhaft in der Stadt sind, laden wir einfach alle Interessierten ein, uns statt am Messestand direkt am Ort des Schaffens in unseren Verlagsräumen in der Villa Kunterbuch zu besuchen."

Besucher*innen können in den Frühjahrsnovitäten schmökern, das eine oder andere Buch erwerben (solange der Vorrat reicht!), nette Gespräche führen und mal hinter die Kulissen gucken. "Damit wir ein bisschen planen können, gebt uns doch kurz Bescheid (auf facebook, per Mail oder Telefon), wenn ihr vorbeikommen wollt. Wir freuen uns auf euch!"

Wann: Do., 12. März und Fr., 13. März, jeweils 11−17 Uhr

Wo: Klett Kinderbuch Verlag, Richard-Lehmann-Str. 14, 04275 Leipzig

UPDATE: Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht!

.................................

Buchmessesalon im SeitenBlick

Die Leipziger Buchhandlung SeitenBlick (Goetzstraße 2, 04177 Leipzig) lädt am gedachten und gefühlten Buchmesse-Samstagnachmittag, am 14. März, von 13 bis 18 Uhr zum Buchmessesalon ein − "mit überdurchschnittlich vielen neuen Büchern (gerade aus kleineren, unabhängigen Verlagen wie Guggolz, Jung und Jung oder Edition Nautilus), unzähligen Verlagsprospekten, ungeahnten Give-Aways, gewöhnlichen Warmgetränken, kleinen Kuchen und natürlich der roten Schweizer Lesebank", so die Buchhändler Jacqueline Simon & Ansgar Weber. "Wir würden uns sehr freuen, manche Buchneugierige bei uns begrüßen und salongemäß, also ebenso entspannt wie eloquent, beplaudern zu dürfen." Der Eintritt ist frei.

.................................

© Bonzelet

"Unsere Buchmesse" in Bonn

"Die Absage der Leipziger Buchmesse trifft uns alle hart", sagt Philipp Seehausen, Inhaber von UNSERE BUCHHANDLUNG am Paulusplatz in Bonn-Tannenbusch (Paulusplatz 2). Deshalb haben er und sein Team sich spontan dazu entschieden, eine eigene kleine Messe in Bonn zu veranstalten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, so Seehausen.

Am Freitag, den 13. März geht es mit einer Auftaktveranstaltung los. Die Autorin Anke Gebert liest aus ihrem Tatsachenroman "Wo du nicht bist". Am Samstag, den 14. März können zwischen 11 und 17 Uhr in der Buchhandlung mehrere kleine Messestände besucht werden. Die Verlage Kiepenheuer & Witsch, Urachhaus, Edition Pastorplatz und Weidle hätten bereits zugesagt. Bei weiteren Verlagen würden noch die Planungen laufen.

Hinzu komme ein Veranstaltungsprogram mit Podiumsgespächen. Als Gäste werden das Bonner Verleger-Ehepaar Barbara und Stefan Weidle, der Verleger Michael Stehle (Urachhaus) und die Lektorein Mona Lang (KiWi) erwartet. Außerdem werden die Buchhändler ihre Lieblingsbücher unter den Neuerscheinungen vorstellen. Weitere Programmpunkte sind in Planung. Der Eintritt ist frei.

.................................

Bastei Lübbe

Dass die Messe nicht stattfindet, muss ja nicht zwangsläufig heißen, dass kein Messefeeling aufkommt. Vom 12. bis zum 15. März gibt es auf den Social Media-Kanälen von Bastei Lübbe unter dem Hashtag #nichtohnemeinemesse all das zu erleben, was die Messe so besonders macht – angefangen bei der Taschenkontrolle am Einlass. Autor*innen, die auf der Buchmesse eine Bühne gehabt und signiert hätten, finden dort einen Platz. Mit dabei sind Bastei Lübbe, Lübbe Audio, be-ebooks, ONE-Verlag und die Buchstabenbande.

.................................

