Bildergalerie: Büchermacher auf Sendung

Mitteldeutsche Verlage stellen sich vor

Die mitteldeutschen Verlage hatten Ende Februar schon ihre eigene kleine Buchmesse - noch frei von Corona-Wirren. Beim traditionellen Pressegespräch im Leipziger Haus des Buches stellten sie ihre neuen Produktionen den Medien vor. Auch Hörfunk- und Fernsehteams schauten vorbei. Hier führt Torsten Unger vom MDR Thüringen gerade ein Interview mit Maria Erdmann von der Verlagsgruppe arts + science Weimar.

Zum Interview, bitte

Die mitteldeutschen Verlage hatten Ende Februar schon ihre eigene kleine Buchmesse - noch frei von Corona-Wirren. Beim traditionellen Pressegespräch im Leipziger Haus des Buches stellten sie ihre neuen Produktionen den Medien vor. Auch Hörfunk- und Fernsehteams schauten vorbei. Hier führt Torsten Unger vom MDR Thüringen gerade ein Interview mit Maria Erdmann von der Verlagsgruppe arts + science Weimar.

© Gaby Waldek

Das Pressegespräch funktioniert nach dem Speed-Dating-Prinzip: Jeder Verlag hat nur wenige Minuten Zeit, um Bücher aus seinem Programm zu präsentieren. Die Uhr im Blick behält Nora Milenković-Göhring, Geschäftsführerin des Landesverbands Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Neben ihr: Der Vorsitzende Helmut Stadeler.

Zeremonienmeister

Das Pressegespräch funktioniert nach dem Speed-Dating-Prinzip: Jeder Verlag hat nur wenige Minuten Zeit, um Bücher aus seinem Programm zu präsentieren. Die Uhr im Blick behält Nora Milenković-Göhring, Geschäftsführerin des Landesverbands Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Neben ihr: Der Vorsitzende Helmut Stadeler.

© Gaby Waldek

Den Anfang beim Verlegerreigen macht Dennis Gebhardt vom RhinoVerlag (Ilmenau), der die Journalisten mit einem Wanderführer nach Rügen entführte.

Und los geht's...

Den Anfang beim Verlegerreigen macht Dennis Gebhardt vom RhinoVerlag (Ilmenau), der die Journalisten mit einem Wanderführer nach Rügen entführte.

© Gaby Waldek

Melitta Schmutzler vom Militzke Verlag (Magdeburg) hatte ein Buch über den Apfelbaum im Gepäck. Es erklärt Kindern, dass Obstbäume Lebensraum für viele Tiere bieten - vom Specht bis zur Fledermaus.

Steht ein Apfelbaum im Garten...

Melitta Schmutzler vom Militzke Verlag (Magdeburg) hatte ein Buch über den Apfelbaum im Gepäck. Es erklärt Kindern, dass Obstbäume Lebensraum für viele Tiere bieten - vom Specht bis zur Fledermaus.

© Gaby Waldek

Susann Jaensch mit der Frühjahrsvorschau aus dem BuchVerlag für die Frau (Leipzig)

Ökologischer Fußabdruck

Susann Jaensch mit der Frühjahrsvorschau aus dem BuchVerlag für die Frau (Leipzig)

© Gaby Waldek

Jens Korch von der Edition Wannenbuch (Chemnitz) empfiehlt die "Sternzeichen-Badeente". Astro-Expertin Anja Bagus hat das Horoskop für die Badewanne geschrieben.

Garantiert wasserfest!

Jens Korch von der Edition Wannenbuch (Chemnitz) empfiehlt die "Sternzeichen-Badeente". Astro-Expertin Anja Bagus hat das Horoskop für die Badewanne geschrieben.

© Gaby Waldek

Peter Deisinger, Zweitausendeins (Leipzig), stellte den Journalisten ein Buch von Beat Presser vor: "Vor der Klappe ist Chaos - Hommage an den Neuen Deutschen Film".

Film ab...

Peter Deisinger, Zweitausendeins (Leipzig), stellte den Journalisten ein Buch von Beat Presser vor: "Vor der Klappe ist Chaos - Hommage an den Neuen Deutschen Film".

© Gaby Waldek

Kirsten Wite-Hoffman, Edition Überland (Leipzig),  warb für "Die Bodenständigen" von Barbara Thériault. Mit ihren soziologischen Feuilletons im Stil der 1920er und 1930er Jahre erkundet die Autorin den Alltag im heutigen Thüringen - mit einer Mischung aus Anteilnahme und Distanz.

Soziologische Feuilletons

Kirsten Wite-Hoffman, Edition Überland (Leipzig), warb für "Die Bodenständigen" von Barbara Thériault. Mit ihren soziologischen Feuilletons im Stil der 1920er und 1930er Jahre erkundet die Autorin den Alltag im heutigen Thüringen - mit einer Mischung aus Anteilnahme und Distanz.

© Gaby Waldek

Barbara Miklaw, Mirabilis Verlag  (Klipphausen/Miltitz), brachte ein Buch des Malers Günter Richter mit: In "Eule. Groteske Geschichte eines Malers" blickt Richter zurück auf die 50er Jahre in Meißen und seine Studienzeit in Leipzig. Dazu gibt es eine Auswahl seiner Bilder.

Ein Maler blickt zurück

Barbara Miklaw, Mirabilis Verlag (Klipphausen/Miltitz), brachte ein Buch des Malers Günter Richter mit: In "Eule. Groteske Geschichte eines Malers" blickt Richter zurück auf die 50er Jahre in Meißen und seine Studienzeit in Leipzig. Dazu gibt es eine Auswahl seiner Bilder.

© Gaby Waldek

Jana Krimmling, Mitteldeutscher Verlag  (Halle/Saale), präsentierte "Die Chroniken des Südviertels". Eine Geschichte über die Zeit und die Kinder des wilden Kapitalismus in Litauen, geschrieben von Rimantas Kmita.

Die Kinder des Kapitalismus

Jana Krimmling, Mitteldeutscher Verlag (Halle/Saale), präsentierte "Die Chroniken des Südviertels". Eine Geschichte über die Zeit und die Kinder des wilden Kapitalismus in Litauen, geschrieben von Rimantas Kmita.

© Gaby Waldek

Maria Erdmann, Verlagsgruppe arts + science Weimar  (Illmtal-Weinstraße), hatte ein Nachschlagewerk für junge Leser*innen dabei: "Gartenkunst für Kinder", ein Spaziergang durch Geschichte(n) und Gärten, mit Pflanzen und Experimenten.

Garten-Spaziergang

Maria Erdmann, Verlagsgruppe arts + science Weimar (Illmtal-Weinstraße), hatte ein Nachschlagewerk für junge Leser*innen dabei: "Gartenkunst für Kinder", ein Spaziergang durch Geschichte(n) und Gärten, mit Pflanzen und Experimenten.

© Gaby Waldek

Franziska Haufe, Klett Kinderbuch (Leipzig),  zeigt das Innenleben des Bilderbuchs "Überall Popos". Annika Leone und Bettina Johansson erzählen darin von einem Schwimmbadbesuch und ungewohnten Körperansichten in der Umkleide. Statt Photoshop und Insta-Filter: bestes Bodyshaming-Gegenmittel für Kleine, so der Verlag.

Im Schwimmbad

Franziska Haufe, Klett Kinderbuch (Leipzig), zeigt das Innenleben des Bilderbuchs "Überall Popos". Annika Leone und Bettina Johansson erzählen darin von einem Schwimmbadbesuch und ungewohnten Körperansichten in der Umkleide. Statt Photoshop und Insta-Filter: bestes Bodyshaming-Gegenmittel für Kleine, so der Verlag.

© Gaby Waldek

Sebastian Wolter vom Verlag Volandt & Quist warb für "drei Verlage unter einem Dach" - mit der Frühjahrsvorschau von Voland & Quist, Edition Azur und v&q books.

Three in one

Sebastian Wolter vom Verlag Volandt & Quist warb für "drei Verlage unter einem Dach" - mit der Frühjahrsvorschau von Voland & Quist, Edition Azur und v&q books.

© Gaby Waldek

Artur Fischer vom Leipziger Universitätsverlag schwingt "Im Rhythmus der Poesie" - dem neuen Lyrikwerk des Leipziger Autors Mario Linkies.