© Brencher Buchhandlung

#BuchmessevorOrt in der Brencher Buchhandlung aus Kassel

Da er bereits im vergangenen Jahr mit Bezug auf die Kasseler Buchtage eine Veranstaltung namens "Literarische Vielfalt" in seiner Buchhandlung (Wilhelmshöher Allee 273) organisiert hatte, in der sieben unabhängige Verlage ihre Novitäten vorgestellt hatten, kam Sortimenter Jörg Robbert spontan folgende Idee: Warum nicht nach dem Ausfall der Leipziger Buchmesse wenigstens Verlagen eine Präsentationsmöglichkeit bieten? In Windeseile fragte er bei einigen an und stellte die "2. Literarische Vielfalt" auf die Beine – eine #BuchmessevorOrt.

Mit dabei sind zwölf unabhängige Verlage: Peter Hammer Verlag, Klett Kinderbuch, Reprodukt, Unionsverlag, weissbooks, Kein & Aber, Verbrecher Verlag, Ariadne, ebersbach & simon, Kunstmann, Culturbooks und Weidle werden ab 11. März ihre Novitäten in seiner Buchhandlung vorstellen. Je zwei Verlage sind mit sechs Titeln auf Büchertischen im Laden und im begehbaren Schaufenster präsent.

"Damit möchte ich nicht nur die Verlage unterstützen, sondern auch den interessierten Lesern die Möglichkeit geben, sich über die neuesten literarischen Schätze auf dem Laufenden zu halten", so Robbert. Er überlegt, diese Messeaktion von nun an jährlich im Frühjahr stattfinden zu lassen.

.................................

© Moses

Moses: Veranstaltungen auf Social-Media-Kanälen

Der Moses Verlag aus Kempen möchte möglichst viel Leipziger Buchmesse in seinen Social Media-Kanälen stattfinden lassen (#mosesbuchmesseangesagt). Folgendes steht bisher schon fest:

Über alle Messetage verteilt stellen verschiedene moses.-MitarbeiterInnen ihre "Lieblings-Messe-Neuheit" vor, sozusagen eine Art mehrteiliger Rundgang, wie am Stand.

Alle Veranstaltungen finden auf verschiedene Arten virtuell zu den eigentlich geplanten Zeiten statt:

  • Black stories Liverätsel mit Jens Schumacher und Corinna Harder am Freitag, 13. März
  • Kneipenquiz mit Tom Zimmermann und Darren Grundorf am 14. März
  • Black stories Junior Liverätsel mit Corinna Harder und begleitender Live-Illustration von Helmut Kollars am 13. und 14. März
  • Tutorial zum Buch "Bastel dir die Welt" mit den beiden Autorinnen und ihren Töchtern mit einem Beispiel aus dem Buch am 15. März

Alle Veranstaltungen werden mit Gewinnspielen und anderen Aktionen begleitet. Das alles findet dann statt bei Instagram unter @mosesverlag und Facebook: facebook.com/moses.Verlag

.................................

Gerstenberg Verlag: #leipzigtrost - Bücherlust tatt Messefrust!

Auch der Gerstenberg Verlag verlegt die Leipziger Buchmesse auf seine Social Media Kanäle. Dafür verlost der Verlag Bücher der Autoren Vitali Konstantinov, Stepha Quitterer und Judith Burger, die auf Veranstaltungen der Leipziger Buchmesse gewesen wären. Ein signiertes Exemplar kann man gegen eine Frage an den/die Autor*in gewinnen. 

"Nach der Verlosung werden dann natürlich auch die schönsten Fragen von den Autoren beantwortet und online gestellt. Denn letztlich entfallen ja nicht nur Lesungen und Workshops, sondern auch Interviews, inspirierende Gespräche imd Leseclub-Treffen", so der Verlag.

Die Aktionen starten auf Instagram unter @GerstenbergVerlag und auf Facebook: facebook.com/gerstenbergverlag

.................................

Profilbild von Shiki Chitose

Profilbild von Shiki Chitose © altraverse

altraverse mit YouTube-Livestream

Der Hamburger-Mangaverlag altraverse stellt ein Alternativprogramm zusammen, das er mit den Leserinnen und Lesern am Buchmessewochenende via YouTube-Livestream teilt. Im Mittelpunkt stehen die Manga-Künstlerinnen, die in Leipzig ihren großen Auftritt gehabt hätten: Sozan Coskun, Horrorkissen und Shiki Chitose

Das Programm:

  • 12. März: Um 18:30 Uhr startet Horrorkissen, die den zweiten Band ihres Manga #plüschmond diesen März präsentiert, mit einem Liveauftritt, den sie in Leipzig auf der großen Bühne gegeben hätte: Vom YouTuber zum Mangastar! 
  • 13. März: Um 18:30 Uhr stellt Sozan Coskun ihren Debütmanga "Green Garden" vor. Beim Livezeichnen bietet sie exklusiven Einblick in ihre Arbeit und beantwortet die Fragen der Leser. 
  • 14. März: altraverse startet den Tag mit einer Autogrammstunde von Horrorkissen und Sozan Coskun im Hamburger Comicladen J-Store. Um 18:30 Uhr wird es auf YouTube einen letzten Livestream geben, bei dem das Team die japanische Mangaka Shiki Chitose ("Die Legende von Azfareo – Im Dienste des blauen Drachen") vertritt.  

.................................

Verlagsgruppe Beltz: #leipzigbeidir - Hotelzimmerverlosung für den Handel

Auch die Verlagsgruppe Beltz hat sich einiges ausgedacht und bündelt all ihre Aktionen für Leser unter #leipzigbeidir, die von Donnerstag, 12. März, bis Sonntag, 15 März, stattfinden sollen. 

  • Autor Axel Scheffler signiert am Donnerstag, den 12 März ab 15 Uhr bei Hugendubel Höfe am Brühl
  • Oliver Uschmann stell sein neues Buch per Video vor
  • Marian Funk liest per Livestream aus dem aktuellen Warrior Cats Band. 

Diese Aktionen finden Leser auf dem Instagram-Account @beltz_stories

Für Buchhändler*innen in Leipzig und drum herum verlost Beltz 5 Doppelzimmer im Hotel The Westin Leipzig, "Als kleinen Trost, dass nun Leipzig liest-Veranstaltungen abgesagt werden und keine Lesefans in die Stadt strömen", so der Verlag. "Selbstverständlich sind alle Zimmer mit reichlich Nachtlektüre ausgestattet." 

Dafür können sich alle Buchhändler bis Mittwoch, 11. März, 19 Uhr bei i.hamann@beltz.de melden. 

.................................

Verlagsgruppe Random House: #wirfeiernleipzig

Um den Leserinnen und Lesern zumindest digital spannende und abwechslungsreiche Begegnungen zu bieten, finden zahlreiche Aktionen statt. Unter dem Motto "Wir feiern Leipzig" (#wirfeiernleipzig) lädt die Verlagsgruppe alle Messefans ein, Bücher zu entdecken und Autorinnen und Autoren zu erleben. Social Media soll zum Treffpunkt von Publikum, Verlagen und Autorinnen und Autoren werden. Die Online-Plattformen der Verlagsgruppe, litlounge.tv und sinnsucher.de, werden zu Bühnen und Orten des Austauschs. Es werden Bücher verlost, Lesungen gestreamt, ein Cosplay-Wettbewerb ausgerufen und noch viel mehr, so die Münchner.

Weil Messe immer ein Gemeinschaftserlebnis sei, beteiligt sich die Verlagsgruppe auch an den verschiedenen branchenübergreifenden Initiativen wie #BuchmessevorOrt oder #leidernichtLeipzig.

"Dass die Leipziger Buchmesse dieses Jahr nicht stattfinden kann, bedauern wir alle sehr. Sie ist ein Höhepunkt des Bücherjahres, ein Fest des Lesens und immer auch ein Ort wunderbarer Begegnungen. All das lässt sich natürlich nicht ersetzen. Über unsere Liveformate wollen wir zumindest ein wenig Messefeeling zu unseren Leserinnen und Lesern nach Hause  bringen", so Claudia Limmer, Gesamtleitung Marketing & Kommunikation der Verlagsgruppe Random House.

Auf den folgenden Kanälen der Random House Verlage werden die unterschiedlichsten Aktionen stattfinden:

Instagram

Facebook

Twitter

@blanvalet.verlag

@blanvalet

@Bloggerportal

@buchentdecker

@btbverlag

@cbjVerlag

@cbjverlag

@buchentdecker

@PenguinVerlag

@goldmann_verlag

@cbj.cbt.verlage/

 

@heyneverlag

@goldmannverlag

 

@heyreader

@heyne.verlag

 

@koeselverlag

@KoeselVerlag

 

@insiderandomhouse

@luchterhandverlag

 

@penguin_verlag

@penguinverlag

 

@suedwestverlag

@suedwest.verlag

 

.................................