Jetzt wird's poetisch

Artur Fischer vom Leipziger Universitätsverlag schwingt "Im Rhythmus der Poesie" - dem neuen Lyrikwerk des Leipziger Autors Mario Linkies.

© Gaby Waldek

Maria Matschie vom Domowina Verlag (Bautzen) erzählt den Journalisten von dem sorbischen Kinderbuch, das sie mitgebracht hat.

Sorbisch für die Jüngsten

Maria Matschie vom Domowina Verlag (Bautzen) erzählt den Journalisten von dem sorbischen Kinderbuch, das sie mitgebracht hat.

© Gaby Waldek

Oliver Schmidt vom Sutton Verlag (Erfurt) legt den Medienvertretern "Sachsen-Anhalt" ans Herz - mit 55 Highlights aus der Geschichte. Das Buch des Historikers Steffen Raßloff erscheint Ende März.

Historische Highlights

Oliver Schmidt vom Sutton Verlag (Erfurt) legt den Medienvertretern "Sachsen-Anhalt" ans Herz - mit 55 Highlights aus der Geschichte. Das Buch des Historikers Steffen Raßloff erscheint Ende März.

© Gaby Waldek

Helmut Stadeler vom Verlag Bussert & Stadeler (Quedlinburg) mit dem Titel "Born in the GDR", der 30 Lebensberichte nach Tonbandprotokollen enthält - aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Ein Buch, viele Biografien

Helmut Stadeler vom Verlag Bussert & Stadeler (Quedlinburg) mit dem Titel "Born in the GDR", der 30 Lebensberichte nach Tonbandprotokollen enthält - aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

© Gaby Waldek

Michael Faber, Verlag Faber & Faber (Leipzig), bricht beim Pressegespräch eine Lanze für den Roman "Perla", mit dem Autor Frédéric Brun 2007 in Frankreich den Prix Goncourt für das beste Debüt gewann. Eine familiäre Spurensuche zum Trauma von Auschwitz.

Goncourt-Preisträger

Michael Faber, Verlag Faber & Faber (Leipzig), bricht beim Pressegespräch eine Lanze für den Roman "Perla", mit dem Autor Frédéric Brun 2007 in Frankreich den Prix Goncourt für das beste Debüt gewann. Eine familiäre Spurensuche zum Trauma von Auschwitz.

© Gaby Waldek

Harry Ziehen vom Dr. Ziethen Verlag (Oschersleben, Bode) stellte zwei Romane vor: Karl Tempelhofs Buch "Von einem Paradies ins andere" und "Miriam - Sternenkind" von Henning Pawel.

Sternenkind trifft Paradies

Harry Ziehen vom Dr. Ziethen Verlag (Oschersleben, Bode) stellte zwei Romane vor: Karl Tempelhofs Buch "Von einem Paradies ins andere" und "Miriam - Sternenkind" von Henning Pawel.

© Gaby Waldek

Siegfried Nucke vom Verlag Tasten & Typen(Bad Tabarz) kam mit dem Kinderbuch "Rennfahrermäuse" von Brigitte Struzyk nach Leipzig.

Mäuseabenteuer

Siegfried Nucke vom Verlag Tasten & Typen(Bad Tabarz) kam mit dem Kinderbuch "Rennfahrermäuse" von Brigitte Struzyk nach Leipzig.

© Gaby Waldek

Steffi Bieber-Geske, Verlag Biber & Butzemann  (Chemnitz), hatte mit "Neue Abenteuer auf Rügen" und "Spuk auf der Ostsee" zwei Kinderbücher mit regionalem Charme dabei.

Last but not least

Steffi Bieber-Geske, Verlag Biber & Butzemann (Chemnitz), hatte mit "Neue Abenteuer auf Rügen" und "Spuk auf der Ostsee" zwei Kinderbücher mit regionalem Charme dabei.

© Gaby Waldek

...blieb noch Zeit zum Stöbern und Netzwerken am großen Büchertisch.

Und ganz zum Schluss...

...blieb noch Zeit zum Stöbern und Netzwerken am großen Büchertisch.

© Gaby Waldek

Bildergalerien