Nünnerich-Asmus: #virtuellebuchmesse

Der Verlag aus Oppenheim am Rhein präsentiert ab 9. März auf seiner Homepage sowie auf Facebook, Twitter und Instagram unter dem Hashtag #virtuellebuchmesse alle Inhalte, die er gerne in Leipzig gezeigt hätte. Leseproben, Hörproben, neue Bücher und Filme zum Buch.

.................................

© Splitter

Splitter: Leipziger Buchmesse 2.0

Der Comic-Verlag aus Bielefeld verlagert einen Teil der Buchmesse ins Internet. Vom 12. bis 15. März veröffentlicht er auf seiner Website und auf unseren Social-Media-Kanälen bei Instagram und Facebook @splitterverlag jeden Tag Events und Aktionen rund um die Comics und Comic-Schaffenden, die in Leipzig groß ins Rampenlicht getreten wären.

"Macht mit bei unserer Buchmesse 2.0! :-) Und unterstützt auch die zahllosen anderen Verlage, Autor*innen, Zeichner*innen und Blogger*innen, die die Buchmesse am Leben halten: #Live4Leipzig #bücherhamstern #leidernichtleipzig und viele mehr!", schreibt der Verlag.

Weitere Infos hier.

.................................

Verlagshaus Berlin: Aus in Leipzig in den Äther

"Die Buchmesse ist abgesagt, doch das hält das Verlagshaus Berlin nicht davon ab, Leipzig am 14. März zum Epizentrum der Lyrik zu erklären", kündigen die Berliner an. "Ab 20:00 feiert das Verlagshaus Berlin trotz Messe-Ausfall die schönste und stärkste literarische Gattung: die Lyrik."

Lea Schneider, Caca Savic, Jan Kuhlbrodt, Max Czollek und andere werden im FANG Studio (Oststraße 6, 04317 Leipzig) in Lesung und Gespräch ihre Bände vorstellen. Dazu sendet das Verlagshaus am 14. März ab 14:30 live aus dem FANG Studio Lesungen und Gespräche mit Protagonist*innen der deutschsprachigen Lyrikszene.

.................................

edition.fotoTAPETA: Lesen-ohne-Leipzig-Verlosung

"Wir wollen Ihnen etwas bieten, trotz des Leipzig-Lochs", schreibt der Berliner Verlag. "Denn eigentlich sollte am Donnerstag die Leipziger Buchmesse beginnen... Eigentlich hätten wir da am Stand H300 in der Halle 5 unsere Bücher gezeigt... Eigentlich hätten Bernt Spiegel, Maryna Rakhlei, Alhierd Bacharevič, Julia Cimafiejeva lesen sollen..."

"Nun wollen wir uns und Ihnen zum Trost Bücher verschenken. Jeden Tag von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche." Und weiter heißt es:

"Was Sie dafür tun können?

Uns schreiben, an einem Tag oder an jedem Tag von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche, welches der blauen Bücher aus der edition.fotoTAPETA Sie lesen möchten – per Mail an info@edition-tapeta.eu – Stichwort: Lesen-ohne-Leipzig. So haben Sie vier Mal eine Chance. Auswählen können Sie hier: http://www.edition-fototapeta.eu/

Was wir dafür tun?

Wir sammeln täglich Ihre Einsendungen, wir ermitteln täglich per Zufallsgenerator die GewinnerIn, wir schicken der GewinnerIn das ausgewählte Buch. An jedem Tag verschicken wir zwei Pakete, von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche. Ihre Mail-Adresse wird nur im Rahmen dieser Verlosung benützt. Und der Rechtsweg ist ausgeschlossen."

.................................

Seraph live auf Twitch

Nach dem Ausfall der Leipziger Buchmesse gibt die Phantastische Akademie die Gewinner*innen des SERAPH 2020 am Freitag, 13. März, ab 17.30 Uhr live über das Videoportal Twitch bekannt.

Autor, Produzent und PAN-Mitglied Tommy Krappweis stellt dafür  seinen Twitch-Kanal WILDMICS (www.twitch.tv/wildmics) zur Verfügung. Er wird die Vorsitzenden der Phantastischen Akademie Natalja Schmidt und Oliver Graute vor der Kamera unterstützen.

Eigentlich hätte die Phantastische Akademie den Literaturpreis für Phantastik am Donnerstag auf der Leseinsel der Leipziger Buchmesse verleihen wollen.

.................................

Piper ist bei der #buchmessevorort dabei

Piper ist bei der #buchmessevorort dabei © Screenshot

#BuchmessevorOrt: PIPER-Autoren präsentieren ihre Bücher  

Auch Piper ist unter dem Hashtag #BuchmessevorOrt dabei: Über 40 Autorinnen und Autoren stellen alternativ zur Leipziger Buchmesse ihre aktuellen Bücher in Videos vor.

Unter www.piper.de/buchmessevorort finden interessierte Leserinnen und Leser Interviews, Kurzlesungen und Hintergrund-Infos zur Entstehung der Bücher – spontan von den Autoren in den letzten Tagen aufgenommen.

Die Aktion wird auf allen Social Media-Kanälen von Piper begleitet, auch Live-Lesungen sind geplant.  Der Verlag verlost täglich Buchpakete mit den aktuellen Neuerscheinungen und freut sich auf viel Interaktion und einen regen Online-Austausch außerhalb der Messehallen.

.................................

#leipzigstreamt

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb bringt die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr in Wohnzimmer oder Büros. Vom 11. März ab 17 Uhr bis zum 13. März um 18 Uhr kann man online dabei sein und per Livestream die Debatten und Gespräche verfolgen.
 
Gemeinsam mit Partnern wie der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und vielen spannenden Gästen streamen bpb-Pressesprecher Daniel Kraft, Autor und Moderator Gunnar Sohn und unser Team live aus Bonn.

Am Mittwoch eröffnen wir den Stream ab 17 Uhr mit dem Direktor der Leipziger Buchmesse Oliver Zille und diskutieren mit Verlegern, was die Absage der Messe für sie bedeutet. Im Anschluss daran folgt die lange virtuellen Lesenacht. Bis Mitternacht lesen mehr als zehn Autorinnen und Autoren ihre Texte und Gedichte. Mit dabei sind u.a. Nikodemus Schnabel (Zuhause im Niemandsland: Mein Leben im Kloster zwischen Israel und Palästina), Ferda Ataman (Ich bin von hier. Hört auf zu fragen!) und Almut Schnerring und Sascha Verlan (Equal Care. Über Fürsorge und Gesellschaft).
 
Am Donnerstag und Freitag findet dann das ursprünglich geplante Programm der Buchmesse statt: Unter anderem analysieren wir die europäischen Medien mit Korrespondentinnen und Korrespondenten von eurotopics, schalten live zu den Democracy Slams in Leipziger Schulen und sprechen anlässlich der APuZ "Lausitz" mit Beteiligten und Menschen vor Ort direkt im Livestream.
 
Auch aus dem Programm "The Years of Change – 1989-1991" können verschiedene Diskussionen in den virtuellen Raum übertragen werden. U.a. dabei sind Wladimir Kaminer, Sofi Oksanen, Rimantas Kmita, Dubravka Stojanovic uvm.
 
Das vollständige Programm "Leipzig streamt - Trotzdem!" der bpb finden Sie unter: https://www.bpb.de/veranstaltungen/format/aktion/305307/leipzig-streamt-2020

.................................

NordSüd

Facebook-Kanal statt Aktionslosigkeit, Leipziger Buchmesse, einfach in digital! Bis Sonntag stellen jeden Tag die Mitarbeitenden des Verlags NordSüd ihre Lieblingsbücher aus dem Frühjahrsprogramm vor.

https://www.facebook.com/NordSued/

.................................

© Drachenmond

Statt Buchmesse Leipzig – die Drachenmesse

"Wir hatten uns sehr darauf gefreut, euch alle in Leipzig zu treffen. Um irgendwie doch noch etwas Gutes draus zu machen, auch wenn niemandem hier zum Lachen zu Mute ist, haben wir überlegt, wie wir euch etwas Entschädigung bieten können", schreibt Geschäftsführerin Astrid Behrendt auf der Website ihres Drachenmond Verlags. "Am Messesamstag werden wir für euch das Drachennest öffnen und einige der Drachen werden statt nach Leipzig eben zu uns fliegen. Wir planen, Lesungen, Interviews und Livestreams aus dem Nest, sowie etliche Aktionen via Instagram durch die Drachen, die nicht anreisen können."

Die #drachemesse findet am 14. März im Verlagsshop in Leverkusen (Hitdorfer Str. 266) von 12 bis 18 Uhr statt. Es kommen unter anderem folgende Autor*innen: Stephan R. Bellem, Nina Bellem, Anna Jane Greenville, Julianna Grohe, Christian Handel, Carolin Herrmann, Maja Köllinger, Liane Mars, Lisa Rosenbecker und Kathrin Solberg.

.................................

Tessloff schließt sich der Initiative #leidernichtleipzig an

Tessloff präsentiert unter gleichnamigem Hashtag seine Messenovitäten. Auf den Social-Media-Kanälen des Nürnberger Verlags und der Marken WAS IST WAS und BOOKii finden täglich Verlosungsaktionen statt. Von der Videobotschaft des Autors Bernd Flessner mit interaktivem Quiz, bei der es signierte Bücher zu gewinnen gibt, bis zu besonderen Aktionen für Schulbüchereien oder andere Einrichtungen.

Außerdem geben "Behind-the-Scenes-Stories" Einblick ins Verlagsleben und zeigen was passiert, wenn eine Messe ausfällt. 

https://www.facebook.com/wasistwas

https://www.instagram.com/tessloffverlag/

https://www.instagram.com/bookii.de/

.................................

Auch der be.bra verlag lässt sich von der Messeabsage nicht unterkriegen: „Wir sind mit einem digitalen Messestand dabei, an den wir alle ganz herzlich einladen wollen! In der Messezeit vom 12. – 15. März laden wir jeden Tag 2 Videos auf unserem YouTubekanal hoch, in denen wir unser Frühjahrsprogramm vorstellen. Wir sprechen über die Bücher, lesen unsere Lieblingsstellen und zeigen die schönsten Bilder daraus. Zusätzlich gibt es auch ein Gewinnspiel, bei dem man Titel aus dem neuen Programm gewinnen kann“, kündigt Elisabeth Silberbach vom Presseteam an.

Der Trailer zur Aktion ist schon online:

MDR: Virtuelle Buchmesse

MDR KULTUR und die ARD veranstalten eine "virtuelle Buchmesse". Dafür wird das auf der Buchmesse geplante Bühnenprogramm mit prominenten Autor*innen ins Studio verschoben und am 14. März von 10 bis 20 Uhr live im Internet, im Radio und auf der Facebook-Seite von MDR KULTUR zu sehen und zu hören sein. Mit dabei ist auch hr2-Kultur, der von 10 bis 20 Uhr überträgt. 

Auch Fans von "Best of Druckfrisch" mit Denis Scheck müssen nicht darauf verzichten. Das Format wird am Samstag ebenfalls aus der "virtuellen Buchmesse" live übertragen und stellt die neuesten Titel auf dem Buchmarkt vor. Ab 20 Uhr folgt dann im Radio wie geplant die "ARD Radio Kulturnacht: Unter Büchern." Zu Gast sind unter anderem Lutz Seiler, Kerstin Hensel, Lana Lux und Ulla Lenze.

Zudem bietet MDR noch weitere Spezialsendungen. Eine Zusammenfassung der Aktionen findet sich auf der MDR-Website. Weitere Informationen auch unter www.buchmesse.ard.de 

.................................

Eine Prise Leipzig - mit Sonderrabatten für kleine, unabhängige Verlage

Eine Prise Leipzig - mit Sonderrabatten für kleine, unabhängige Verlage © MVB

MVB startet "Eine Prise Leipzig"

Sonderrabatt auf Anzeigen im Börsenblatt, Livro-Ausstellung und mehr: Die MVB hat ein Maßnahmenpaket #EinePriseLeipzig geschnürt, um kleinen, unabhängigen Verlagen nach der abgesagten Leipziger Buchmesse zusätzliche Sichtbarkeit für ihre Frühjahrsprogramme zu ermöglichen.

Alle weiteren Infos finden Sie hier.

.................................

#BuchmessevorOrt bei Hanser Kinder- und Jugendbuch

Auch das Hanser Kinder- und Jugendbuch verlegt seinen Messeauftritt auf Instagram. Auf dem Instagram-Account Hanser hey! (@hanser.hey) gibt es von Donnerstag bis Sonntag Gewinnspiele und einen Blick hinter die Kulissen des Verlags, 

  • Die Journalistin und Autorin Christine Knödler berichtet von der Entstehung ihres Buchs "Young Rebels. 25 Jugendliche, die die Welt verändern"
  • Katrin Bongard liest aus ihrem Jugendroman "Es war die Nachtigall"
  • Dita Zipfel lädt ein in die Welt von Lucie Schmurrer
  • Dirk Pope beantwortet fünf Fragen zu seinem Jugendbuch "Abgefahren" 

.................................

Der Verlag ArsEdition hat seinen Buchmesse-Stand ins Netz verlegt − die Mitarbeiter*innen stellen Bücher ihres Verlags vor. Inklusive Gewinnspiel. 

Zum Stand gehts hier entlang. 

.................................

Kiepenheuer & Witsch mit Leipziger BÜROmesse

Unter dem Motto "Leipziger BÜROmesse" hat das Team von Kiepenheuer & Witsch seinen Stand in Halle 5 auf die Social Media Kanäle verlegt. Unter kiwi-verlag.de/lbm20 gibt es eine Übersicht über die Termine und Auftritte der KiWi-Autoren. Social-Media-Aktionen finden sie unter @kiwi_verlag, auf Instagram und Facebook.

Außerdem verlost KiWi vom 12. März bis 15. März täglich ein Buchpaket. 

.................................

Markus Weber (Moritz Verlag) und Monika Osberghaus (Klett-Kinderbuch)

Markus Weber (Moritz Verlag) und Monika Osberghaus (Klett-Kinderbuch) © privat

20 Verlage, eine Anzeige

Kinderbuchverlage aus Deutschland, Österreich und Schweiz haben sich zusammengetan um eine ganzseitige Anzeige zum geplanten Auftakt der Leipziger Buchmesse. "Wir hatten uns so auf Leipzig gefreut", titeln sie. Zahlreiche Buchhandlung schließen sich der Anzeige in Form eines Büchertisches an. 

"So eine Absage ist ein Schlag ins Kontor für den Veranstalter", sagt Max Bartholl, Grafiker von B3K-Design, der den Anstoß gegeben hat. Eine spontane Eingebung sei die Anzeige gewesen, um sich mit Leipzig und seinen Lesern solidarisch zu zeigen. Die kam an. Innerhalb weniger Stunden waren die 20 Coverplätze für eine ganzseitige Anzeige in der Leipziger Volkszeitung belegt. Markus Weber, Leiter des Moritz Verlags, der sich um das Zustandekommen gekümmert hatte, sieht dadurch einmal mehr den guten Zusammenhalt in der Branche bestätigt: "Gelungene Idee, schöne Aktion, tolle Initiative, diese Reaktionen haben wir auf unsere Anfrage bekommen."

Für Monika Osberghaus war sofort klar, dass sich ihr Haus beteiligen würde. "Die Leipziger sind ein Super-Publikum für uns Buchleute", sagt die Verlegerin von Klett Kinderbuch. Die Anzeige sei eine Möglichkeit gewesen, auszudrücken, wie sehr die Verlage den Austausch mit diesem vermissten. Dass die unmittelbare Begegnung mit Verlagen, Autor*innen und ihren Büchern ausfällt, bedauert auch Katrin Hogrebe, Sprecherin des Carlsen Verlags. Umso mehr müsse sie nun in den Buchhandlungen stattfinden. In welchen, das liefert die Anzeige gleich mit.

Die Verlage habens ich beteiligt: Verlag Beltz & Gelberg, Carlsen Verlag, dtv Junior, S. Fischer Verlage, Verlag Freies Geistesleben, Gerstenberg, Peter Hammer Verlag, Hanser Verlag, Verlagshaus Jacoby & Stuart, Kindermann Verlag, Klett Kinderbuch Verlag, Knesebeck Verlag, Mixtvision, Moritz Verlag, NordSüd Verlag, Tessloff Verlag, Thienemann-Esslinger Verlag, Tyrolia Verlag, Ueberreuter Verlag, Verlag Urachhaus.

Folgende Leipziger Buchhandlungen schließen sich der Anzeige beispielsweise mit einem Büchertisch an:Buchhandlung Grümmer eK; Buchhandlung Ludwig; Buchhandlung Seitenblick; Buchhandlung Südvorstadt; Kinderbuchladen Serifee; Linden-Buchhandlung GmbH, Arnoldstraße; Linden-Buchhandlung GmbH, Goldsternstraße; Thalia Leipzig – Allee-Center; Thalia Leipzig – Karl-Liebknecht-Straße. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

6 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Karl Olsberg

    Karl Olsberg

    Ich freue mich über die vielen Aktionen, die jetzt überall gestartet werden. Man wird den Schaden durch die Absage der Messe dadurch nicht ausgleichen können, aber es ist gut, dass wir alle versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

    Allerdings frage ich mich, ob nach Covid-19 jetzt die #buchmessenersatzhashtagepidemie ausbricht. Wäre es nicht viel besser, wenn wir uns auf eines einigen könnten, um maximale Aufmerksamkeit und Leser-Resonanz zu erzielen? Ich fand #leidernichtleipzig von Carlsen gut, nehme aber gern auch jedes andere, auf das sich die Branche verständigt. Nur passen in einen Tweet leider nicht fünf oder mehr verschiedene Hashtags, wenn man auch noch Information unterbringen will.

  • Frank Mütterlein

    Frank Mütterlein

    Es ist eine bittere Angelegenheit, diese Absage! Aber wer kann die Verantwortung in so einer diffizilen Situation für hunderttausende Menschen übernehmen? Alles was den Verlagen jetzt nützt, ist richtig! Ich bitte aber darum, bei all den geplanten online Aktivitäten die Buchläden nicht zu vergessen! Denn wer erst einmal die Bequemlichkeit des online Handels "genossen" hat...

    In herzlicher Verbundenheit!
    Frank Mütterlein

    (Krämerei & Depotbuchhandlung (Jacoby & Stuart, Berlin), Frank Mütterlein, Meißen)

  • Monika Osberghaus

    Monika Osberghaus

    Wir freuen uns, dass Sie auf unsere kleine Ersatzmesse im Hause Klett Kinderbuch hinweisen, müssen aber jetzt schon abwinken: Wir sind sozusagen ausgebucht und können ab sofort keine Anmeldungen mehr entgegennehmen. Leider! Ich hoffe, die Redaktion nimmt den Hinweis bald wieder aus der Übersicht raus. Danke und Grüße aus Leipzig!

  • Karl Olsberg

    Karl Olsberg

    Wie befürchtet ist die Zahl der Leipzig-Hashtags ähnlich exponentiell gewachsen wie die der Corona-Infizierten. Jeder macht mal wieder sein eigenes Ding, mit dem Ergebnis, dass die Leser*innen orientierungslos sind und höchstens 1% dessen zu Gesicht bekommen, was die Verlage tun. Selbst die Börsenblatt-Redaktion hat den Überblick verloren und im Titel zu diesem Beitrag den Carlsen-Hashtag #LeidernichtLeipzig falsch wiedergegeben. Eine vertane Chance!

  • Daniel Beskos

    Daniel Beskos

    Und, bisher hier noch nicht erwähnt: Am 21. März ist Indiebookday - überall und ohne größere Menschenansammlungen. :-)
    https://www.indiebookday.de/

  • Buecherfreund

    Buecherfreund

    Die Leipzig-Absage wird zum Schaulaufen der Marketing-Abteilungen deutscher Verlage.
    Wer reagiert wie schnell und gut? In welchen Verlagen gibt es engagierte Mitarbeiter, die etwas auf die Beine stellen wollen?

    Meine beiden Favoriten:
    - Carlsen: Erster Verlag, der mit beeindruckender Geschwindigkeit reagiert und den Hashtag #leidernichtleipzig ins Spiel brachte
    - BoD: Das Unternehmen, das in kürzester Zeit das beeindruckendste Programm aufgesetzt hat und sicher mit hoher Professionialität umsetzen wird.
    Mein Kompliment an diese beiden Unternehmen. Scheint, als hättet ihr gute Leute bei euch!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld